Schon vor der Bahnfahrt Fahrgastrechteformular ausdrucken?

vom 11.01.2019, 11:03 Uhr

Ich habe mir eben schon einmal vorab das Fahrgastrechteformular, das man auf der Webseite der Deutschen Bahn findet, ausdrucken lassen. Ich rechne nämlich bei dem momentan herrschenden Winterwetter nicht damit, dass die Bahn pünktlich ist. Druckt ihr euch auch manchmal vor einer Bahnfahrt das Formular aus, weil der Schaffner bei Überfüllung des Zuges vielleicht nicht genügend Formulare dabei hat oder vielleicht gar nicht bis zu euch durchkommt? Oder ist das eurer Meinung nach eine zu pessimistische Denkweise?

» anlupa » Beiträge: 11696 » Talkpoints: 0,70 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



anlupa hat geschrieben:Druckt ihr euch auch manchmal vor einer Bahnfahrt das Formular aus, weil der Schaffner bei Überfüllung des Zuges vielleicht nicht genügend Formulare dabei hat oder vielleicht gar nicht bis zu euch durchkommt?

Habe ich bisher nicht gemacht. Wobei das Formular meines Wissens sowieso nur nur dann gilt, wenn es vom Schaffner abgestempelt/gezwickt wurde. Mit dem Zangenabdruck wird bestätigt, dass der Fahrgast auch tatsächlich im verspäteten Zug gewesen ist. Insofern ist es schon wichtig, dass der Schaffner vor dem Aussteigen bei Dir gewesen ist, sonst nützt dir das ausgefüllte Formular wahrscheinlich gar nichts.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1145 » Talkpoints: 270,06 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe schon ziemlich chaotische Verhältnisse bei der Bahn erlebt und damit meine ich nicht Verspätungen, auf die man sich aufgrund des Wetters einstellen muss. Ich habe schon komplette Streckensperrungen erlebt über die wir als Kunden über Stunden hinweg überhaupt nicht informiert wurden. Trotzdem steige ich nicht in die Bahn und denke, dass bestimmt wieder irgendwas schief geht. Damit beschäftige ich mich erst wenn es mal wieder so weit ist.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22060 » Talkpoints: 87,11 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Cloudy24 hat geschrieben:Trotzdem steige ich nicht in die Bahn und denke, dass bestimmt wieder irgendwas schief geht. Damit beschäftige ich mich erst wenn es mal wieder so weit ist.

Das sehe ich genauso. Ich fahre schon seit über 10 Jahren nahezu täglich mit der Bahn. Sicherlich gibt es auch mal Pannen, aber jede Panne ist anders und da gibt es keinen Plan nach Schema F, der dann immer hilft. Manchmal muss man einfach improvisieren und es bringt doch nichts, vorher Pläne für den Ernstfall zu machen, wenn die sich gar nicht umsetzen lassen und nicht durchdacht waren. Abgesehen davon sollte man meiner Ansicht nach optimistisch bleiben und sich nicht unnötig verrückt machen lassen. Das bringt doch nichts.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30089 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich fahre recht selten mit der Bahn, aber wenn ich mal damit unterwegs bin, dann denke ich auch nicht vorher schon darüber nach, was alles schiefgehen könnte. Deswegen muss ich sagen, dass ich auch dieses Formular nicht ausdrucken würde, auch wenn ich vielleicht vermuten würde, dass es zu Verspätungen oder sogar Ausfällen der Zugverbindungen kommen kann. Das ist bei mir auch etwas, womit ich mich dann erst auseinandersetze, wenn es soweit ist.

» Barbara Ann » Beiträge: 26496 » Talkpoints: 52,66 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^