Radiowerbung und die bildliche Vorstellungskraft

vom 09.11.2017, 11:09 Uhr

Ich höre beim Kochen, Backen und generell bei Küchenarbeiten, sehr gerne und viel Musik. In der Regel höre ich dabei Radio. Nun gibt es ja wenige Radiosender, die wenig oder gar keine Werbung spielen. Man kommt also in der Regel um die Radiowerbung nicht drum herum. Man kann natürlich den Raum verlassen oder das Radio abstellen.

Nun frage ich mich bei Radiowerbung aber oft, ob und wie ein Bild im Kopf der Hörer entsteht? Wie sieht es mit eurer bildlichen Vorstellungskraft bei Radiowerbung aus? Fällt es euch leicht, sich das beworbene Produkt vorzustellen? Könnt ihr euch in die Werbung einfühlen? Oder rauscht die Radiowerbung einfach nur so an euch vorbei?

» Fugasi » Beiträge: 1872 » Talkpoints: 0,20 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Die Werbung im Radio ist ja ganz nah an der Fernsehwerbung und meist ist es ja so, dass diese Werbung dann ein wenig abgewandelt ist. Das ist zum Beispiel bei der Netto Werbung ganz gut zu sehen. Wenn die Stimme des Mädchens kommt "Dann geh doch nach Netto", hat man das Bild vom Mädchen im Kaufmannsladen vor sich, was den Jungen anschreit, weil er zu viel zahlen musste.

Oft wird die Werbung im Radio ja auch noch ausgeschmückt erzählt und gesagt um was es geht. Da braucht man genauso wenig ein Bild vor Augen als wenn man Nachrichten nicht sieht sondern nur hört. Warum muss man immer ein Bild vor Augen haben?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40955 » Talkpoints: 145,47 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Nicht jede Radiowerbung, aber einige, sind sehr witzig gemacht. Das betrifft gerade manche Werbespots, die sich um bestimmte Autohändler bzw. Automodelle drehen. Ich muss als Verbraucher nicht wissen, wie der Nissan Qashqai im Detail aussieht. Es reicht doch, dass die Werbung so witzig gemacht ist, dass der Name des Modells hängen bleibt, sodass ich hinterher mich an den Spot erinnere, wenn ich den Namen oder das Modell selbst mal zufällig sehen sollte.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27400 » Talkpoints: 4,46 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich denke auch das es bei den meisten Werbungen gar nicht nötig ist sich das beworbene Produkt bildlich vorzustellen. Ich denke auch das die Firmen darauf auch gar nicht abzielen. Ziel der Werbung ist ja vor allem dass das Produkt in Erinnerung bleibt und das schafft man eher durch witzige Phrasen oder einem einprägsamen Spruch. Es gibt wahnsinnig viele Slogans bei denen man oftmals noch zehn Jahre später weiß zu welchem Produkt Sie gehören. Wer weiß nicht das bei: „Bin ich schon drin oder was?“ AOL gemeint war. Oder das bei: „Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt.“ von Pringles die Rede ist.

Ich denke also das es in der Werbung generell darauf ankommt dass das Produkt im Gedächtnis der Leute bleibt und dazu braucht es nicht unbedingt ein konkretes Bild. Es gibt ja mittlerweile sogar einige Fernsehwerbungen in denen man nicht einmal mehr das geworbene Produkt zu sehen bekommt. Und trotzdem weiß man um was es geht. Im Radio fällt das visuelle eben ganz weg, trotzdem weiß man in der Regel um welches Produkt es sich handelt auch wenn man sich kein exaktes Bild machen kann.

» Anijenije » Beiträge: 2242 » Talkpoints: 55,99 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich muss auch sagen, dass man oft gar keine bildliche Vorstellungskraft braucht und die Radiowerbung ja meist so gemacht ist, dass davon zumindest der Name im Gedächtnis bleibt. Ich finde lustige Werbung da durchaus ansprechend und meine, dass man sich diese dann auch eher merkt. Ich erlebe es selten, dass man sich bei der Werbung wirklich etwas vorstellen muss.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29825 » Talkpoints: 6,63 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^