Schafft ihr es jeden Tag Gemüse zu essen?

vom 04.10.2015, 14:55 Uhr

Obwohl ich versuche jeden Tag zumindest ansatzweise gesund zu essen, schaffe ich es selten mir zu einem vernünftigem Essen auch noch einen guten Salat zu machen. Bei meinen Arbeitskollegen scheint es auch nie die empfohlene Tagesmenge zu geben. Manchmal kann es auch nur noch etwas schnelles nach der Arbeit sein, da ist für Gemüse keine Zeit mehr, oder zumindest möchte ich mir nicht die Zeit nehmen. Schafft ihr das jeden Tag Gemüse zu essen?

» RavenThunder » Beiträge: 1228 » Talkpoints: 61,82 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich schaffe es eigentlich immer, jeden Tag Gemüse zu essen, da ich meistens Gemüse oder Obst esse, wenn ich Lust auf Süßigkeiten habe. Dann knabbere ich an einer Gurke oder Karotte und schneide mir Apfelschnitze in appetitliche Portionen. Meistens verschwindet dann das Verlangen nach den ungesunden Mahlzeiten.

Was ich aber nicht schaffe, ist, drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag zu essen, wie es eigentlich vorgeschrieben wäre. Denn wenn ich das wirklich mache, habe ich für den ganzen Tag schon genug gegessen und keinen Hunger mehr. Das habe ich einmal einen Tag lang ausprobiert. Da ich aber auch andere Lebensmittel wie Milch- und Fleischprodukte zu mir nehmen möchte, ist das fast unmöglich.

Man kann sich durch ein appetitanregendes Anrichten des Obst und Gemüses oftmals selber überlisten. Das funktioniert auch bei Kindern sehr gut. Sehr gerne mache ich mir Gemüsesticks mit Dip. Hier kann man Gurken, Paprika, Kohlrabi, Karotten, alles was man eben mag, in Sticks schneiden und in einer Dipsauce zum Beispiel aus Sauerrahm und Creme fraiche oder ähnlichem eintunken.

Das ist sehr knackig und kann echt auch als guter Knabberersatz vor dem Fernseher dienen. Es müssen wirklich nicht immer Kartoffelchips und Popcorn sein, es geht auch gesund. Vor allem fühlt man sich wesentlich fitter und wird nicht so schnell müde, wenn man viel Gemüse isst.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8504 » Talkpoints: 36,46 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich schaffe es locker, jeden Tag Gemüse zu essen. Ich liebe Gemüse einfach über alles und da ich leider keinen Fruchtzucker vertrage, kann ich auch nicht so viel Obst essen und muss da natürlich zwangsläufig auf Gemüse zurückgreifen. Außerdem esse ich auch kein Fleisch und von daher esse ich eben sehr viel Gemüse. Dabei esse ich Gemüse sogar mehrmals am Tag, ohne wirklich darüber nachzudenken. Für mich ist Gemüse einfach fest in meinen Speiseplan integriert.

Ihr mache mir mehrmals die Woche einen großen Salatteller, in den verschiedene Gemüsesorten reinkommen und manchmal auch noch Käse und Gemüsebratlinge, wenn der Salat meine Hauptmahlzeit ist. Ansonsten koche ich eigentlich täglich mit Gemüse. Für mich gehört Gemüse eigentlich zu jeder Hauptmahlzeit dazu und wenn ich Gemüse nun nicht beim Kochen oder Braten verarbeite, dann serviere ich meistens einen kleinen Salat dazu.

Ansonsten knabbere ich Gemüse gerne zwischendurch oder ich bestelle mir auch in Restaurants Gerichte mit Gemüse. Ich könnte darauf absolut nicht verzichten und ich denke, dass es mir eher schwer fallen würde, einen Tag komplett auf Gemüse zu verzichten, weil ich eben so daran gewohnt bin und es mir auch so gut schmeckt.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29979 » Talkpoints: 183,35 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich verstehe gar nicht so recht, wie man einen Tag ohne Gemüse auskommt. Als Vegetarier geht es mir wie Prinzessin90. Gemüse ist Hauptbestandteil aller warmen Mahlzeiten.

