Kind die Schultüte selbst aussuchen lassen?

vom 07.08.2017, 11:14 Uhr

Für viele Kinder ist die Schultüte ja meist eine Überraschung was den Inhalt angeht. Aber oftmals habe ich schon gesehen, dass sich die Kinder die Schultüten dann selbst aussuchen dürfen. Ich habe mir meine Schultüte auch aussuchen können. Bei Inhalt aber, haben alleine meine Eltern entschieden was hinein soll und das wusste ich natürlich vorher nicht. Daher war das auspacken dann doch eine Überraschung.

Findet ihr, dass Kinder ihre Schultüte selbst aussuchen sollten? Oder soll auch dies eine Überraschung sein? Durften eure Kinder auch mit entscheiden, was genau an Inhalt in die Tüte sollte? Oder war das dann eure Entscheidung?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28361 » Talkpoints: 1,32 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Das muss doch jede Familie selbst entscheiden, das kann ich denen doch nicht abnehmen. Ich habe nichts aussuchen lassen. Die Zuckertüte nicht, den Inhalt schon mal gar nicht und selbst den Ranzen nicht. Außerdem war der ein Geschenk meiner Mutter. Ich hatte den nur bestellt. :wink:

Ich habe eigentlich Geschenke immer nach meinem Geschmack gewählt und auch das zweite Schultaschenset ab der 5. Klasse ohne zu fragen ausgesucht. Niemals hatte ich diesbezüglich vorher Bedenken und es kam auch nie etwas schlecht an.

Wenn Kinder viel aussuchen und entscheiden dürfen, was Eltern bezahlen müssen, kann sich das meiner Meinung nach ungut steigern. Irgendwann bucht das Kind die Familienreise und Mutter und Vater zahlen die dann nur noch. Wäre mir alles zu viel. So bin ich nicht aufgewachsen und so habe ich später auch nie praktiziert, dass ich ständig mein Kind nach seinen Wünschen fragte. Zum Geburtstag und zu Weihnachten war ok, alles andere war meine Sache.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 798 » Talkpoints: 81,83 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Meine Eltern haben mich damals in das Geschäft mitgenommen, wobei ich mir aber hauptsächlich einen Schulranzen aussuchen sollte. Die Schultüte hatte dann ein ähnliches Design, mit Schmetterlingen, weil ich die gerne mochte. Zwischendurch habe ich da auch auf die ein oder andere Schultüte gedeutet, die mir gefiel und diese war auch dabei gewesen. So waren Farbe und Design am großen Tag keine vollständige Überraschung mehr, aber diesbezüglich war ja auch der Inhalt noch wichtiger. Ich habe mich sehr über die Schultüte gefreut.

Ich finde es nicht schlecht, wenn man das Kind entscheiden lässt oder vorher eine Auswahl treffen lässt, es sei denn, man weiß schon sehr genau, welche Tiere, Farben, Formen etc. der Nachwuchs am liebsten mag.

» Schneeblume » Beiträge: 3096 » Talkpoints: 0,28 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich kenne es nicht so und finde es eher unüblich, dass Kinder ihre Schultüte selbst aussuchen. Ich selbst als Kind hätte da auch gar keinen Wert drauf gelegt, weil die Schultüte fliegt ja meistens nach ein paar Tagen sowieso in den Müll. Und bei den eigenen Kindern da weiß man doch, was sie gebrauchen könnten oder sich wünschen und wenn es sich realisieren lässt, dann kommt das eben mit in die Schultüte hinein. Aber der Überraschungseffekt sollte hierbei schon erhalten bleiben.

» borderline » Beiträge: 102 » Talkpoints: 31,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich weiß gar nicht mehr, wie das bei meiner Schultüte gewesen ist. Ich habe sogar nur noch dunkel Erinnerung dran, wie die überhaupt ausgesehen hat. Selbst ausgesucht habe ich die jedenfalls nicht und ich weiß noch, dass das eine gekaufte Schultüte gewesen ist und keine selbst gebastelte, wie das bei manchen Mitschülern durchaus der Fall gewesen ist. Ich würde der Schultüte aber auch keine übermäßige Bedeutung beimessen. Schließlich ist der Inhalt doch viel wichtiger als die Schultüte selbst.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 24943 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^