Dem Hund überlassen, wo er schlafen möchte?

vom 25.11.2021, 14:48 Uhr

Es ging hier in einigen Beiträgen ja schon darum, wie der Hund am besten zur Ruhe kommt und wo eure Hunde schlafen. Dabei würde mich jetzt vor allem interessieren, ob eure Hunde sich dabei aussuchen dürfen, wo sie schlafen oder ob ihr ihnen zum Schlafen konkret einen Platz vorgebt, den sie dann auch nicht verlassen dürfen.

Mein Hund darf nämlich schlafen wo er will. Er darf auf der Couch schlafen, auf dem Bett, auf seinem Hundekissen oder auf dem Fußboden. Den Platz sucht er sich dann immer selbst aus und wechselt ihn dabei auch regelmäßig, vor allem auf der Couch und dem Kissen bleibt er nie lange liegen sondern legt sich auf Dauer immer wieder auf den Fußboden. Das darf er auch gerne machen, da er überall zuverlässig schläft und zur Ruhe kommt. Solange er also nicht direkt im Weg liegt, darf er schlafen, wo er will und gerade umfällt. :lol:

Jedoch habe ich auch von einigen gehört, die ihrem Hund korrekt den Schlafplatz vorgeben. Deren Hund darf dann zum Beispiel nur in seinem Körbchen oder auf seinem Bett schlafen und nirgendwo anders. Auf mich wirkt es meist eher wie eine “aus Prinzip” Sache. Laut den Besitzern kommt der Hund auch woanders zur Ruhe, aber es hätte was mit der Erziehung zu tun, dass man dem Hund exakt vorgibt, wo er zu liegen hat. Wie handhabt ihr das?

» Hufeisen » Beiträge: 5959 » Talkpoints: 9,14 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Wenn meine Jungs frei haben, haben sie frei. Ich muss mich da bestimmt nicht profilieren und die Viecher rund um die Uhr gängeln. Es gibt nur drei Grundregeln: Die Betten sind tabu. Niemand liegt in der Diele oder in Durchgängen. Wenn das Hundebett genutzt wird, muss es das eigene sein.

Hätte ich nur einen Hund und keine Kinder, gäbe es selbst diese drei Regeln nicht. Aber fünf Hunde zwischen 35 und 50 Kilogramm Körpergewicht sind echt zu viel für ein Bett und zu den Kindern dürfen die schon gar nicht. Außerdem ist es halt verboten, dass ein Vierbeiner die Bewegungsfreiheit der anderen, der Kinder oder der Gäste einschränkt, indem er Schlüsselpositionen besetzt. Und Krach, weil einer das Bett eines anderen besetzt, soll auch vermieden werden.

Ansonsten können die Herrschaften von mir aus liegen, wo sie wollen. Wir haben ein 50-Kilogramm-Kalb, dass sich gern unter das Bett quetscht. Und der muss echt auf der Seite liegend robben. :lol: Ton schläft im Kinderzimmer des jüngsten Kindes und drei Pappenheimer sind immer da, wo ich bin.

» cooper75 » Beiträge: 12355 » Talkpoints: 518,73 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Dem Gesagten meines Vorschreibers könnte ich mich anschließen, wenn wir auch mehrere Hunde hätten. Die Regeln gewähren ja an sich nur ein ruhiges Miteinander. Da wir nur eine Hündin haben mit Idealgewicht 15 kg, sehen wir es etwas lockerer. Trixie darf auch am Tag auf dem Bett schlafen. Da ist allerdings die Regel, dass sie "fragen" muss, wenn sie aufs Bett möchte.

Diese Regel ist ein "Überbleibsel" meiner vorigen Hündin, die dies schon von ihrem Vorbesitzer konnte und auch bei mir anwandte. Ich fand es ganz praktisch, denn dann springt sie mir auf keinen Fall aufs Bett, wenn sie etwa noch dreckig von draußen ist oder ihren vollgesabberten Kauknochen weiterfuttern möchte oder dergleichen.

Ansonsten darf sie so gut wie überall liegen und schlafen. Sie tut dies nachts sogar in einem Durchgang, wobei dies eher daran liegt, dass es genau dort im Sommer am kühlsten ist. Falls wir dann nachts mal hoch und da durch müssen, ist sie fast schneller weg als wir es überhaupt mitkriegen. Insofern sagen wir da auch nichts, denn ansonsten sind tagsüber die Durchgänge als Liegeplätze tabu.

Ich habe bisher keiner meiner Hündinnen "vorgeschrieben", wo sie zum Entspannen zu liegen hätten. Da kam es eigentlich nur darauf an, dass sie mir nicht im Weg liegen. Wenn ich im Haushalt am Herumräumen war, musste ich ja auch mal an unübliche Stellen, wo sie vielleicht sonst immer lagen. Das Körbchen war immer nur ein "Angebot" an meine Vierbeinerinnen, dass sie sich an diese Stelle legen konnten, ohne dass sie störten, dass es also ein Platz war, wo sie nicht aufpassen mussten, dass sie mal weichen müssen.

» SonjaB » Beiträge: 2349 » Talkpoints: 32,59 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^