Aber auch wenn man Fleisch isst, man isst doch nicht nur Fleisch. "Richtiges" Essen besteht doch immer aus Fleisch mit Beilage. Nur, wenn man einen Burger oder ähnliches isst, dann besteht die Mahlzeit aus Fleisch und Brot. Aber man kann doch nicht jeden Tag Burger essen. Selbst in Döner ist viel Gemüse.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,72 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich schaffe es nicht immer, jeden Tag Gemüse zu essen. Gerade in der Mittagspause esse ich meistens nur eine Kleinigkeit, wie ein belegtes Brötchen oder so. Da ist dann schon mal kein Gemüse dabei. Abends mache ich mir auch nur etwas schnelles und nicht immer ist da dann auch Gemüse inbegriffen. Wenn ich mehr Zeit habe, dann mache ich mir aber gerne auch mal etwas mit Gemüse, wobei ich sagen muss, dass ich nie so wirklich auf fünf Portionen Obst und Gemüse komme.

» Barbara Ann » Beiträge: 25650 » Talkpoints: 21,57 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Da stellt sich natürlich die Frage, wie man das genau definiert. Also nicht, was Gemüse ist sondern, wie viel man essen muss, damit das auch wirklich zählt. Würde es als "Gemüse gegessen" zählen, wenn ich zu meinen Nudeln eine Tomatensauce gegessen habe, oder wenn auf meinem Baguette Salatgurken oder Blattsalat mit drauf waren?

Ich finde Gerichte dann appetitlich, wenn sie natürlich bunt aussehen und ich koche hauptsächlich vegetarisch, von daher sind bei mir fast immer Obst, Gemüse oder Kräuter mit auf dem Teller, aber ich würde eben nicht behaupten, dass ich Gemüse gegessen haben, nur weil ein paar Salatblättchen auf meinem Sandwich waren.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20804 » Talkpoints: 48,15 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Gemüse steht jeden Tag auf meinem Speiseplan und wird auch zu jeder Hauptmahlzeit dazu gereicht. Wenn ich kein frisches Gemüse oder zumindest etwas gekochtes Gemüse zum Essen dazubekomme, dann fehlt mir etwas und ich empfinde die Mahlzeit irgendwie als nicht komplett. Mir schmeckt es einfach besser, wenn auch ein frischer Anteil am Essen ist, und zudem ergänzt eine Gemüsekomponente ein schwereres Hauptgericht aus Fleisch und Kohlenhydraten optimal und ausgewogen.

Beim Frühstück und Abendbrot schneide ich mir immer Gurken- und Tomatenscheiben auf, die ich auf das Brot legen kann, und rupfe ein paar Salatblätter von einem Salatkopf, die unter den Wurst- oder Käseaufschnitt kommen. Zum Mittagessen gibt es entweder einen grünen Beilagensalat mit Dressing oder aber Spinat, Grünkohl, Erben-Möhren-Gemüse, gekochten Brokkoli oder irgendetwas anderes in dieser Richtung.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5229 » Talkpoints: 976,80 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich esse sehr gerne Gemüse und auch Obst. Obst schaffe ich nicht jeden Tag zu essen, zumindest in der empfohlenen Menge, aber bei Gemüse schaffe ich das sehr schnell. So esse ich das einfach mal so beim Frühstück dazu oder koche eben auch jeden Tag frisch mit Gemüse. Ehrlich gesagt fällt mir das auch nicht weiter schwer da empfohlene Mengen einzuhalten. Gewisse Dinge sind ja auch sehr schnell zubereitet.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36754 » Talkpoints: 76,61 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Gemüse im Sinn von gekochtem Gemüse esse ich auch nicht jeden Tag, aber ein Salat ist mir sehr wichtig, und ich versuche, täglich ausreichend Salate zu essen. Nur dann ist für mich eine Mahlzeit auch ausgewogen. Alternativ tut es auch mal eine Gemüsesuppe, da ich auch sehr gern Suppen esse. Eine Mahlzeit ohne Gemüse und ohne Salat kommt bei mir kaum vor, weil mir etwas fehlen würde.

» lascar » Beiträge: 455 » Talkpoints: 103,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich liebe Gemüse und schaue daher auch, dass ich das möglichst täglich auf meinem Speiseplan habe. Selbst wenn man zu Fastfood greift, kann man sich ja etwas aussuchen, dass Gemüse beinhaltet. Selbst auf einem Burger ist Gemüse. Ich finde es daher auch nicht unbedingt schwer, täglich Gemüse zu essen. Gemüse besteht ja nicht nur aus Salat, sondern eben auch noch viele andere Sorten. Da hat man doch eine große Auswahl, um sich das passende Gemüse zu seinem Gericht auszusuchen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29508 » Talkpoints: 1,76 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron