Kein Kontakt um geliehene Sachen wieder zu geben

vom 20.01.2019, 23:42 Uhr

Ich habe hier schon seit vielen Jahren eine Schallplatte, die mir nicht gehört. Ich habe sie mir vor sehr vielen Jahren mal geliehen. Aber ich habe keinen Kontakt mehr zu demjenigen, der mir die Platte geliehen hat. Ich habe auch schon versucht diesen Menschen zu finden. Da ich aber auch zwischenzeitlich mehrmals umgezogen bin, weiß ich auch nicht, was ich mit dieser Schallplatte machen soll. Bisher steht sie im Regal.

Was würdet ihr mit geliehenen Sachen machen, die ihr nicht mehr zurückgeben könnt, weil ihr keinen Kontakt mehr zu dem habt, der euch das Teil geliehen hat? Ab wann könnte ma es entsorgen? Ich hätte ein schlechtes Gefühl was zu entsorgen, was mir nicht gehört. Kennt ihr das Problem?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: 150,47 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Dieses Problem habe ich leider auch und noch kein Patentrezept dafür gefunden. Bei mir stapeln sich immer noch viele Kisten von meinem Ex und das schon seit gut 15 Jahren. Da es sich aber nicht nur um Kleidung, sondern auch um Unterlagen und wertvolle Gegenstände handelt, konnte ich mich nicht dazu überwinden sie zu entsorgen.

Ich weiß zwar wo er wohnt und könnte auch ohne weiteres Kontakt aufnehmen, aber irgendwie hielt ich das für unangebracht. Da ich aber weiß, das ihm einige der Dinge mal viel bedeutet haben, hebe ich sie auf, für den Fall das er sie doch eines Tages wieder haben möchte. Mir erscheint das selbst recht irrational, aber es stört auch nicht weiter, es ist nicht so, das ich täglich über die Sachen stolpere. Sie sind in Kisten eingelagert und warten auf ihren Besitzer.

Benutzeravatar

» Pikalina » Beiträge: 693 » Talkpoints: 53,35 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Vor einiger Zeit habe ich in der Kiste mit meinen Kinderbüchern im Keller ein Buch gefunden, was mir eine ehemalige Freundin mit ca. 12 Jahren geliehen hat. Da ich sowieso diese große Kiste verkleinern und nur noch die wichtigsten Sachen behalten wollte, habe ich dieses Buch einfach mit in die Tüte für die Spenden gepackt. Zwar hätte ich sie bei Facebook anschreiben können, aber wir haben seit Jahrzehnten keinen Kontakt mehr. Und ich glaube auch nicht, dass Leute bei solchen Kleinigkeiten Wert darauf legen, dass man ihnen hinterherläuft.

Als Teenie habe ich selbst mal ein Buch an eine Freundin verliehen, mit der ich seit der elften Klasse keinen Kontakt mehr hatte, das Buch kam nie zurück. Würde sie jetzt nach gefühlt hundert Jahren ankommen und mir dieses Buch zurückgeben wollen, wäre ich ein wenig befremdet. Diese Sachen sind im Regelfall doch schon längst abgeschrieben und man selbst würde es vermutlich auch spenden. Die Kisten des Ex wie hier im Beispiel vor mir hätte ich zwar nicht weggeworfen, aber verpackt und demjenigen vor die Wohnungs- oder Haustür gestellt. Jahrzehntelang würde ich niemandes Plunder aufbewahren, der sich Jahre nicht die Mühe gemacht hat, die Sachen abzuholen.

Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung, nur noch etwas gravierender, denn die Person hat vor elf Jahren beschlossen, auf Platte zu gehen und wir haben zwei Kisten ihres Zeugs "vererbt" bekommen. Vor einigen Jahren habe ich dann die Hälfte der Dinge schon in den Müll gegeben, jetzt überlege ich, ob auch noch die andere Kiste weg sollte.

