Sollte es eine Leinenpflicht für Katzen geben?

vom 15.12.2019, 23:49 Uhr

Juristen aus den Niederlanden schlagen Alarm. Sie sagen, dass Hauskatzen "gefährlich" sind. Den Katzen solle der Freigang verboten werden oder sie müssen an die Leine. Zwei Umweltrechtler geben an, dass allein in den Niederlanden etwa 140 Millionen Tiere jährlich durch die rund zweieinhalb Millionen Hauskatzen getötet werden. Weltweit würden Katzen 367 Tierarten entscheidend gefährden. Dies sei unverantwortlich. Katzen seien die einzigen Haustiere die unkontrolliert im Freien umherlaufen dürften. Sie plädieren für eine Ausgangssperre bzw. für Leinenpflicht. Was haltet ihr von der Forderung?

» EngelmitHerz » Beiträge: 1151 » Talkpoints: 94,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wie viel Millionen Tiere werden denn im Straßenverkehr getötet? Müssen wir jetzt alle zu Fuß gehen. Wie viele Insekten werden durch Laubbläser und Rasenmäher getötet? Ich habe übrigens noch nie eine Katze beim Rasen mähen beobachten können. Wie viele Tiere werden durch die Landwirtschaft getötet? Wie viele Insekten finden keine Nahrung mehr in Mitten betonierter Vorgärten?

Der echte Ausrotter und Zerstörer der Natur ist doch noch immer der Mensch und nicht unser schnurrender vierbeiniger Freund. Und was bitte soll eine Katze an der Leine? Wir haben das echt mal ausprobiert, unseren Kater an der Leine auszuführen. Der hat sich nach zehn Metern schon hingelegt und wollte nicht mehr weiter laufen. :lol: Versuch macht klug, dabei blieb es dann aber auch. Ich stelle mir gerade vor, wie die Mäusepopulation voranschreitet, würden unsere schnurrenden Helfer nicht eingreifen.

Klar schleppen die auch Eidechsen und Co. an, welche sie auch gern mal im Haus rennen lassen. Aber auch hier denke ich einfach, dass der ärgste Feind der Eidechse doch der Mensch ist. Was ich letzten Endes davon halte, dass Katzen nicht mehr im Freigang gehalten dürfen, ist letztlich egal. Denn meine Katzen sind reine Stubentiger. Ich wohne hier nur zur Miete und auch noch an einer gut befahrenen Hauptstraße. Als ich noch im Eigenheim in einer sehr ruhigen Gegend wohnte, gönnte sich der Kater ab und an einen Spaziergang im Umkreis. Die Katze dagegen war schon immer viel zu ängstlich, den Schritt in die Freiheit zu wagen.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich würde es durchaus begrüßen, wenn man zu Versuchszwecken in ausgewählten Gebieten eine Ausgangssperre für Katzen verhängen würde und dort auch freilebende Katzen entfernt. Dann wird man ja sehen, ob sich dadurch wieder mehr gefährdete Vögel, Kleinnager und andere Tiere ansiedeln.

» Sternenbande » Beiträge: 1848 » Talkpoints: 72,17 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^