Ist Tee wirklich Koffeinfrei und heilt Krankheiten?

vom 22.02.2021, 12:29 Uhr

Das Kaffee zumeist Koffein enthält ist sicherlich unbestreitbar. Seit einiger Zeit jedoch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass auch Tee Koffein enthält, jedoch unter einem anderen Namen bekannt sein soll und zwar unter Teein. Wenn das stimmt, sollte man dann früh nicht eher eine Tasse Tee trinken, um richtig wach zu werden, welcher unter Umständen auch Magenschonender ist als Kaffee? Oder ist Tee doch Koffeinfrei und der Begriff Teein nur ein Modewort aus einer anderen Zeit? Auch der Mythos, dass Tee sogar Krankheiten heilen soll hält sich wacker. Was denkt ihr über diese zwei Teeaspekte, sind sie wahr oder nur erfunden?

» Nebula » Beiträge: 2204 » Talkpoints: 24,94 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich glaube in Begriff auf Krankheiten kann Tee durchaus eine Heilung unterstützen, aber nicht komplett heilen. Da muss man schon auch noch etwas dazu machen. Der Klassiker ist wohl der Kamillentee, den sicherlich jeder schon mal getrunken hat. Wacher wird man beispielsweise mit Machatee, habe ich auch mal probiert hat mir aber nicht geschmeckt. Schwarztee finde ich da schon besser. Dennoch bin ich da nicht so der Teetrinker zum wach machen. Da trinke ich lieber einen Cold Brew Kaffee. Da hat ja aber jeder so seine Vorlieben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 44246 » Talkpoints: 46,19 » Auszeichnung für 44000 Beiträge


Was soll denn das für ein Gerücht sein? Es ist doch keine unbestätigte Nachricht, dass Tee, echter von der Teepflanze, Koffein enthält. Und dass man das Koffein im Tee früher anders genannt hat, ist ja nun auch kein Gerücht. Ja, schwarzer, weißer und grüner Tee enthält Koffein.

Kräutertee und Früchtetee ist eben frei von Koffein. Und Krankheiten? Welcher Tee soll denn welche Krankheiten heilen? Weidenrinde gegen Kopfschmerzen und Fieber? Kamille gegen Infektionskrankheiten? Worauf möchtest du hinaus?

» cooper75 » Beiträge: 12074 » Talkpoints: 611,32 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Wenn du Tee aus der Teepflanze meinst, dann ist die Frage genauso unsinnig, als wenn du fragst, ob Schnaps Alkohol enthält und Krankheiten heilt. Es ist doch bekannt, dass Tee aus Teepflanzen Koffein enthält. Ich glaube nicht, dass der schwarze Tee, den ich ab und zu trinke, Krankheiten heilt.

Vielleicht meinst du Tee aus anderen Kräutern oder Früchten, zum Beispiel Fencheltee, Rooibostee oder Kamillentee. Diese Teesorten enthalten natürlich kein Koffein und manche Pflanzenteesorten können bestimmte Beschwerden lindern. Fencheltee hilft beispielsweise gegen Blähungen bei Babys, mir tut Kamillentee bei Bauchbeschwerden gut und bestimme gibt es unter den Tausenden Teesorten, die es weltweit gibt, auch welche, die wehenhemmend wirken, Harnwegsinfekte entgegenwirken oder bei Husten schleimlösend sind.

» blümchen » Beiträge: 2346 » Talkpoints: 28,27 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ja, Tee enthält Koffein. Das ist kein Gerücht und wenn es ein Gerücht wäre hätte sich wohl schon längst mal jemand hin gesetzt und ein Tässchen Tee kurz im Labor getestet, meinst du nicht. Und ja, es gibt auch entkoffeinierten Tee, das funktioniert genau wie beim Kaffee. Und damit du kein neues Thema für Kakao aufmachen musst, auch da ist ein bisschen Koffein enthalten und auch da gibt es Produkte, die entkoffeiniert sind.

Und welcher Tee soll welche Krankheiten heilen? Kannst du uns das mal genauer erklären? Und wie definierst du "Tee" überhaupt? Es gibt ja Leute, die nur das, was von Teepflanzen kommt, als Tee gelten lassen und nicht die Aufgüsse aus Kräutern oder Früchten.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25948 » Talkpoints: 78,09 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich denke, hier wirfst Du zwei Dinge durcheinander. Da ist zum einen der schwarze, grüne und weiße Tee, der meines Wissens Koffein enthält. Früher, als man es noch nicht besser wusste, hat man es Teein genannt, bis die Wissenschaft soweit war und festgestellt hat, dass beides dasselbe ist. Soweit ich weiß, haben diese Teesorten jedoch nicht unbedingt auch eine gesundheitsförderliche Wirkung.

Zum anderen gibt es viele Kräutertees. Soweit ich weiß, enthalten diese kein Koffein. Aber sie können durchaus Auswirkungen welcher Art auch immer auf den Körper haben. Ob sie wirklich heilen können, kommt meiner Meinung nach auf die jeweilige Krankheit an. Aber ich meine, dass sie zumindest unterstützend wirken können. Und es gibt so viele Menschen, die darauf schwören und es ist seit vielen Jahrhunderten überliefert, dass ich denke, so viele Menschen können nicht irren.

Und dann gibt es noch Tees, die einfach nur gut schmecken sollen. Ich glaube, die Rooibos-Tees gehören dazu. Dabei ist mir zumindest nicht bekannt, dass sie irgendwelche anderen Wirkungen haben als den Durst zu löschen.

» SonjaB » Beiträge: 1827 » Talkpoints: 0,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^