Ersetzen Brioche-Buns immer mehr klassische Burgerbrötchen?

vom 11.10.2019, 13:26 Uhr

Ich liebe Burger und gehe recht häufig in verschiedenen Burger-Restaurants essen oder bereite mir die Burger einfach selbst zu Hause zu. Was die Burger-Brötchen betrifft, habe ich schon viel verschiedenes probiert. Neben den klassischen Brötchen, die man so für Burger nutzt, finde ich dafür Vollkorn-Burgerbötchen auch ganz lecker oder auch Laugenbrötchen.

Ich habe jedoch festgestellt, dass immer mehr Burgerrestaurants Brioche-Brötchen nutzen. Zum ersten Mal habe ich diesen Brioche-Burger im Urlaub in Vietnam gegessen und fand es scheußlich, wobei aber alle Restaurants, die ich so gesehen hatte dort diese Brötchen nutzten. Ich dachte zunächst, dass das eben nur in Vietnam so sei, wobei mir dann zurück in Deutschland immer mehr Restaurants auffielen, bei denen das auch so ist.

Mittlerweile habe ich richtig das Gefühl, dass Brioche-Brötchen die klassischen Burgerbuns ersetzen. Ganz oft hatte ich schon auf Burger verzichten müssen, wenn es in einem Restaurant keine Alternative gab. Brioche mag ich an sich zwar gerne, allerdings in Kombination mit Marmelade zum Frühstück. Die süßlichen Brötchen passen für mich in keiner Weise zu einem herzhaften Burger und ich finde die Kombination gruselig.

Wie steht ihr zu Brioche-Buns? Mögt ihr diese süßlichen Brötchen in Kombination mit einem Burger oder findet ihr das auch grausam? Habt ihr auch das Gefühl, dass diese Burger-Buns immer mehr im Kommen sind? Was sagt ihr zu dem Trend?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich habe den Trend hier noch nicht feststellen können und kann mir den süßlichen Brötchengeschmack auch nicht wirklich in Verbindung mit dem Herzhaften vorstellen. Ausprobieren konnte ich es noch nicht, weil ich es wie gesagt hier noch nicht gesehen hab. Allerdings muss ich ehrlich gesagt auch gestehen, dass ich selbst auch gar kein Fan vom traditionellen Hamburger-Brötchen bin. Ich mag da die lieber ein vollwertigereres Brötchen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 541 » Talkpoints: 1,41 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich war schon in einigen Restaurants, in denen Brioche Buns auf der Karte standen. Entweder man konnte sie auswählen und hatte noch andere Varianten wie Sauerteig Buns oder andere Sorten zur Auswahl oder es gab sie in einer besonderen Burgerkombination.

Ich hatte zum Beispiel vor Kurzem einen Burger, der ebenfalls einen Brioche Bun als Brötchen aufwies und der mit einem Black Angus Patty, würzigem Appenzeller, dem üblichen Salatgedöns und Röstzwiebeln belegt war und mit dem süßlichen Brötchen, das gar nicht so süß ist, eine echt leckere Kombination dargestellt hat.

Ich finde Brioche Buns eigentlich gar nicht so schlimm. Sie werden die klassischen Burgerbrötchen nicht ersetzen, sondern eher eine Erweiterung zum Angebot darstellen. Und wenn ein Laden diese Brioche Buns selbst macht, dann schmecken sie auch wieder anders.

Wenn ein Laden das komplette Sortiment nun durch diese Brioche Buns ersetzt, dann kann ich das nicht so nachvollziehen. Aber in manchen Kombinationen schmecken diese süßlichen, weichen Brötchen echt lecker. Sie sind ja nicht so süß wie das bekannte Brioche oder der Brioche-Zopf, sondern weisen nur eine leicht süßliche Note auf und zu manchen herberen Fleischsorten oder zu süß-herzhaften Kombinationen schmecken sie echt lecker.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11030 » Talkpoints: 22,30 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich kann zwar bestätigen, dass Brioche Buns immer mehr in Mode kommen und sich auch häufiger auf Speisekarten in Burgerlokalen finden, aber dass sie nun die herkömmlichen Brötchen gänzlich ablösen, empfinde ich keineswegs so. Ich bemerke eher, dass man öfter mal vor die Wahl gestellt wird, ob man klassisches Brötchen, Brioche, Vollkornbrot oder Ciabatta zu seiner Bestellung haben möchte. Ein Zwang, das Brioche zu bestellen, der mich noch dazu von dem Essen in einem Restaurant aktiv abhalten würde, ist mir so noch nie begegnet. Und selbst, wenn ein Menüvorschlag das süße Brötchen enthält, ginge meine erste Tendenz dazu, nach der Möglichkeit eines Austauschs zu fragen, wenn mir das nicht passt.

Zugegebenermaßen habe ich noch nie einen Burger mit Brioche probiert. In meinem Empfinden passt diese Art von Brot zwar auch eher zu Butter, Marmelade, Honig oder zum Rosinenweck, aber es gibt ja auch genug süß-herzhafte Kombinationen in der Gastronomie, wo ein Brioche stimmig wirken könnte. Beispielsweise wären ein Curry-Chicken-Burger, ein Hawaii-Burger mit Ananas, ein Ziegenkäseburger mit karamellisierten Birnen oder ein Burger mit einem süßen Beerenkompott geeignet für einen Geschmackstest. Allerdings würde auch auf einem ganz herkömmlichen Cheeseburger bei ausreichender Würze der Zutaten der süße Geschmack vermutlich einfach übertönt, sodass ich nicht denke, dass das Brioche das kulinarische Erlebnis stören würde. Ich denke, ich würde dem Burger erstmal so eine Chance geben, wie er auch im Angebot erscheint, und dann beim nächsten Mal umbestellen, wenn mich die Kombination nicht überzeugt.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6539 » Talkpoints: 829,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^