Deckt sich euer Musikgeschmack mit den Charts?

vom 09.09.2015, 08:11 Uhr

Ich habe gestern seit langem wieder einmal I love Radio gehört, dort können die Hörer abstimmen, welche Lieder abgespielt werden und welche nicht. Meine Abstimmungen waren eher etwas exotisch, die anderen Hörer wählten andere Songs, welche mir nicht gefielen. Auch finde ich oftmals einige Songs aus den Charts einfach nur nervig. Geht es euch auch so oder deckt sich euer Geschmack mit den Vorgaben in den Musikcharts?

» Bascolo » Beiträge: 3560 » Talkpoints: 31,71 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich musste mir jetzt die Charts erst einmal googeln und ansehen, so egal sind sie mir mittlerweile. Persönlich kommen mir da aktuell noch die Ärzte entgegen. Von den Top 20 kenne ich gerade mal sechs weitere Lieder. Der Rest sagt mir überhaupt nichts. Von den sechs Liedern, die ich kenne, können dann aber auch wegen mir genau sechs wieder weg.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7701 » Talkpoints: 16,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich als Metalhead kann mit den Charts genau null anfangen. Ich finde es schlimm, dass manche Fans nur die Lieder hören, welche gerade im Radio laufen. Warum hören sie nicht die Lieder, die ihnen wirklich gefallen sondern nur die, die vorgegeben werden, zu gefallen? Jeder soll seine Musik hören und sich nicht zu sehr von den Charts beeinflussen lassen.

Die Songs der Charts sind heute auch meist nur kurze Aufflammer. Nach drei Monaten ist das Lied vergessen und ein neues das "Beste der Welt". Im Metal finde ich das alles viel besser. Es gibt keine Charts, nach denen man sich orientiert. Wenn einem etwas gefällt, dann hört man es. Es schreibt einem niemand vor, dass Run to the Hills oder Breaking the Law out oder in oder sonst irgendwas sind.

Benutzeravatar

» Krisibub » Beiträge: 519 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Charts?, auf gar keinen Fall. Jedenfalls nicht die, die ich aus den vergangenen Jahren kenne. Die Heutigen Charts und die aus den letzten 20 Jahren, sind einfach nur noch auf Party machen ausgelegt. Viele sind one hit wonder, was bedeutet, einmal einen Hit gelandet und das war es auch schon. Damit kann ich gar nichts anfangen.

Vieles klingt einfach zu gleich, es wird undeutlich gesungen oder gekreischt. Außerdem ist es Mode geworden, Titel schon nach 4 oder 5 Jahren zu covern, oftmals sogar sehr schlecht, aber Hauptsache es bringt Geld.
Das ist nicht meine Welt der Musik.

Mein Musikgeschmack bewegt sich ehr außerhalb des "Mainstreams". Alter Soul, Blues-Rock, Jazz-Rock, EBM, Batcave, New Wave, 80er... Das sind unter anderem so meine Vorlieben und von der Musik, wird man Heutzutage kaum etwas in den Charts finden. Und wenn doch, sind es meistens, meiner Meinung nach, schlechte Coversongs.

Benutzeravatar

» sanne906 » Beiträge: 9 » Talkpoints: 3,70 »



Es gibt vereinzelnd mal Lieder aus den Charts, welche ich gut finde. Im Groben muss ich aber sagen, dass die heutige Musikrichtungen und Stile nicht mit dem kompatibel sind, was ich an Musik toll und gut finde, wahrscheinlich weil man in einer anderen Zeit groß geworden ist. Es gibt aber auch genug ältere Hits, welche man hören kann, von daher ist das verschmerzbar.

» Nebula » Beiträge: 2198 » Talkpoints: 23,47 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Mein Musikgeschmack hat sich eigentlich noch nie an den Charts orientiert. Ich höre viel klassische Musik, aber auch Musik aus Südamerika oder gelegentlich auch andere Musik abseits des Mainstreams. Mich spricht Musik hauptsächlich dann an, wenn sie für mich interessant klingt, das heißt, wenn ungewöhnliche Harmonien oder Rhythmen, interessante Instrumentenkombinationen oder andere spannende Klangbilder vorkommen. Ob die Musik dann zufälligerweise auch in den Charts auftaucht oder nicht, ist mir egal. Ehrlich gesagt kriege ich normalerweise gar nicht mit, welche Musik in den Charts ist, da ich kein Radio höre.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2993 » Talkpoints: 560,29 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich weiß gar nicht, was in den Charts gerade oben ist. Mein Musikgeschmack deckt sich aber wahrscheinlich überhaupt nicht damit, weil ich hauptsächlich Musik aus meiner Jugend höre und über die neuesten Entwicklungen überhaupt nicht informiert bin. Ich bin auch nicht gerade experimentierfreudig, was Musik anbelangt und höre immer wieder das gleiche.

Ich denke eh, dass die Charts für die Jugend wichtiger sind als für ausgereifte Menschen, weil es in dem Alter wichtig ist, in seiner Peer Group mitreden zu können und da muss man die Charts wahrscheinlich kennen. Früher wusste ich auch immer, was gerade angesagt war. Heute ist das für mich völlig unwichtig.

» blümchen » Beiträge: 2345 » Talkpoints: 28,01 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich muss gestehen, dass ich zwar ab und zu mal in die Charts rein höre, aber nicht alles gut finde. Daher deckt sich mein Musikgeschmack eher weniger mit den Charts, auch weil meine bevorzugte Musikrichtung meistens überhaupt nicht in den Charts vertreten ist. Ich weiß auch ehrlich gesagt überhaupt nicht, welche Musik momentan besonders aktuell ist.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11576 » Talkpoints: 73,11 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Single- oder Albumcharts? Das ist schon ein großer Unterschied, denn in Deutschland schafft es Musik, die nicht zum seichten Mainstream gehört, immer wieder mal in die Albumcharts, aber von den Radiosendern wird solche Musik komplett ignoriert und dementsprechend taucht sie dann auch nicht in den Singlecharts auf.

Mit den deutschen Singlecharts kann ich tatsächlich wenig bis gar nichts anfangen, wobei ich allerdings das meiste auch überhaupt nicht kenne. Ich höre kein Radio und bekomme meine Empfehlungen für neue Musik fast ausschließlich im Internet. Und da basieren die Empfehlungen ja hauptsächlich auf dem, was ich mag.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25948 » Talkpoints: 78,09 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Weder in meiner Jugend noch heute noch in der Zeit dazwischen haben mich die Charts interessiert. Immer, wenn ich mal zufällig mitbekommen habe, was gerade in den Charts weit oben ist, habe ich mich eher gewundert, warum ich von den Lieder oder gar den Sängern noch nie etwas gehört habe. Wenn ich das jeweilige Lied dann gehört habe, war mir klar, warum, denn die Lieder trafen nur sehr selten meinen Musikgeschmack.

» SonjaB » Beiträge: 1827 » Talkpoints: 0,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^