Sich unterhalten während man massiert wird?

vom 22.10.2015, 18:16 Uhr

Eine Bekannte von mir macht gerne Wellnessurlaub und ist neulich auch mit ihrem Freund verreist. Sie hat mir dann erzählt, dass die beiden nur Massagen und Anwendungen gebucht haben, die man zu zwei machen konnte. Die meisten Massagen waren nur für eine Person, es gab aber auch einen Raum für Paare wo es dann eben zwei Massageliegen nebeneinander gab.

Sie hat sich dann auch oft mit ihrem Freund unterhalten, während die beiden massiert worden sind. Teilweise waren es auch private Dinge aus dem Leben der beiden, über die sie geredet haben. Die Masseure haben das natürlich mitgehört, aber nichts dazu gesagt.

Ich denke nicht das ich mich mit jemandem unterhalten könnte, während ich massiert werde. Mir wäre es einfach viel zu unangenehm, dass da jemand mithören kann. Wie ist das bei euch, könntet ihr euch unterhalten, während ihr und euer Partner eine gemeinsame Massage genießt?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Also mir wäre das auch total unangenehm, gerade über private Sachen so zu sprechen, dass da Zeugen vorhanden sind, die alles mithören könnten. Mir ist klar, dass mich gerade Masseure in einem Ferienort vermutlich eh nie wieder sehen würden und dass es mir daher vermutlich egal sein könnte, was die über mich wissen oder nicht wissen, aber ich könnte das trotzdem nicht, wenn ich ehrlich bin.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich selbst habe auch schon einmal so eine Massage gebucht, mein damaliger Partner befand sich genau neben mir und wurde zur gleichen Zeit massiert. Die Massage hat sich so gut angefühlt, dass wir uns gar nicht miteinander unterhalten wollten, sondern einfach entspannt haben. Die Musik und der abgedunkelte Raum hat die Atmosphäre perfekt unterstrichen. Da hatten wir nun wirklich kein Redebedarf gehabt.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9076 » Talkpoints: 1,76 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich habe auch schon einmal eine Massage mit meinem Partner gehabt, der neben mir war und auch massiert wurde. Dabei hatten wir beide überhaupt nicht das Bedürfnis gehabt, uns zu unterhalten. Dabei wäre das wirklich überhaupt kein Problem und wir hätten uns ruhig auch über private Dinge unterhalten können. Immerhin hatten wir die Massage im Urlaub in Sri Lanka, wobei die Masseure kein Deutsch konnten. Von daher wäre da intimen Gesprächen nichts im Wege gestanden und wir hätten über alles mögliche reden können.

Ehrlich gesagt hatte ich da aber überhaupt kein Bedürfnis, mich zu unterhalten. Die Massage war einfach so unglaublich entspannend, dass ich jede Sekunde davon genießen wollte. Ich wollte die Massage eben richtig spüren, die Augen dabei schließen und mich entspannen. Immerhin hatte ich da ja auch dafür bezahlt und wollte das ausnutzen, indem ich mich dem ganz hingab. Wenn ich wie ein Wasserfall geplaudert hätte, dann hätte ich mich wahrscheinlich gar nicht mehr richtig auf die Massage konzentrieren können.

Ich war da aber aber so entspannt, dass ich grinsend da lag und auch direkt hätte einschlafen können. Von daher war mir da natürlich auch nicht nach reden zumute. Das hätte ich aber auch merkwürdig empfunden. Immerhin wurde da auch mein Kopf und sogar mein Gesicht massiert und dabei könnte man ja ohnehin nicht so besonders gut reden. Das würde ich aber eben auch gar nicht wollen, auch bei zukünftigen Massagen nicht. Da möchte ich leise sein, meinen Gedanken nachgehen und die Massage eben mit jeder Sekunde genießen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Mein Partner und ich haben uns noch nicht gemeinsam massieren lassen, wobei das für mich aber bei diesem Thema keine Rolle spielt. Wenn ich mich mit meinem Partner unterhalte, ist der Inhalt sehr stark von der Umgebung abhängig. Wir unterhalten uns automatisch über private Sachen, wenn niemand in Hörweite ist, der das nicht mitkriegen sollte (und das ist bei Privatangelegenheiten eben wirklich niemand!).

