Dschungelcamp Offerte an Roberto Blanco unverschämt?

vom 31.10.2017, 19:54 Uhr

Wie man vermehrt nachlesen kann, hat Roberto Blanco eine Rekordgage für die Teilnahme am Dschungelcamp in Höhe von 300.000€ (üblich sind wohl so um die 100.000€) abgelehnt. Richtig so, wie ich finde, denn für mich grenzt das schon an eine Unverschämtheit einem nun mittlerweile 80-jährigem Mann, so eine Offerte zu unterbreiten. Wie findet ihr denn diese Aktion von RTL und Blancos Reaktion darauf? Meint ihr nicht auch, man sollte dem Roberto Blanco doch seine Ruhe gönnen oder wärt ihr auch ganz drauf versessen, ihn im Dschungelcamp zu sehen?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2753 » Talkpoints: 764,75 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Es waren doch auch schon andere ältere Männer dort. Letztendlich finde ich eine Anfrage weder respektlos noch unangebracht. Es ist doch ganz normal, dass man da das Thema mit seiner Frau und die Geschichte mit der Tochter ausschlachten will. Jeder bekommt gute Angebote, der gerade das Interesse auf sich zieht. Frech fand ich, wie er das Ganze abgelehnt hat, nämlich mit einem Seitenhieb auf seine Tochter, denn "sein" Niveau ist das nicht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38896 » Talkpoints: 30,48 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Zurück zu Serien & Soaps

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^