Pfandbons nur mit zweiter Kassiererin einlösbar

vom 18.01.2019, 16:39 Uhr

Ich war heute bei Netto und habe Pfandflaschen in den Pfandautomaten gesteckt. Dann bekommt man ja den Bon, den man an der Kasse einlösen kann. Ich gab den Bon ab und die Kassiererin klingelte nach einer anderen Kassiererin. Das hielt dann doch eine Weile auf, weil die wohl in der Pause war. Diese hat dann per Fingerabdruck den Bon frei gegeben. Die Kassierern meinte dann zu mir, dass dies seit einiger Zeit gemacht wird, wegen der Sicherheit.

Ich denke, dass es eher deswegen ist, damit eine Kassiererin nicht einen Pfandbon selbst auszahlen muss. In anderen Geschäften muss man ab 5 Euro Pfand unterschreiben und hier ging es dann nur mit einer zweiten Kassiererin, was ich doch sehr aufwändig fand. Denn es war viel los im Laden und die Kunden hinter mir wurden schon ungeduldig.

Kennt ihr es, dass man für einen Pfandbon, der nicht mal eine große Summe aufgewiesen hat, eine zweite Kassiererin braucht? Denkt ihr, dass es wegen der Sicherheit ist (was auch immer die Kassiererin darunter verstanden hat) oder warum wird das wohl so gemacht mit dem Fingerabdruckscanner? Dürfen da nur bestimmte Verkäuferinnen Pfand auszahlen die auch den Fingerscanner bedienen dürfen? Oder warum wird das wohl gemacht? Vielleicht arbeitet ja jemand hier in einem solchen Geschäft.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt. Ich habe meine Pfandbons immer ganz normal ausgezahlt bekommen. Also auch wenn ich nur den Bons eingelöst habe, bin ich einfach an eine Kasse gegangen und habe dort mein Geld bekommen. Das was du schilderst, habe ich bisher in noch keinem Laden erlebt und wüsste eigentlich auch nicht, warum man jetzt wegen ein paar Euro so einen Aufriss machen sollte, dass es da unter Umständen an der Kasse nicht weitergeht.

» Klehmchen » Beiträge: 5074 » Talkpoints: 849,19 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


@Klehmchen, das habe ich mir auch gedacht. Aber bei Netto scheint es wohl eine Neueinführung zu sein. An dem Gerät wo man eigentlich die Karte einsteckt, wenn man mit Karte zahlt ist ein Fingerabdruckscanner dran und den muss die zweite Kassiererin verwenden, damit die Kassiererin, die an der Kasse sitzt auch den Bon auszahlen darf. Das waren ca. 7 Euro. Eine Bekannte meinte, dass das nur gemacht wird, wenn man sich das Geld auszahlen lässt und nicht, wenn man es mit dem Einkauf verrechnen lässt. Ich fand das auch sehr umständlich und auch nervig.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich habe bisher weder erlebt, dass eine zweite Kassiererin dazu gerufen wurde, noch dass ich unterschreiben musste, wenn ich einen Pfandbon einlösen wollte. Das würde ich auch total nervig finden und hält ja den Betrieb an der Kasse auf. Ich muss auch sagen, dass ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr im Netto war und nicht weiß, wie das da mittlerweile gehandhabt wird. Allerdings würde ich meine Pfandflaschen dann auf die Dauer woanders hinbringen, weil mir das einfach zu umständlich wäre.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich meide Netto ja, weil die Läden hier in der Umgebung eher klein und siffig sind, so wie Aldi in der Anfangszeit, also kann ich nicht sagen, was bei Netto so abläuft. Aber ich habe gerade gestern Abend eine Kiste Wasser bei Real gekauft und die ganze Pfandflaschen weg gebracht und weil das später am Abend war hatte nur noch eine Kasse im Getränkemarkt geöffnet. Der Pfandbon wurde anstandslos verrechnet.

Ich habe aber schon von Fällen gelesen, in denen Verkäuferinnen Pfandbons unterschlagen haben. Vielleicht will man das dadurch verhindern, dass man eine zweite Person involviert?

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25998 » Talkpoints: 91,94 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Bisher hatte ich es nur erlebt, dass bei Lidl der Pfandautomat bei 15€ den Annahmevorgang abbricht und den Pfandbon automatisch auswirft. Mit diesem Pfandbon im Wert von 15€ muss an der Kasse auch immer eine zweite Kassiererin mit Schlüssel den Vorgang freigeben, egal, ob man den Bon verrechnet oder sich auszahlen lässt. Hat man mehrere Pfandbons mit 15€ dabei, muss jeder einzelne freigegeben werden.

Bei 14,75€ ist das nicht der Fall, auch nicht, wenn man mehrere Pfandbons abgibt, die den Wert von 15€ übersteigen. Ansonsten ist mir bisher noch nicht untergekommen, dass man unterschreiben muss oder eine zweite Kassiererin benötigt wird.

» Squeeky » Beiträge: 2772 » Talkpoints: 1,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich kenne das nur so von Personal, was angelernt wird. Da wird dann eine zweite Kassiererin dazu geholt, weil man das selber nicht machen darf und nicht die Autorität hat. Sicherlich auch, damit man den nicht einfach einpackt und dann ausgibt. Könnte man ja alles machen und Vertrauen muss man sich erarbeiten.

Ganz so große Summen habe ich noch nicht abgegeben und daher weiß ich nicht, ob da dann jemand kommen muss, aber sind wir mal ehrlich, das Abgeben von Flaschen und Dosen in Höhe von 15 € Pfandwert, dauert auch eine Weile, das nervt ja dann auch schon, da stört das an der Kasse auch nicht wirklich mehr.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^