Hobbys am Computer sind keine richtigen Hobbys?

vom 25.10.2014, 20:19 Uhr

Ich hatte vor kurzem ein langes Gespräch mit meinem Freund über meine Hobbys. Angefangen hat es damit, dass er mir gesagt hat, dass ich in letzter Zeit sehr viel Zeit vor meinem Laptop verbringe. Für mich ist das eigentlich ganz selbstverständlich, denn ich brauche meinen Laptop sowohl für meine Arbeit für die Hochschule, als auch für meine Hobbys. Womit wir auch bei dem Thema des Threads wären: Irgendwie hatte ich am Ende des Gesprächs das Gefühl, dass mein Freund einfach nicht nachvollziehen kann, dass ich meine Hobbys größtenteils am Laptop ausführe.

Ich war noch nie musikalisch oder sportlich. Damit sind für mich schon viele Hobbys, die meine Freunde hatten, weggefallen. Stattdessen habe ich früh viel am Laptop gemacht und mich zum Beispiel damit beschäftigt, wie man Websites gestaltet. Außerdem schreibe ich nun schon seit vielen Jahren Texte für ein Onlinemagazin. Das ist für mich ein Hobby, das nicht einmal direkt mit dem Laptop zu tun hat, aber die Texte auf Papier zu schreiben und danach abzutippen wäre einfach viel zu umständlich. Mein Laptop sehe ich hier eher als Werkzeug an, womit sich mein Hobby komfortabler ausführen lässt.

Auch heute mache ich oben genanntes – Websites gestalten und Texte schreiben – immer noch gerne, ersteres habe ich sogar zu meinem Beruf gemacht. Es gibt noch einige weitere Dinge, die ich gerne am Laptop mache, zum Beispiel Videobearbeitung, was auch ein Hobby von mir ist. Abseits von meinem Laptop habe ich natürlich auch noch Freude an anderen Dingen, beispielsweise lese ich gerne, beschäftige mich mit meinem Hund, probiere gerne neue Rezepte aus und so weiter.

Ich habe meinem Freund dann versucht zu erklären, dass ich eben am Computer das mache, was mir Spaß macht, genauso wie er in die Kirche geht, um sein Hobby, das Orgelspielen, auszuführen. So ganz auf einen grünen Zweig sind wir aber nicht gekommen.

Was denkt ihr zu dem Thema? Ist ein Hobby, das am Computer ausgeführt wird, kein richtiges Hobby? Oder ist es gerade in der heutigen Zeit verständlich, dass es vermehrt Hobbys gibt, die mit Computer und Technik zu tun haben?

» *sophie » Beiträge: 3503 » Talkpoints: -0,11 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Wer sich nicht groß mit der Technik befasst, kann in den meisten Fällen nicht verstehen, dass man zum Beispiel über den Laptop auch Geld verdienen kann. Und da meine ich mit Sicherheit keine Startseitenaufrufe oder dergleichen. Mein Ex-Mann konnte es nie verstehen, da er auch nie Interesse dafür gezeigt hat, was ich da mache.

Mein Mann hat es auch am Anfang nicht verstanden. Klar, die Texte für die Zeitung tippt man am Laptop und schickt sie dann via Internet an die Redaktion. Soweit konnte er sich das ohne Wissen noch vorstellen. Aber dass man auch durch Webseiten, Texte die man für Internetseiten schreibt und sogar eigene Bücher Geld verdienen lässt, war für ihn absolutes Neuland.

Aber er hat mir da auch ab und an über die Schulter geschaut, sich erklären lassen was ich da mache und zumindest erkannt, dass ich ihm nichts vom Pferd erzähle. Dass ich eben das ein oder andere Onlinegame auch nebenbei spiele ist für ihn so, als wenn er neben der Arbeit mal am Waldrand nach Pilzen schaut. Einfach mal ein paar Minuten abschalten zwischen der Arbeit.

