Eine spezielle Futterwaage nutzen wollen?

vom 22.05.2019, 14:43 Uhr

Vor kurzem warb ein Futtermittelhersteller mit einer Aktion, bei der man eine spezielle Futterwaage dazu bekommen sollte. Ich habe mir die Waage mal etwas genauer angesehen und sie war nicht anders als eine digitale Küchenwaage, die sicherlich die gleichen Zwecke erfüllt.

Eine Freundin war von dem Angebot aber ganz hin und weg und meinte, dass bei der Futterwaage doch irgendwas anders sein müsste. Der einzigen Unterschied den ich feststellen konnte war, dass eben ein Napf als Aufsatz für die Waage dabei war und das Logo des Futtermittelherstellers aufgedruckt war.

Ist eine spezielle Futterwaage wirklich anders als eine einfache digitale Küchenwaage? Ist das nicht nur ein Trick, um Kunden zum Kauf zu animieren, weil diese meinen, dass es sich um eine spezielle Waage extra für Futter handelt, die sicherlich besser sein muss?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich würde mir auf keinen Fall eine Futterwaage kaufen und sehe auch so nicht unbedingt den Bedarf das Futter abzumessen. Selbst wenn man das aber macht, dann kann man doch die Futterschüssel einfach auf eine normale Waage stellen, eine normale Waage hat man ja durchaus wegen dem Backen im Haushalt. Wobei man ja immer auf sinnlose Sachen kaufen kann, das ist ja jedem selber überlassen. Für den Hersteller ging das Ganze natürlich auf, denn er bekommt so scheinbar noch mehr verkauft.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich kaufe immer analog ein. :D Und zwar bei einem sehr bekannten Händler für Tierfutter. Wenn ich dort Trockenfutter für meinen Hund kaufe, gibt es dann zu der jeweiligen Futtersorte auch Messbecher gratis dazu. Ich muss für meinen Hund das Futter abmessen, damit der nicht zu wenig bekommt. Denn er ist ziemlich mager und kein wirklich guter Fresser. Allerdings stammt er auch von einer sehr schlanken Rasse ab, wenn man das mal so sagen will, obwohl er sicher ein Mischling ist.

Habe ich einmal keinen Messbecher zur Hand, wiege ich das Futter von der jeweiligen Sorte ab. Dabei richte ich mich nach den Fütterungsempfehlungen, die auf der Packung aufgeschrieben sind. Nun markiere ich das Gefäß mit einem Permanentmarker und kann mir somit weitere Messaktionen beim Füttern sparen. Wer meint, er müsste sich solch eine "spezielle" Waage für das Tierfutter kaufen, kann dies ja gerne tun. Aber auch dort ist ein Gramm ein Gramm und ein Kilogramm ein Kilogramm.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1532 » Talkpoints: 89,09 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^