Kinder nacheinander in einer Badewanne säubern ungesund?

vom 24.02.2020, 22:33 Uhr

Zu meiner Kindheit war es grundsätzlich so, dass meine Mama einmal Badewasser am Abend eingelassen hat und wir Kinder dann alle nacheinander nach dem Schmutzgrad in die Wanne mussten.

Der Schmutzigste kam zuletzt in die Wanne, während der Sauberste als erstes musste. Alle haben sich aber dennoch gewaschen, Shampoo, ihren leichten bis schweren Schmutz hinterlassen und das ist natürlich auch nicht sonderlich lecker, wenn ich nachträglich drüber nachdenke.

Mein Freund findet diese Vorstellung sogar total ekelig und gar ungesund. Ob ich soweit gehen würde, weiß ich in der Tat nicht. Doch ich kannte es ja damals auch gar nicht anders, und lebe sowie bin ich gesund.

Doch wo seht Ihr bei dem Verhalten die Risiken? Findet Ihr es ungesund oder einfach nur ekelhaft? Kennt Ihr diese Art zu Baden von früher vielleicht auch, um Wasserkosten zu sparen?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5111 » Talkpoints: 36,22 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Na ja da ist doch die Frage wie schmutzig schmutzig ist. Wenn einer komplett von oben bis unten eingesaut ist, dann wird er erstmal abgebraust und dann wird gebadet, so finde ich es sinnvoller, ich würde selber auch nicht gerne im eigenen Dreck sitzen oder im Dreck eines anderen Menschen sitzen wollen. Ich bade beide Kinder zusammen, noch passt das und später sollen die Kinder doch gerne selber entscheiden, wann sie ein Vollbad nehmen wollen. Gewaschen werden sie ja so und so jeden Tag.

Ich finde man kann das auch nicht vergleichen, damals hatte man einfach nicht die Möglichkeit dazu mehrmals in der Woche ein Bad zu nehmen, da war man sicherlich auch dreckiger, aber heute kann man sich jeden Tag reinigen und dementsprechend stellt sich die Frage ja nicht so.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41035 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Natürlich hat man heute andere Möglichkeiten als vor 50 Jahren und klar kann man für jeden eine neues Vollbad einlassen. Die Frage ist doch nur ob diese Möglichkeiten, die wir heute haben auch wirklich immer sinnvoll sind.

Unsere Kinder baden hintereinander weg und da wird das Wasser nicht ausgetauscht. Die können sich immer noch einmal etwas warmes Wasser einlassen, wenn es abgekühlt ist und das war es. Die baden ja nun nicht gerade in Jauche und auch nach dem dritten Kind sieht das Wasser nicht so aus. Gerade unter dem ökologischen Aspekt, dass Wasser ja weltweit nun doch irgendwo auch Mangelware ist, sollte man in meinen Augen nicht zu verschwenderisch damit umgehen.

Wenn man jetzt mal vom Ekelaspekt ausgeht, springt doch dein Freund sicher auch ins Freibad, wo hunderte andere Menschen drin sind und womöglich auch der ein oder andere mal seine Hinterlassenschaften drin gelassen hat oder in einen Badesee, der voll von Menschen ist, von denen du gar nicht weißt, was die so generell von Körperhygiene halten.

Da finde ich es doch viel harmloser nacheinander in eine Wanne zu gehen, wenn du weißt, wer da badet und in welchem Zustand die Kinder da in die Wanne gegangen sind. Es wird ja wohl kaum jemand auf die Idee kommen ein Kind in die Wanne zu setzen, was vorher in der Jauchegrube war und danach dann das nächste in die Dreckbrühe zu stopfen. Aber so dreckig sind die Kinder dann ja doch selten und wenn kann man immer noch vorher den gröbsten Dreck in der Dusche abbrausen. Also ich weiß jetzt nicht was daran wirklich so eklig sein sollte.

» Klehmchen » Beiträge: 4878 » Talkpoints: 774,09 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^