Fremde Menschen einfach küssen - schon passiert?

vom 29.05.2015, 11:37 Uhr

Immer wieder sieht man in Filmen, dass irgendeine Person auf eine andere zugeht und diese dann plötzlich küsst. Meistens reagiert diese andere Person dann zwar überrascht, aber sind nicht sonderlich abgeneigt.

Ich dachte bisher immer, dass es sich dabei um eine typische Filmphantasie handelt, allerdings habe ich es am Samstag auf einer Party das erste Mal selber erlebt. Ein Kumpel von mir war ziemlich betrunken und irgendwann kam ein ebenso betrunkenes Mädchen angetorkelt, hat ihm gesagt, dass er total voll ist und ihn dann geküsst. Danach ist sie ebenfalls torkelnd wieder abgerauscht. Wir waren alle sehr verwundert, mein Kumpel am allermeisten, vor allem da er vergeben ist. Das Ganze kam so plötzlich, dass er gar nicht richtig reagieren konnte und im Nachhinein findet er das einfach nur total bescheuert.

Nun würde mich mal interessieren, wie das bei euch aussieht. Habt ihr so eine Situation schon einmal in der Realität erlebt? Falls ja, wie wurde reagiert?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7149 » Talkpoints: 170,16 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



So etwas ist mir noch nicht wirklich passiert, dass jemand völlig aus dem Nichts heraus versucht hat mich zu küssen. Einige Male haben Typen beim Feiern versucht, mich zu küssen, was ich abgewehrt habe. Allerdings war dem immerhin noch ein kurzes Gespräch oder gemeinsames Tanzen vorausgegangen. Es kam dann trotzdem unerwartet, aber immerhin "kannte" man sich schon.

Wenn jemand beim Feiern oder auf der Straße einfach so auf mich zukommen würde, um mich zu küssen, wäre ich auch sicher nicht wie im Film bereit da mitzumachen. Je nachdem, wie aufdringlich er dabei wirkt und ob er sich abwimmeln lässt, würde ich darauf mit Wegschubsen oder mit einer Ohrfeige reagieren.

» Cappuccino » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich habe mal in einer Disko einen Kuss auf die Wange von einem recht alten Mann bekommen. Dies kam auch ohne Vorwarnung und dem habe ich auch sofort eine geknallt. Das geht ja mal gar nicht und als er sich dann noch an ein recht junges betrunkenes Mädchen ran gemacht hat, habe ich ihm auch noch eine Ansage gemacht. Der hat sich wirklich schlimm verhalten, hat zudem sehr gestunken und hatte viel getrunken.

Bei einem anderen Mann hätte ich sicherlich nur gesagt, dass ich in einer Beziehung bin und auch glücklich bin, aber der ging mir mit seiner Art wirklich auf die Nerven. In dem Alter sollte man einfach Anstand haben und wissen, dass sich das nicht gehört.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46693 » Talkpoints: 11,45 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas passieren kann, wenn man nüchtern ist. Wenn beide stockbetrunken ist, wundert mich das nicht weiter. Im betrunkenen Zustand sinkt die Hemmschwelle ja ohnehin extrem und da denkt man auch nicht groß darüber nach, was man so macht, sondern tut es einfach. Viele Menschen sind ja auch besonders anhänglich oder suchen die Nähe von anderen, wenn sie betrunken sind und da passt das natürlich zusammen. Selbst erlebt habe ich das aber noch niemals. Aber ich kann mir vorstellen, dass so etwas in der Disco oder auch an Karneval öfter mal vorkommt.

Im nüchternen Zustand kann ich mir das nur in Kombination mit einer Wette vorstellen. Weshalb sollte man das auch sonst machen? Für mich gibt es keine plausible Antwort dafür. Wenn man jemanden attraktiv findet, dann versucht man ja in der Regel erst einmal ein Gespräch aufzubauen, bevor man ihn küsst.

Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass man einfach so einen wildfremden Menschen auf der Straße küssen kann und dieser das dann auch zulässt, ohne einen schimpfend wegzuschubsen. Auch wenn die Person zufällig Single sein sollte, möchte doch wohl niemand so überrumpelt werden. Vielleicht gibt es eine Ausnahme, wenn jemand beispielsweise spontan etwas Großes gewonnen hat, vielleicht bei einer Show und die Person dann so glücklich darüber ist, dass sie einfach den nächstbesten küsst, um ihr Glück zum Ausdruck zu bringen. Allerdings kommen solche Situationen im Alltag ja auch eher selten vor.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich sehe es als sexuellen Übergriff, jemand Unbekannten "einfach zu küssen". Egal ob hackedicht oder nicht, so weit sollte man sich schon im Griff haben, um Fremde nicht sexuell zu belästigen. Und das gilt in meinen Augen für alle Leute, egal ob jung und knackig oder alt und angegammelt, ob besoffene Partygängerin oder Omi, die die Enkel gegen ihren Willen abknutscht. Lippen und Patschehändchen behalten wir schön bei uns, wie wir es im Alter von drei Jahren gelernt haben sollten, als es hieß: Den Handlauf der Rolltreppe bitte nicht ablecken! Was ist daran denn so schwer?

Wenn alle Parteien einverstanden sind, können sie es meinetwegen gleich auf der Tanzfläche treiben und es nicht nur bei "Küssen" belassen. Ich bin meistens woanders und aus dem Alter sowieso raus. Aber bei sexuellen Übergriffen verstehe ich keinen Spaß. Ich halte es auch nicht für realistisch, dass die Person dann nach der berühmten Ohrfeige, die wir alle auch nur aus Filmen kennen, beleidigt abzieht. Am Ende lauert der Typ dir vor der Disko auf, und holt sich, was ihm seiner Meinung nach zusteht. Das hat dann mit "Küssen" aber nicht mehr viel zu tun.

» Gerbera » Beiträge: 10560 » Talkpoints: 0,65 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^