Wenn wir wissen, dass wir belauscht werden, bleiben die Themen eher oberflächlich. Beispielsweise würden wir uns in dem Fall darüber unterhalten wie gut uns das Wellnesshotel gefallen hat oder welche Aspekte nicht so toll waren. Oder man bespricht, was man später essen oder unternehmen möchte. Das darf ja dann ruhig jeder wissen, das ist kein Staatsgeheimnis.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich würde generell keine Sachen, die nur mich und meinen Mann angehen oder sehr intim sind, vor anderen Menschen besprechen. Das macht ja auch keinen Sinn, da die das ja munter weitererzählen können. Immerhin gibt es ja da auch keine Schweigepflicht. Hinterher lästern die dann alle über einen, das würde ich nicht wollen.

Außerdem möchte man sich ja auch entspannen und seine Ruhe finden, das kann ich nicht, wenn ich mich nebenbei unterhalte und dann noch etwas mit meinem Mann bespreche, der im übrigen auch eher Ruhe braucht, wenn er sich erholen will. So eine Massage sollte man schon so genießen, wie man das möchte und sicherlich kann man dann auch sprechen, aber für mich ist das nichts. Wobei ich auch noch keine Massage mit meinem Partner gleichzeitig gemacht habe.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 44121 » Talkpoints: 19,66 » Auszeichnung für 44000 Beiträge


Ich hatte jetzt eher damit gerechnet, ob man sich mit dem Masseur oder wenn es sich um eine medizinische Massage handelt, eben mit dem Therapeuten unterhält. Und da sehe ich es durchaus als normal an, dass man sich auch miteinander unterhält.

Eine Partnermassage hatten wir noch nie und werden diese sicherlich auch nicht haben. Mein Mann ist da teilweise so empfindlich, dass es für mich eher mit einem Lachanfall enden würde. Von daher steht das Thema einer Unterhaltung nicht im Raum.

Aber rein von der theoretischen Möglichkeit einer Partnermassage, würde es bei uns sicher auch eine Unterhaltung geben. Diese wäre dann eher so ausgerichtet, dass die Masseure auch mitreden könnten und nicht nur schweigend ihre Arbeit verrichten müssten.

» Punktedieb » Beiträge: 16959 » Talkpoints: 164,27 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Ich hasse Gelaber, wenn ich mich in Ruhe entspannen will. Zwar bin ich zu höflich und habe auch gar nicht das Recht, es der Wellness-Person zu untersagen, wenn sie sich etwa mit einer Kollegin durch den Vorhang hindurch unterhält, aber was mich selber betrifft, habe ich keine Probleme damit, höflich darauf hinzuweisen, dass ich gerade keine Lust auf Small Talk habe.

Deswegen kann ich auch mit Partnermassagen nichts anfangen. Mein Partner und ich unterhalten uns oft genug über alle möglichen Themen, da müssen wir nicht, während andere Leute auf uns herumturnen, auch noch über irgend etwas quatschen. Die eine "Partnermassage", die ich mal ausprobiert habe, war entsprechend auch ein voller Reinfall für mich.

Während ich einfach nur Schweigen und Easy-Listening-Geflöte haben wollte, hat der gute Mann nett mit seiner Masseurin geplaudert, und ich hatte eine Stunde lang das Blablabla auf den Ohren. Mir geht es dabei auch nicht darum, dass die Damen irgendwelche "Geheimnisse" erfahren könnten. Manchmal ist es einfach nur nervig, wenn andere Menschen pausenlos ihren Mund bewegen und Schallwellen absondern müssen, beispielsweise während einer Wellness-Massage.

» Gerbera » Beiträge: 9432 » Talkpoints: 2,02 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^