Kennt und nutzt ihr noch Seifensäckchen?

vom 27.07.2018, 10:48 Uhr

Ich kenne es noch von meinen Großeltern, dass sie in der Badewanne Seifensäckchen hängen hatten. Diese Säckchen sind aus einer Kunstfaser gearbeitet und wenn man die Seife da drin hat und nass macht und dabei den Körper reinigt, schäumt die Seife ungewöhnlich viel. Früher hat man ja kein Badeschaum genutzt, weil er auch sehr teuer war. Aber solche Seifensäckchen hatte jeder ein anderes in der Familie. Meist war da nur Kernseife drin und später eben auch Seife mit Duft nach Wahl.

Auch heute kann man solche Säckchen noch kaufen. Nutzt ihr diese noch oder findet ihr es doch zu retro, sowas im Badezimmer zu haben? Wenn ihr diese noch nutzt, findet ihr es hygienisch oder sollte da jeder in der Familie sein eigenes Säckchen haben?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich kenne diese Seifensäckchen, aber ich habe noch nie einen Menschen getroffen, der diese noch benutzt. Wozu auch, wenn man heute überall günstig Duschgel kaufen kann, sogar Produkte, die hautfreundlich und PH-Neutral sind?

Gesundheitliche Risiken bestehen bei der Verwendung dieser Säckchen von mehreren Leuten sicher nicht, aber ich fände es dennoch sehr abstoßend, allein schon dadurch, dass sich in Fasern die Hautreste sammeln.

Für mich käme die Verwendung eines solchen Produktes heutzutage nicht mehr in Frage. Aber dennoch ist es schön, dass solche „antiken Methoden“ nicht in Vergessenheit geraten.

» Viktoria_ » Beiträge: 398 » Talkpoints: 32,44 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich kenne diese Seifensäckchen überhaupt nicht und habe so etwas nie bei meinen Eltern oder Großeltern gesehen. Daher vermisse ich sie auch nicht wirklich und ich habe generell keine Stückseife in Gebrauch. Ich bin froh, dass es die flüssigen Varianten zum Waschen gibt, mit Stückseife konnte ich mich nie anfreunden.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -1,02 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Klar nutze ich noch Seifensäckchen! :D Wer keine Seite mag, kann übrigens seifenfreie Waschstücke mit angepasstem pH-Wert nutzen. Duschgel ist teurer, es reinigt schlechter als Seife, es ist in Plastik verpackt, enthält oft Mikroplastik und verbraucht viel mehr Ressourcen im Lager und beim Transport, weil tonnenweise Wasser durch die Gegend gekarrt wird. Außerdem muss das Zeug konserviert werden.

Hier hat jeder seine eigenen Säckchen, die gewaschen werden. Und es ist herrlich. Seifen kosten nicht viel und man muss nicht viel Geld für teure Marken ausgeben, nur weil gerade mal wieder unangenehme Fruchtdüfte und penetrante Klosteinnoten in sind.

» cooper75 » Beiträge: 13340 » Talkpoints: 501,48 » Auszeichnung für 13000 Beiträge



Ich selbst kenne diese Säckchen auch noch und die meisten Stücke Seife, welche heutzutage verkauft werden (sofern es nicht im Supermarkt ist), werden noch in diesen Säckchen verkauft. Ich finde sie schön, da sie optisch auch was hermachen und sich gut eigenen, wenn man sie verschenkt. Es sieht besser aus, als wenn die Seife in Plastik verpackt ist. 8)

Jedoch benutze ich diese Säckchen auch nur zum verschenken, auch, wenn ich welche geschenkt bekomme. Jedoch langen sie danach meist auf kurz oder lang im Müll, nur wenige hebe ich auf. Es ist einfach unpraktisch, wenn die Seife nach dem Händewaschen nass ist und man sie dann in so ein Säckchen packt.

» Hufeisen » Beiträge: 6056 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Hufeisen hat geschrieben:. Es ist einfach unpraktisch, wenn die Seife nach dem Händewaschen nass ist und man sie dann in so ein Säckchen packt.

Ich glaube, du siehst den Sinn in diesen Säckchen nicht. Die Seife bleibt auch beim Händewaschen oder duschen in diesen Säckchen. Dadurch kann man auch kleine Reste Seife verbrauchen und die Seife schäumt auch mehr. Weiterhin dient das Säckchen als Peeling. Man gibt die Seife nicht nass in die Säckchen und da die Säckchen auch wie ein Netz sind, werden sie aufgehängt und trocknen mit der Seife darin.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Oh ja, diese Seifensäckchen aus Nylon oder aus irgendeiner Kunststofffaser kenne ich auch noch und so schlecht fand ich diese nun auch nicht. Die waren ja zu DDR Zeiten ziemlich verbreitet, aber mit Kernseife eher weniger, denn da kamen schon Duftseifen rein. Aber ein Seifensäckchen für mehrere Personen war nicht üblich, denn das finde ich dann schon auch ein wenig unhygienisch.

Benutzeravatar

» falscher fuffziger » Beiträge: 153 » Talkpoints: 30,34 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich kenne diese Seifensäckchen und deren Anwendung und habe teilweise auch sehr gerne solche Seifensäckchen verschenkt. Ich selbst verwende sie nicht, weil ich mein Duschgel oder meine Seife mit meinem Duschschwamm aufschäume und einen ähnlichen Effekt erhalte. Außerdem wechsele ich manchmal das Duschgel und die Seife, so dass es bei mir jetzt nicht so sinnvoll ist.

Aber ich finde die klassischen Seifensäckchen schon praktisch und gut anwendbar. Auch wenn es nicht mein Ding ist, spart man mit diesen Seifensäckchen schon Material und kann die Seife halt zum Trocknen aufhängen. Finde ich gut und umweltschonender als das klassische Duschgel und man hat länger etwas von der Seife.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^