Für welchen Speisen und Rezepte Apfelmus verwenden?

vom 17.04.2018, 17:32 Uhr

Ich habe ziemlich viel selbstgemachtes Apfelmus geschenkt bekommen und weiß gar nicht wozu ich das nun essen soll. Wir haben bisher immer Apfelmus zu Reibekuchen gegessen. Aber diese essen wir doch eher selten. Ich denke, dass es gewiss auch Kuchenrezepte gibt, bei denen man Apfelmus verwenden könnte oder auch noch andere Gerichte.

Habt ihr Tipps und Rezepte, was man mit Apfelmus alles machen kann? Wofür wendet ihr es, wenn ihr so viel davon habt? Wie lange kann man das Apfelmus verwenden?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich finde Apfelmus zu Reibekuchen oder Kaiserschmarrn ganz lecker, aber ich esse es manchmal auch pur als Ersatz für einen Obstjoghurt oder ein anderes Dessert. Besonders mit einer Prise Zimt verfeinert schmeckt es ganz vorzüglich und wenn es selbstgemacht und zuckerarm ist, ist es auch wesentlich gesünder als manch andere Nachtische.

Wenn du das Apfelmus verbacken möchtest, gibt es natürlich auch da diverse Möglichkeiten. Einen Apfelstreuselkuchen kann man beispielsweise mit Apfelmus zwischen Teig und Streuselschicht zubereiten und bei Bedarf einfach noch ein paar geschnittene Äpfel unterrühren, damit man auch Stückchen hat. Auch Apfel-Blätterteigtaschen lassen sich mit Mus füllen, und Apfel-Zimt-Muffins werden schön fluffig und saftig, wenn man das Mus unter den Teig rührt.

Einen meiner Lieblingskuchen eine Apfel-Schmand-Torte kann man ebenfalls mit Musfüllung backen, wenn man diese durch Zugabe von Johannisbrotkernmehl oder anderem Bindemittel etwas andickt. Rezepte gibt es da im Internet mehr als genug, schau dich einfach mal auf Plattformen wie Chefkoch und Co um. Wichtig ist, dass das Mus natürlich nicht zu flüssig sein darf, weil es beim Erhitzen nochmal Wasser abgibt und das Ergebnis schnell eine riesige Matschepampe wird. Da hilft Andicken und Anreichern mit Frischobst oder anderen Zutaten.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6131 » Talkpoints: 937,78 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich esse Apfelmus eigentlich grundsätzlich pur. Ich liebe einfach den Geschmack von selbst hergestelltem Apfelmus. Womit meine Oma ihn uns immer serviert hat, war mit Kartoffelpuffer. Die habe ich auch geliebt. Aber leider kann sie niemand so gut machen wie meine Oma. Daher esse ich sie heutzutage nicht mehr. Letzte Woche habe ich auf YouTube ein Video einer Bloggerin gesehen. Dort hat sie zusammen mit ihrem Partner Nudelauflauf gemacht.

Und das Ganze haben sie zusammen mit Apfelmus gegessen. Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber die Beiden meinten das schmeckt sehr lecker. Vielleicht willst du es ja mal ausprobieren für uns. :lol: Ansonsten würde ich dir auch empfehlen sie einfach zu verschenken. Ein hübsches Schleifchen drum, eine liebe Karte dazu und ganz einfach kann man andere glücklich machen.

» Kobe » Beiträge: 469 » Talkpoints: 146,55 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich esse Apfelmus eigentlich nur zu süßen Speisen. Zu Milchreis, Grießbrei oder auch Waffeln gibt es bei mir öfter Apfelmus, so wie auch zu Kaiserschmarren oder Pfannkuchen. Ansonsten müssen es aber nicht immer unbedingt warme Speisen sein. Ich verfeinere vieles auch gerne mit Apfelmus oder rühre es irgendwo unter - beispielsweise in Kombination mit Naturjoghurt oder auch Haferbrei.

