Geburtstagsgeschenke vor allen öffnen und erklären?

vom 27.10.2015, 20:04 Uhr

Ich war dieses Jahr zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Der junge Mann wurde 30 Jahre alt und feierte eine größere Feier mit ein paar wenigen Freunden und seiner Familie. Nun sammelte er alle seine Geschenke auf einen Tisch und irgendwann wollte dann seine Freundin, dass er die nach und nach aufmacht.

Er machte das dann auch und sagte dann zu jedem Geschenk, was es ist, was er damit machen kann und von wem es geschenkt wurde und seine Gäste sollten dann klatschen, was seine Freundin deutlich machte.

Ich habe das schon ein bisschen befremdlich empfunden, weil ich das so nur von Kindergeburtstagen kenne. Habt ihr das schon mal erlebt und würdet ihr das auch so machen wollen? Ist das bei euch vielleicht eine Tradition, wenn ihr Geburtstag habt?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42549 » Talkpoints: 29,19 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Die Gäste sollten klatschen? Na, das hätte ich aber auch befremdlich gefunden. Ich sehe das direkt vor mir, diese steife Veranstaltung, die Männer alle mit Krawatte und die Frauen mit falschem Lächeln. So war es sicherlich nicht, aber der Gedanke drängt sich auf. Es klingt auf jeden Fall sehr gekünstelt und steif.

Dass man sagt, von wem das Geschenk ist und was es zu bedeuten hat, wenn das nicht offensichtlich ist, ist ja ganz nett. Dann bleiben die übrigen Gäste nicht im Dunkeln darüber. Aber so wie du es erzählst, klingt auch das eher steif. Als hätte er da eine Liste abgearbeitet.

Ich war beispielsweise vor kurzem auf einem Geburtstag, da hat sie ein Helm zum Schweißen bekommen. Sie hat das Geschenk irgendwann spontan ausgepackt, weil sie so neugierig war. Danach hat sie sich bedankt - wodurch allen klar war, von wem das Geschenk kam - und dann haben die beiden eben über den Helm gesprochen. Was der für Funktionen hat und warum der so wichtig ist. Sie hat dann auch gleich von ihrem neuesten Schweißprojekt erzählt.

Aber alles eben, weil es sich so ergeben hat. Ganz natürlich. Und geklatscht hat definitiv niemand. Beklatscht man da den Schenkenden für seine tolle Idee oder was? Ich kenne das nicht mal von Kindergeburtstagen.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9449 » Talkpoints: 20,24 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich habe noch nie erlebt, dass das Geburtstagskind die Geschenke auf einer Feier vor allen Gästen geöffnet hat. Ich war auch schon auf runden Geburtstagen eingeladen, bei denen dann eine größere Feier ausgerichtet wurde. Dort gab es dann auch meist einen Geschenktisch und man hat meist schon vorher auch eine Karte bei dem Geschenk dazu gesteckt, so dass eben klar war, von wem das Geschenk denn kommt.

Eigentlich kenne ich es nur aus irgendwelchen Filmen, die in Amerika spielen, dass dort die Geschenke irgendwann geöffnet und gezeigt werden und die Gäste dann eben applaudieren sollen. Ich finde das aber reichlich überzogen und denke, dass es schöner ist, wenn der Gastgeber die Geschenke irgendwann in Ruhe zu Hause auspacken und dann ausreichend alleine bewundern kann.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich kenne so etwas in erster Linie auch nur von Kindergeburtstagen und finde so etwas generell sehr befremdlich und unangenehm. Was soll das denn bringen? Ich kann mir nur vorstellen, dass so ein Verhalten letztendlich für alle Beteiligten unangenehm ist. Für die Gäste kann das sehr unangenehm sein, weil da schnell mal ein Konkurrenz-Gedanken aufkommt. Die Geschenke werden wenn auch in Gedanken untereinander verglichen und man fühlt sich schlecht, wenn man weniger ausgeben hat, als die anderen. Diejenigen, die ein besonders teures Geschenk gemacht haben, fühlen sich hingegen überheblich.

Und für den Gastgeber ist das doch auch unangenehm. Nicht alle Geschenke werden einem sicherlich gefallen. Was ist denn, wenn man etwas bekommt, womit man rein gar nichts anfangen kann und was man sogar ganz schrecklich findet? Natürlich kann man in solchen Momenten dann versuchen gute Miene zum bösen Spiel zu machen und zu lächeln. Doch was ist, wenn einige Gäste allerdings genau wissen, dass man mit so etwas nichts anfangen kann, weil sie einen besser kennen?

Ich finde es gut, wenn man seinen Gästen zeigt, dass man die Geschenke wertschätzt und sich noch auf der Feier selbst dafür bedankt. Die Geschenke in großer Runde auszupacken, finde ich hingegen weniger schön und einfach unangemessen. Man hat doch auch als Gastgeber, wenn man sich später in Ruhe die Zeit nimmt, alles alleine auszupacken und eben selbst auszuprobieren, ohne die ganze Zeit irgendwelche Kommentare dazu zu bekommen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34170 » Talkpoints: 2,41 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^