Könnt ihr euch auf das Wetter an eurem Geburtstag verlassen?

vom 25.05.2020, 10:40 Uhr

Ich habe eine Freundin, die zu ihrem Geburtstag immer ein Grillfest am Nachmittag veranstaltet. Bis jetzt war fast ausnahmslos immer schönes Wetter. Ein einziges Mal hat es leicht geregnet, ist danach aber wieder aufgeklart, sodass wir gut draußen feiern konnten. Sie sagte, dass sie sich schon seit ihrer Kindheit darauf verlassen konnte, dass genau an ihrem Geburtstag schönes Wetter ist, egal wie es vorher oder nachher war.

Bei mir ist das leider nicht so. Ich habe zwar im Juni, also im Sommer, Geburtstag, aber ich habe an diesem Tag schon jedes Wetter erlebt, von brütender Hitze bis zu eisigem Regen. Könnt ihr euch auf das Wetter an eurem Geburtstag verlassen? Oder zeigt es starke Schwankungen?

» blümchen » Beiträge: 983 » Talkpoints: 67,54 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe im August Geburtstag, und an meinem Geburtstag hatte ich schon eine breite Palette an Wetterlagen, von brütender Spätsommerhitze bis zu kühlregnerischem Fröstelwetter. Einmal wollten wir an meinem Geburtstag grillen, doch da es windig und recht regnerisch gewesen war, haben wir nur draußen gegrillt und drinnen gegessen. Abgesehen von Frost und Schnee hatte ich schon beinahe alles erlebt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2345 » Talkpoints: 466,23 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ja, an meinem Geburtstag herrscht ziemlich verlässlich jedes Jahr Winter. Wenn es überhaupt einen Winter gibt in Deutschland, was in den letzten Jahren nicht immer der Fall war, dann gibt es den eigentlich immer rund um meinen Geburtstag. Aber auch wenn der Winter eher ein zweiter Herbst ist, ich kann mich immer darauf verlassen, dass es an meinem Geburtstag für ein Grillfest zu kalt und ungemütlich ist.

Am Geburtstag meiner Mutter im April haben wir tatsächlich schon die ganze Palette an möglichen Wetterlagen erlebt. Von der ersten Hitzewelle des Jahres bis zum letzten Schnee der Saison war da wirklich schon alles dabei. Wir haben schon in Sommerkleidern im Garten gefeiert und wir saßen auch schon in einem Restaurant, das aufgrund des kalten Wetters sein Kaminzimmer wieder eröffnet hatte. Wir hatten auch schon Sturm und Hagel an ihrem Geburtstag und manchmal sogar ganz normales Wetter.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25166 » Talkpoints: 59,88 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ja, kann ich. Ich habe im Herbst Geburtstag, es ist immer kalt, meistens regnet es und vom Wetter her ist es eigentlich immer eher unschön gewesen. Das stört mich aber auch nicht wirklich, da ich eh kein Mensch bin, der so ein großes Theater um den eigenen Geburtstag macht. Als Kind fand ich es immer blöd, dass ich nicht draußen feiern konnte und im Sommer Geburtstag habe, aber das ist nun mal so und damit muss ich leben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42072 » Talkpoints: 18,47 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Als Aprilkind habe ich schon in jedem vorstellbaren Wetter und Klima Geburtstag gefeiert: bei strahlendem Sonnenschein und subtropischer Hitze, im strömenden Regen und Sturm mit Orkanwarnung, bei Schnee und Hagel und in gemäßigtem durchmischtem Frühlingswetter mit abwechselnd klarem und bewölktem Himmel. Verlassen konnte ich mich lediglich darauf, dass nichts unmöglich war, und demnach habe ich auch immer mit einem Plan B Geburtstage im Freien geplant. Zum Glück hatten wir in meiner Kindheit einen sehr geräumigen Keller, wo man zur Not ein paar Bänke und Tische und ein Kuchenbuffet aufbauen oder ein Partygedeck von draußen kurzfristig unter ein sicheres Dach retten konnte, und somit war es auch kein Drama, wenn mal eine Grillfeier „ins Wasser“ fiel.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7361 » Talkpoints: 903,31 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Nein, verlassen konnte ich mich noch nie auf mein Geburtstagswetter und deswegen habe ich auch immer mindestens einen Plan B gebraucht denn ich habe auch im April Geburtstag. Wir haben viele Kindergeburtstage im Garten gefeiert mit Wasserbomben und Planschbecken, Es gab aber auch schon Geburtstage an denen es in Strömen geregnet hat und ich zu Hause im Wohnzimmer feiern musste oder im Hallenbad.

Es gibt ja nicht umsonst den Wetterspruch, dass der April mache was er wolle. Ich fand es aber auch nie schlimm zwei verschiedene Geburtstagsbespaßungen auf dem Zettel zu haben. Inzwischen bin ich außerdem in ein Alter gekommen in dem ich keinen großen Wert mehr auf eine üppige Party lege. Mir reicht es aus einen schönen Ausflug mit meiner Familie zu machen und da gibt es ja sowohl für Indoor als auch Outdoor zahlreiche Möglichkeiten.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2056 » Talkpoints: 91,89 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Soweit ich weiß sind Januar und Februar die zwei kältesten Monate im Jahr, nach meinem Wissen ist es Ende Januar bis Anfang Februar auch am kältesten. Vielleicht liege ich falsch, aber bis jetzt habe ich das auch immer so wahrgenommen. An meinem Geburtstag ist es immer mehr oder weniger kalt. Da ich nicht in Deutschland wohne, habe ich also auch immer Schnee zum Geburtstag.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9068 » Talkpoints: 0,68 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich habe im Februar Geburtstag, und kann mich kein bisschen auf das Wetter verlassen. Ich hatte schon Sturm, Regen, Schnee, Hagel, Sonne, Temperaturen zwischen -15 und +15 Grad. Ich glaube, dass es kaum Tage gibt, an denen jedes Jahr ein ähnliches Wetter ist, die Ansicht, dass es jedes Jahr gutes Wetter hat, liegt vermutlich eher an der selektiven Wahrnehmung. Wenn ein Jahr mal schlechtes Wetter war, erinnert man sich nicht so gut daran, weil man vielleicht auch den Geburtstag verschoben hat oder so.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 337 » Talkpoints: 16,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^