» Punktedieb » Beiträge: 16333 » Talkpoints: 29,44 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ein Hobby ist eine Tätigkeit, der man in seiner Freizeit regelmäßig nachgeht. Sicher gibt es viele Leute, die beruflich einen Computer nutzen, aber das bedeutet deshalb doch nicht, dass das nicht auch ein Hobby sein kann.

Das gleiche Argument könnte man nämlich für so ziemlich jedes Hobby machen. Es gibt Leute, die meinen Sportarten hauptberuflich nachgehen, es gibt Leute, die hauptberuflich Kleidung entwerfen und nähen oder Fotos machen. Bei dem letzten Hobby wäre es eh interessant, ob das als "richtig" gilt, weil ich digital fotografiere, die Bilder am Computer verwalte und berarbeite und im Internet veröffentliche.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 21034 » Talkpoints: 138,15 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Natürlich sind Hobbys, die man am Computer ausführt, richtige Hobbys. Ein Hobby ist ja einfach nur eine Freitzeitbeschäftigung, die man sehr gerne macht und der man regelmäßig nachgeht. Und das machst du doch, wenn du dich an den Laptop setzt. Dir macht es Spaß, am Laptop zu arbeiten und daher machst du das auch regelmäßig, so dass es natürlich schon richtige Hobbys sind.

Ich denke, dass es deinem Freund einfach nur deshalb schwer fällt, das Ganze nachzuvollziehen, weil er vielleicht nicht so viel mit Computern anfangen kann wie du und eher dann etwas am Computer macht, wenn er es muss. Im Gegensatz dazu verbringst du ja deine Freizeit auch am Computer und nicht nur deine Arbeit.

Ich schreibe auch gerne und viel im Internet, wobei ich das auch als mein Hobby bezeichnen würde. Da ich das gerne und oft mache, ist es auf jeden Fall ein Hobby von mir. Allerdings habe ich auch noch andere Interessen, die rein gar nichts mit Computern zu tun haben. Mir ist dieser Ausgleich sehr wichtig. Wenn du jedoch Spaß am Computer hast, spricht ja nichts dagegen, dass du viel Zeit am Laptop verbringst, auch wenn du natürlich nicht dein soziales Umfeld dadurch vernachlässigen solltest.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30121 » Talkpoints: 124,41 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Als Hobby würde ich auf jeden Fall alle Freizeitbeschäftigungen zählen, die man gern macht. Also, warum sollte die Beschäftigung am Computer kein Hobby sein? Andere zählen ja auch das Anschauen von DVDs zu ihren Hobbys. Am PC kann man ja nun auch viele unterschiedliche Dinge tun. Es gibt Leute die ihn bei der Arbeit nutzen, zu diesen zähle ich und halt auch Menschen, die ihre Lieblingsspiele spielen oder viel am Computer schreiben. Bei der Arbeit sitze ich auch öfter mal am PC. Zu Hause erledige ich eigentlich alles über das Handy.

Ich habe auch ein paar Freunde die regelmäßig irgendwelche Spiele spielen, die ihnen viel Spaß machen. Sie sagen auch selbst, dass diese Spiele mit zu ihren Hobbys zählen und ich finde, dass man alles als Hobby bezeichnen kann, was man gern in der Freizeit macht. Lesen ist für viele auch kein richtiges Hobby, da man ja nur sitzt, nicht aktiv ist und "nur liest". Ich lese gern und würde es auch als mein Hobby beschreiben. Somit würde ich alles was Spaß macht auch zu Hobbys zählen und jeder bestimmt ja schließlich selbst, wie er seine Freizeit gestaltet. Und wenn der Computer dazu zählt, warum nicht?

