Durch richtige Ernährung weniger Rückenschmerzen?

vom 12.10.2018, 07:25 Uhr

Angeblich soll die richtige Ernährung dabei helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen. Ich weiß nicht, was dran ist an dieser These, aber ich kenne viele Menschen, die Rückenschmerzen durch zu wenig Bewegung im Alltag haben (siehe Bürojob, wo man die ganze Zeit sitzt beispielsweise) und ich glaube nicht, dass mehr Vitamine und Nährstoffe etwas daran ändern würden.

Wie seht ihr das? Meint ihr, dass man durch die richtige Ernährung keine Rückenschmerzen bekommt? Oder sind eurer Ansicht nach bei Rückenschmerzen andere Faktoren entscheidender?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Naja sicherlich hat die Ernährung schon einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Gesundheit. Aber man kann es auch übertreiben und ich denke, dass sich die wenigsten Rückenschmerzen wirklich mit der Ernährung heilen lassen. Die Hauptursache ist ja nun einmal eher falsche und zu wenige Bewegung und zu wenig Training der tiefen Rückenmuskulatur. Sicherlich kann man zumindest was das Gewicht angeht mit der Ernährung etwas entgegenwirken. Aber das hilft halt auch nur bedingt, wenn der Rest nicht stimmt.

Es gibt ja auch mehr als genug schlanke Menschen, die Rückenschmerzen haben, weil sie den ganzen Tag nur vorm PC sitzen und nichts für ihren Rücken tun. Ich denke also eher dass man bei der Bewegung und dem Rückentraining ansetzen sollte und damit viel mehr beeinflussen kann als durch eine Umstellung der Ernährung.

» Klehmchen » Beiträge: 5041 » Talkpoints: 835,71 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Das wird auch etwas mit dem Eigengewicht zu tun haben. Wenn man viel wiegt, dann wirkt das natürlich auf den Körper ein und das starke Gewicht drückt auf die Gelenke und Knochen und da ist es natürlich besser, wenn man dies nicht hat und dann nutzt sich das alles auch weniger ab. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass es da einen Zusammenhang gibt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43108 » Talkpoints: 63,57 » Auszeichnung für 43000 Beiträge



Ich habe eben mal etwas recherchiert und weder Studien noch wissenschaftliche Artikel gefunden, die einen signifikanten Zusammenhang von Ernährung und Rückenschmerzen zeigen. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist ein indirekter Zusammenhang durch das Gewicht.

Eine ungesunde und unausgewogene Ernährung wirkt sich auf das Gewicht aus. Mit mehr Gewicht hat dein Körper, wenn du kein Sport betreibst, einen höheren Fettanteil und einen geringeren Muskelanteil. Das übt sich auf deine schwächeren Muskeln und deine Gelenke aus. Und durch weniger Muskeln kommt es durch langes Sitzen im Büro durchaus zu Rückenschmerzen, weil deine Rückenmuskulatur zu schwach ist.

» talkertalk » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,19 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^