Eigene Probleme auf andere Personen übertragen?

vom 22.05.2019, 17:20 Uhr

Es kommt ja vor, dass jemand die Probleme von jemandem auf sich überträgt. Es kann aber auch so sein, dass man seine eigenen Probleme auf jemanden überträgt, egal ob bewusst oder unbewusst. Gerade in einer Beziehung bekommt man ja mit, was den Partner so belastet und da kann es durchaus sein, dass man die Sachen dann auch als belastend empfindet, obwohl sie einen nicht direkt selbst betreffen.

Habt ihr schon einmal eure eigenen Probleme auf eine andere Person übertragen? War das bewusst und absichtlich oder eher das Gegenteil? Wie hat die andere Person darauf reagiert und wie ist sie damit umgegangen? Habt ihr das Problem dann gemeinsam lösen können?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 40,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich glaube bei jedem Gespräch nimmt man sich ein bisschen die Probleme des Gegenüber an und man kann das gar nicht so vermeiden, immerhin denkt die Person über das Gesagte nach und dann je nach Empathie wird es zum eigenen Problem. Bewusst habe ich noch nie mein Problem übertragen. Das macht man aber auch nicht bewusst. Ich gehe ja auch wohl kaum zu jemanden hin und erkläre, dass nun eine Person mein Problem mitnehmen soll und ich es nicht mehr will.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40184 » Talkpoints: 46,13 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Wenn mein Partner ein Problem hat und es nicht eisern für sich behält (was nicht seine Art ist), ist das automatisch auch mein Problem. Und entweder wir finden gemeinsam eine Lösung oder mir wird mitgeteilt, dass ich mich nicht einzumischen brauche, weil mein Partner selbst schon alles daran setzt, das Problem zu lösen. Und mit meinen Problemen halte ich es umgekehrt genauso. Das hat nichts mit "auf andere übertragen" zu tun, sondern es handelt sich um ganz normale Kommunikation unter Lebensgefährten.

Ich kenne es eher, dass Menschen Dinge, die bei ihnen nicht so ganz rund laufen, automatisch auch anderen unterstellen. Wenn jemand es beispielsweise mit der Treue oder der Wahrheit nicht so genau nimmt, unterstellt die Person automatisch auch anderen Leuten, dass diese lügen, betrügen und Fallen stellen. Oft halten Menschen auch ihre Ansichten und Vorlieben für das Maß aller Dinge und reagieren empört und persönlich beleidigt auf abweichende Ansichten. Für mich sind das alles Zeichen charakterlicher Unreife.

» Gerbera » Beiträge: 8124 » Talkpoints: 3,15 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich sehe das wie Gerbera und muss auch sagen, dass ich die Probleme meines Partners auch als meine ansehe. Immerhin ist man sich sehr nahe und fühlt dann mit dem anderen mit und möchte gerne eine Lösung finden. Ich denke, dass ich so schon genauso meine Probleme auf meinen Partner übertragen habe oder auch auf andere Familienmitgliedern oder auch Freunden. Wenn das so gar nicht passiert, dass ist einem sicherlich auch die Person recht egal, die das Problem hat und davon erzählt.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,12 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^