Obst- und Gemüsesorten, die ihr noch nie probiert habt?

vom 29.04.2015, 09:39 Uhr

Ich habe schon recht viel an Obst und Gemüse probiert, wobei es dennoch noch einiges gibt, was ich noch nie gegessen habe. Ganz oben auf dieser Liste stehen beispielsweise Artischocken. Diese habe ich noch nie probiert, möchte es demnächst aber unbedingt einmal tun, da ich ganz gespannt auf den Geschmack bin.

Ansonsten habe ich auch noch nie einen Granatapfel probiert. Ich habe schon recht viel mit dem Geschmack von Granatapfel probiert, aber noch nie einen Granatapfel selbst gegessen, was ich unbedingt noch nachholen möchte. Außerdem gibt es sicherlich auch noch einige exotische Früchte, die ich noch nie gegessen habe. Gibt es Obst- und Gemüsesorten, die ihr noch nie probiert habt? Wenn ja, welche?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33563 » Talkpoints: 50,50 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Artischocken hatte ich bisher immer nur auf Pizza, aber da kann man nicht wirklich etwas über den Geschmack sagen. Granatapfel habe ich auch noch nie probiert, das törnt mich jetzt auch nicht sonderlich an.

Ich glaube Physialis stehen bei mir auch noch auf der Liste der unprobierten Obstsorten. Aber was, ich glaube, ich nie probieren werde, ist Avocado nur. Das esse ich nur als Guacamole-Dip. Ansonsten widert mich dieser hohe Fettanteil einfach an. Und für ein Obststück ist es mir einfach zu hellauf in Geschmack.

» cherrypie » Beiträge: 567 » Talkpoints: 30,94 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Granatapfel besteht fast nur aus Kernen. Entweder man schluckt sie runter oder man ist nur am spucken. Da habt ihr wirklich nicht viel verpasst. Es gibt auf jeden Fall einige Obst- und Gemüsesorten, die ich noch nie unzubereitet probiert habe. Artischocken gehören auch dazu und es gibt ein paar exotische Früchte, die man bei uns fast nur als Saft kaufen kann, weil die wohl zu leicht verderben. Frische Cranberries habe ich auch noch nie gegessen.

Was ich schon länger mal probieren möchte und ständig vergesse zu kaufen ist eine japanische Birnensorte, das sind solche kleineren Früchte, die eher wie Äpfel aussehen. Ich sehe die öfters mal in einem Prospekt und nehme mir immer vor eine zu kaufen, aber wie gesagt, im Geschäft denke ich dann nie daran. Ich muss mir das mal aufschreiben.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24948 » Talkpoints: 160,61 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Bis jetzt habe ich noch nie eine Litschi gekostet, da ich das Aussehen immer ein wenig abgeschreckt hat, wenn ich ehrlich bin. Bis jetzt konnte ich mich noch nie zum Verzehr von einer Litschi überwinden, da ich diese Frucht überhaupt nicht attraktiv finde und sie mir auch überhaupt gar nicht zusagt, wobei sie mit Sicherheit gut schmecken würde.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9016 » Talkpoints: 68,58 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Bei den Gemüsesorten gibt es eigentlich viel, dass ich noch nie probiert habe. Unter anderen die Antischocke, auf Grund ihres Aussehens reizt es mich auch nicht, sie zu kosten. Auch Süßkartoffeln und Auberginen fehlen noch in meiner Liste. Ebenso wie Pastinaken.

Bei Obst sieht es da anders aus, da hatten wir in unserer Schule einmal eine Verkostung von Obstsorten, die man nicht immer kauft, darunter waren auch Litschis. Geschmacklich nicht schlecht, aber unbedingt im Obstkorb müssen sie auch nicht sein. Ebenso wie Granatapfel. Wie oben schon beschrieben wurde, bestehen sie fast ausschließlich aus Kernen. Leider finde ich es total unappetitlich, wenn Kerne im Obst sind.