» Ela123 » Beiträge: 494 » Talkpoints: 10,80 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Meine Vorredner haben ja schon ausführlich erläutert, dass die Definition eines Hobbies lediglich darin besteht, dass es eine Beschäftigung ist, der man zum persönlichen Vergnügen in seiner Freizeit nachgeht. Was einem nun konkret Spaß macht, muss jeder für sich selbst entscheiden und da hat sich auch kein Außenstehender einzumischen, denn Hobbies verfolgt man für sich selbst und nicht für andere. Ob man nun lieber Sport macht, bastelt, liest oder zockt, ist völlig egal, solange es Freude macht.

Warum also sollte ein Hobby, das man am PC ausführt, weniger wert sein als eines, für das man einen öffentlichen Ort aufsucht oder einen eigenen Raum benötigt? Gerade heutzutage ist die Technik so weit entwickelt, dass man eine Unmenge an verschiedenen Tätigkeiten am Computer verrichten kann: vom Texte verfassen über das Aufnehmen und Schneiden von Musik und Filmen bis hin zum Fernsehen via Livestream und Telefonieren mit Freunden über Skype. Nur, weil jemand einen Film über Netflix anstatt im Kino schaut, ist das noch lange keine komplett andere Tätigkeit und Musik komponieren kann man ebenfalls mit dem exakt gleichen Ergebnis manuell an der Gitarre oder virtuell mit "Garage Band". Auch ist man (entgegen der weit verbreiteten Meinung) definitiv kein Einzelgänger und Sozialphobiker, wenn man viel Zeit am PC verbringt. Man kann dort auch wunderbar mit anderen Leuten chatten, sprechen und sogar gemeinsam Spiele spielen und Rätsel lösen.

Daher denke ich, dass es einfach ein Vorurteil und eine Fehlauffassung ist, wenn jemand meint, dass Hobbies am PC keine richtigen Hobbies seien. Diese Meinung dürfte wohl vorwiegend in der älteren und technisch nicht allzu bewanderten Gesellschaft vertreten sein - oder aber unter denjenigen, die immer den Drang dazu haben, jedem unter die Nase zu reiben, was für ein erfülltes soziales Leben mit zigtausend Treffen an jedem Tag der Woche sie doch haben. Ich verstehe sowieso nicht, warum man anderer Leute Interessen und Vorlieben nicht einfach akzeptieren kann, ohne sie schlecht zu reden. Man ist schließlich nicht dazu gezwungen, seine eigene Freizeit genauso zu gestalten, und wünscht sich für seine eigenen Hobbies ja auch Verständnis von außen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5307 » Talkpoints: 870,48 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


In der heutigen Zeit sind Computer überhaupt nicht mehr wegzudenken, sie sind überall, ob Zuhause oder im Büro. Daher ich mich auch sehr viel mit Computern beschäftige, habe ich auch Hobbys am Computer, und damit meine ich nicht PC Spiele spielen, dass tue ich auch, aber hauptsächlich ist es etwas am Computer zu erstellen, sei es ein Design oder ein Musikstück. Ich benutze hin und wieder neue Programme die ich erst installiert habe um mich mit ihnen vertraut zu machen, es macht echt riesigen Spaß. Ich würde niemals behaupten dass es kein Hobby sei, wenn man doch soviel Zeit reinsteckt um etwas zu erstellen oder zu machen, ist es genau sie wie, als wäre man ein Hobby Techniker etc.

» silasbeb » Beiträge: 117 » Talkpoints: 31,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Also als "richtiges Hobby" definiere ich jede Aktivität, die eindeutig der Freizeit zuzuordnen ist und die man häufiger und auch gerne macht. Haushalt zählt für mich nicht zu den Hobbies, weil es zu den alltäglichen Pflichten gehört. Also wenn man regelmäßig seine freie Zeit am Computer verbringt, dann ist das für mich schon ein richtiges Hobby, sofern man eben keinen Kram für den Bürojob oder die Schule oder die Uni dort erledigt, sondern eben für die Freizeit.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27348 » Talkpoints: 2,85 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Zurück zu Computer & Internet

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^