Setzt sich China zu stark in Europa fest?

vom 01.04.2017, 13:26 Uhr

Gerade habe ich einen Bericht über chinesische Investitionen in Europas Häfen gelesen. Mir ist der Bericht auch deshalb aufgefallen, weil ein anderes Wochenmagazin über chinesische Investitionen in lateinamerikanischen Häfen berichtet hat. Daher muss man sich schon fragen, ob China hier nicht noch etwas anderes vorbereitet. Fürchtet ihr auch, dass uns hier noch ein böses Erwachen bevorsteht? Wie sollte man solche Einflussnahme denn eindämmen?

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6438 » Talkpoints: 54,93 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich fürchte mich da eigentlich nicht vor und denke, dass man es eher als Chance begreifen sollte. Was die von dir beschriebenen Investitionen für Auswirkungen haben werden weiß ich natürlich nicht. Grundsätzlich denke ich aber, dass chinesische und generell asiatische Investoren den deutschen Unternehmen neue Märkte eröffnen können und so für einen beträchtlichen Wachstum sorgen können. Deswegen sollte man das nicht generell verteufeln.

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,73 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Angesichts der Ereignisse in Hongkong sollte man auch diese Haltung überdenken. Was geschieht, wenn man sich gegen die Chinesen stellt? Wird China sich wie in Hongkong an die Spielregeln halten? China könnte zum Beispiel versuchen, missliebige Anträge in der EU zu blockieren.

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6438 » Talkpoints: 54,93 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Wirtschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^
cron