Benutzeravatar

» Kruemmel » Beiträge: 1283 » Talkpoints: 62,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Spontan fallen mir da nur die Cranberries ein, die ich noch nie probiert habe. Ansonsten hatte ich so ziemlich alles durch, auch mit Artischocke habe ich schon gekocht, was aber so gar nicht meins ist. Granatapfel ist total lecker und esse ich sehr gerne.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Es gibt sicherlich die ein oder andere sehr exotische Tropenfrucht, die ich noch nie probiert habe, weil man sie hierzulande einfach nirgends bekommt. Was in den regionalen Supermärkten aber regelmäßig im Angebot ist, habe ich auch schon alles verkostet, da ich stets neugierig auf neue Geschmacksrichtungen bin und auch vor schräger Optik und knalligen Farben keinen Halt mache, wenn mich etwas interessiert. Daher kann ich so spontan auch kein Obst benennen, das ich noch nicht gegessen hätte - denn es handelt sich dann um Exemplare, deren Existenz mir noch nicht bekannt ist oder bei denen ich den Namen nicht weiß.

Auch bei Gemüse verhält es sich ähnlich. Ich probiere generell alles, was mir serviert wird, bevor ich ein Urteil darüber abgebe, ob es mir schmeckt oder nicht. Da ich auch ganz gerne mal auswärts esse und verreise, werde ich auf diese Art und Weise nicht nur mit Gemüsesorten aus unseren Breitengraden, sondern eben auch mit Lebensmitteln von anderen Kontinenten konfrontiert. Alles, was mir an Sorten bekannt ist, habe ich zumindest schon einmal gegessen. Um ein gänzlich unbekanntes Gemüse kennenzulernen, müsste ich vermutlich nach Asien, Südamerika oder Afrika reisen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7156 » Talkpoints: 851,64 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich sehe das auch ganz genau so, dass ich gerade einmal einen Bruchteil der Obst- und Gemüsesorten auf der Welt gibt, die ich bisher ausprobiert habe. Zu meinen Lieblingsgemüsen zählen alle die, die auch in Deutschland gut wachsen und gedeihen. Gurken, Tomaten, Blumenkohl, Rosenkohl, Spinat, alle möglichen Salatsorten und so weiter. Einige Gemüse habe ich bisher nur einmal und nie wieder ausprobiert.

Dazu gehört auch die Süßkartoffel. Ich kann die sehr gut weglassen, die gibt mir geschmacklich einfach nicht viel. Obst kaufe ich eher seltener. Mein Favorit sind Erdbeeren. Die liebe ich einfach. Meine Kollegin brachte einmal welche mit, die konnten wir ganz ohne Zucker essen. Das war ein sehr sonniger und warmer Frühling und Frühsommer als diese gedeihten. Sie waren auch schön groß und appetitlich rot. Die schmeckten sogar etwas nach Vanille, einfach nur großartig.

Sonst kaufe ich Bananen und Äpfel, ab und an Weintrauben. Früher, als das Kind noch klein war, kaufte ich ihm immer Kiwi, wegen der Vitamine. Man muss aber beachten, dass Kiwi für ganz kleine Kinder, also Babys, noch nicht geeignet sind. Orangen kaufe ich auch dann und wann, aber nur zur Zubereitung von Orangensaft. Ich gönne mir schon hin und wieder sehr gern ein Glas frisch gepressten Saft.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Meine Partnerin ist sehr experimentierfreudig (wenn ich es mal so nennen soll). Sie bringt von Mango über Pomelo, Nashi-Birne, Granatapfel bis Litschi, Maracuja und Physalis alles mal mit nach Hause. Auch bei Gemüsesorten probiert sie sich gerne durch das Sortiment. Mir fällt eigentlich jetzt so spontan nichts ein was wir noch nicht zu Hause gehabt hätten.

Jetzt kommt aber das große aber. Meine Freundin darf sich gerne da austoben und alles probieren was sie möchte, ich mache da aber in den seltensten Fällen mit. Probiert habe ich mal einen Garanatapfelkern und ein Stückchen Mango. Das war es dann aber auch schon. Mein Vater hat immer gesagt "Der Bauer isst nur das was er kennt" und von dem Schlag bin ich irgendwie auch. Ich hab auch nicht das Gefühl dass ich groß was verpasse wenn ich nicht sämtliche heimische und exotische Gemüse- und Obstsorten durchprobiert habe. Ich habe mein Lieblingsobst und Lieblingsgemüse und das reicht für mich vollkommen aus.

» Huibuu » Beiträge: 158 » Talkpoints: 40,37 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^