Das gibt dem Joghurt und dem Haferbrei einfach Süße, ohne dass man dann noch extra zusätzlich nachsüßen muss, was ich ziemlich praktisch finde. Außerdem finde ich, das das geschmacklich auch gut zusammenpasst und ich mag es, wie die Konsistenz dann wird.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31586 » Talkpoints: 99,70 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ein in der Schweiz sehr bekanntes Alltagsgericht sind Hörnli mit Gehacktes und Apfelmus. Ich habe das noch nie probiert. Wäre aber absolut nicht abgeneigt, diese Speise einmal zu probieren. Ich werde mir das demnächst einmal zubereiten. Vielleicht mache ich besser für den Anfang eine Probierportion.

Allerdings kann ich ja, erstmal nur einen Löffel Apfelmus dazu essen und wenn es mir nicht zusagt, eben die Hörnchennudeln nur mit dem Gehacktes essen. Ist also eine gute Alternative. Apfelmuskuchen liebe ich. Ob mit Gitter, mit Decke oder dicker Zuckerglasur. Alle Varianten sagen mir zu. Auch mit Streuseln kann man den zubereiten.

Apfelmus ist man hier, wo ich lebe, zu Grießbrei, Milchreis und zu Pfannkuchen. Apfelmus gut gekühlt schmeckt auch pur sehr lecker. In einem Ausflugslokal gab es sogar einmal Apfelmus mit Sahne im Angebot. Es ist also echt vielseitig einsetzbar. Mein Highlight aus den achtziger Jahren ist der Schwedeneisbecher.

Den gab es in der DDR in den Eiskaffees, mit und ohne Sahne. Apfelmus wird in einen Eisbecher gegeben, darauf kommt Vanilleeis und nun wird das Eis mit einem ordentlichen Schuss Eierlikör übergossen. Dann eben nach Geschmack noch etwas Schlagsahne drauf, muss aber nicht unbedingt sein. Diesen Eisbecher bereite ich mir ab und zu noch zu Ostern zu. Zwischendurch schmeckt er natürlich auch sehr gut. :D

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1491 » Talkpoints: 81,31 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe auch noch sehr viel Apfelmus eingekocht im Keller stehen. Wahrscheinlich werde ich es am ehesten verbacken. Meine Kinder lieben diesen Apfelstreuselkuchen oder auch Apfeltiramisu. Beide Kuchen sind schnell gemacht und durch das Apfelmus super fruchtig.

Einen Kuchen, den ich auch noch sehr gerne probieren will, ist einer mit Baiserhaube. So weit ich mich erinnern kann, ist ein heller Ölkuchen die Grundlage, darauf kommt Apfelmus mit Tortengelee verdickt und darüber eine Baiserhaube, die nur kurz überbacken wird. Ich finde, dass sich dieser Kuchen auch sehr lecker anhört.

Ansonsten kannst du es, wenn es richtig eingekocht wurde, sehr lange aufheben. Das ist ja das tolle bei eingekochten Apfelmus, dass man es auch Jahre später essen kann, wenn die Ernte einmal wegen Frost ausblieb.

Benutzeravatar

» Kruemmel » Beiträge: 1279 » Talkpoints: 62,34 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wenn du mal schnell Gebäck brauchst, weil sich zum Beispiel Gäste angekündigt haben: Quadratischen Blätterteig nehmen, mit Apfelmus füllen und einmal zum Dreieck umklappen. An den Kanten andrücken, eventuell einschneiden und in den Backofen damit. Bei mir wird das Apfelmus noch mit Zimt oder Lebkuchengewürz abgeschmeckt und Mandeln, Nüsse oder Rosinen passen auch gut in die Füllung.

Von den veganen Rezepten für Rührkuchen mit Apfelmus statt Ei würde ich abraten. Ich bin schon mit mehreren Rezepten gescheitert, trotz doppelter Menge Backpulver und anderer Tricks. Vielleicht habe ich DAS Rezept aber auch einfach noch nicht gefunden.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23187 » Talkpoints: 65,89 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^