Paketversand bald nicht nur bei der Post teurer?

vom 12.06.2018, 08:13 Uhr

Ich habe gelesen, dass Versandunternehmen die Preise für Briefe und Pakete erhöhen wollen. So möchte die Post das Briefporto auf 80 Cent erhöhen und auch die Pakete und Päckchen sollen teurer werden. Es ist aber auch die Rede davon, dass Hermes die Preise pro Paket um 50 Cent erhöhen möchte. Schuld daran soll wohl ein Mitarbeitermangel sein.

Meint ihr, dass ihr bald wirklich höhere Versandkosten auf den Kunden zukommen? Ist das nicht eher weniger förderlich für den Versand, wenn dann vielleicht weniger Kunden Sendungen verschicken? Meint ihr, dass ihr Kunden dadurch weniger schicken lassen oder selbst verschicken? Könnte sich das nicht negativ auswirken? Oder meint ihr, dass die Kostenerhöhungen unvermeidlich und notwendig sind?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28851 » Talkpoints: 6,31 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Nelchen hat geschrieben: Ist das nicht eher weniger förderlich für den Versand, wenn dann vielleicht weniger Kunden Sendungen verschicken?

Dir ist schon klar, dass deine Frage nicht ganz durchdacht ist oder? Was wäre denn die Alternative, wenn nicht nur die deutsche Post, sondern auch Hermes und die anderen Dienstleister die Portokosten erhöhen? Entweder die Kunden verzichten komplett darauf oder sie müssen ihre Pakete in den Kofferraum werfen und dann höchstpersönlich zum Empfänger fahren. Wer macht das schon im Alltag, wenn er genug zu tun hat durch den Beruf, die Familie und den Haushalt? :wall:

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25960 » Talkpoints: 2,52 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^