» Verbena » Beiträge: 3624 » Talkpoints: 4,25 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Wenn die Person, der die Sachen gehören, diese als wirklich wichtig und notwendig ansieht, dann wird sie sich schon irgendwann von selbst melden und die Sachen haben wollen. Wenn das nach mehreren Jahren nicht passiert ist, wird das auch nicht mehr passieren und man kann die Sachen einfach wegschmeißen, wie ich finde.

Wenn mir etwas wirklich wichtig ist und ich es wieder haben will, dann melde ich mich so schnell wie möglich bei der Person, die die Sachen von mir hat und hole die Sachen nach Möglichkeit so schnell wie möglich ab oder lasse sie mir zuschicken. Ich würde nie einfach über Jahre damit warten und dann noch erwarten, dass die Person die Sachen so lange für mich aufhebt.

Ich denke, dass die Personen die Sachen einfach vergessen haben oder dass sie ihnen nicht wichtig genug sind, so dass sie damit abgeschossen haben. Ich würde aber nie über so lange Zeit Sachen von jemandem aufheben - entweder ich würde die Sachen den Personen selbst zukommen lassen oder ich würde sie wegschmeißen. Mich würden sie sonst bei mir zu Hause einfach stören und ich würde auch nicht damit umziehen wollen. Das ist doch auch unnötiger Ballast und eine Platzverschwendung.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31514 » Talkpoints: 62,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Wann eine Sache in das Eigentum des Besitzers endgültig übergeht, regelt das Bürgerliche Gesetzbuch. Der Besitzer erwirbt das Eigentum durch Ersitzen. In Deutschland wird der Besitzer einer Sache auch Eigentümer, wenn sie zehn Jahre redlich in seinem Besitz ist. Hat man also eine geliehene Sache länger als zehn Jahre nicht unrechtmäßig in seinem Besitz, ist man inzwischen auch Eigentümer. Als Eigentümer kann man über die Sache frei entscheiden. Man muss also kein schlechtes Gewissen haben, wenn man die Schallplatte nach zehn Jahren des Besitzes weg gibt oder verkauft. Und die Bücherkisten sind quasi auch längst freigegeben.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1491 » Talkpoints: 81,31 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Nach so langer Zeit erwartet doch niemand ernsthaft sein Eigentum wieder, mal ehrlich. Ich habe mal vor 12 Jahren ein Buch ausgeliehen und habe es immer noch nicht zurück, wobei ich das aber auch nicht erwarte. Auch wenn ich inzwischen wieder Kontakt zu der Person habe und das seit Jahren, haben sich meine Prioritäten verschoben und ich finde es ziemlich albern, so einem Buch hinterherzurennen. Ich habe mir das Buch stattdessen neu gekauft.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32658 » Talkpoints: 2,01 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Ich war bisher noch nie in dieser Situation und habe mir deshalb auch noch keine Gedanken darüber machen müssen, was ich mit geliehenen Sachen anstellen würde die ich nicht mehr zurück geben kann. Aber ich würde Sie wohl, wenn es sich um kleine Dinge wie die Schallplatte aus deinem Beitrag handelt, einfach aufheben. Nach zehn oder fünfzehn Jahren würde ich sie ggf. entsorgen oder spenden, wenn sie mich wirklich stören würden. Wenn ich allerdings den Platz hätte und mich der Gegenstand, oder die Gegenstände nicht stören würden, würde ich die Sachen wohl sogar länger aufheben.

Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass ich mir jemals etwas ausleihe das ich dann nicht zurück geben kann. Wenn ich mir nämlich wirklich einmal etwas ausleihe, leihe ich mir diese Dinge nur von wirklich guten Freunden oder von Verwandten. Und bei denen gehe ich einfach stark davon aus, dass der Kontakt nicht so schnell abbricht, dass ich in die Bredouille kommen würde, die Sachen nicht mehr zurückgeben zu können.

» Anijenije » Beiträge: 2620 » Talkpoints: 21,94 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^