Bitcoin Stromverbrauch - was denkt ihr darüber?

vom 21.06.2021, 15:36 Uhr

Der Stromverbrauch beim Generieren von Bitcoins ist immer wieder ein Thema, über das diskutiert wird. Nachdem nun auch der "Meister" der Bitcoins, nämlich Elon Musk, vor kurzem den extremen Stromverbrauch kritisiert hat und dementsprechend die Bezahlmöglichkeiten bei Tesla ausgestellt hat - obwohl er den Bitcoin vorher noch angepriesen hat - ist der Wert dieser Kryptowährung extrem gefallen.

Seht ihr den Stromverbrauch beim Generieren von Bitcoins ebenfalls kritisch oder macht ihr euch darüber gar keine Gedanken? Findet ihr, dass diesem Aspekt mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6613 » Talkpoints: 19,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich habe mir zwar schon mal darüber Gedanken gemacht. Aber so richtig dahinter gestiegen bin ich nicht. Insbesondere nicht in wie fern Bitcoin jetzt mehr Strom braucht als andere Währungen und eben auch als andere "echte" Währungen. Gut man muss jetzt Dollar oder Euros nicht schürfen, aber auch beim Bitcoin hört das ja irgendwann auf.

Bleibt also eben dann noch der Stromverbrauch, wenn Transaktionen abgewickelt werden und da habe ich weder Vorstellungen darüber, was das bei den Kryptowährungen kostet und was da bei herkömmlichen Währungen anfällt.

Zumal ja auch bei den Kryptowährungen nicht jede gleich ist. Nicht alle sind da ja begrenzt in ihrem Vorkommen. So könnte man da ja auch einfach überlegen, wenn das Schürfen soviel Strom verbraucht, warum man nicht einfach eine andere Kryptowährung nimmt, die weniger verbraucht, die nicht so aufwändig geschürft werden muss.

» Klehmchen » Beiträge: 5188 » Talkpoints: 889,89 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^