Christlichkeit in Romanen irgendwann übertrieben empfinden

vom 10.06.2018, 17:47 Uhr

Ich lese gerade Bücher einer Autorin. Ich bin eher durch Zufall auf sie aufmerksam geworden und mir gefiel das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe, alleine vom Erzählstil sehr. So sehr das ich mir nun weitere Bücher von ihr über das Internet ausleihe. Wobei das alles abgeschlossen Romane und keine Fortsetzungen sind. Ich leihe da eher wahllos aus.

Die Bücher spielen im 19. Jahrhundert in Käffern in Amerika. Beim ersten Buch fiel mir das noch gar nicht so stark auf, dass es irgendwie um Gott und Kirche ging, beziehungsweise eben Christlichkeit eine Rolle spielte. Beim zweiten Buch fiel mir das dann schon mehr auf, welch großen Stellenwert Gott in der Geschichte hatte.

Bei dem Werk welches ich jetzt lese, geht es neben der Haupthandlung an sich nur im das Werk Gottes und so. Die Haupthandlung ist ganz grob gesagt, arme Familie trifft auf reiche Familie und die reiche Familie unterstützt die Kinder der armen Familie. Es wird aber immer wieder herausgestellt, wie wenig die arme Familie an sich von Gott, Kirche, der Bibel und Christlichkeit weiß.

Das man Gottvertrauen hat, ist ja kein Problem. Ab und an lese ich darüber gerne, so lange es nicht zu übertrieben ist. Aber dieses wir müssen den armen Kindern Gott und Christlichkeit näher bringen, fängt mich irgendwie an zu nerven.

Hattet ihr auch schon Romane, in denen Gott und Kirche eine Rolle spielt, wenn auch keine offensichtliche Hauptrolle, aber euch das Getue irgendwann nur noch genervt hat, weil ich es als so wahnsinnig übertrieben empfunden habt?

» Fugasi » Beiträge: 1872 » Talkpoints: 0,20 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wenn dich das Buch so nervt, warum liest du das dann überhaupt noch? Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich unlogisch und wenig nachvollziehbar. Mir ist noch kein Buch untergekommen, das ich als so übertrieben religiös angehaucht empfunden hätte. Aber selbst wenn würde ich es bestimmt nicht bis zum Ende durchlesen und dann noch weitere Romane dieser Reihe anfangen. Ich finde dein Verhalten wenig nachvollziehbar.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26080 » Talkpoints: 1,25 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^