Betriebliche Weihnachtsfeier zu Nikolaus unpassend?

vom 03.12.2022, 13:46 Uhr

Heuer gibt es bei uns wieder eine Weihnachtsfeier. Kurioserweise hatte man sich für den 6.Dezember entschieden. Die Personalvertretung meinte, das wäre besser so, da später alle mit Kindern und Weihnachtseinkäufen beschäftigt werden. Heuer ist das aber erst knapp nach dem 2.Advent und auch am 6.Dezember, wo man vielleicht auch mit seinen Kindern feiern will.

Ist eine betriebliche Weihnachtsfeier zu Nikolaus unpassend? Würdet Ihr zu diesem Termin an dieser Feier teilnehmen oder lieber den Abend daheim mit Eurer Familie verbringen? :|

» celles » Beiträge: 8621 » Talkpoints: 50,38 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ehrlich gesagt finde ich es gar nicht so schlimm. Bei uns findet Nikolaus an sich immer am Morgen statt, da sind dann die Schuhe befüllt, man freut sich und schaut sich die Geschenke an und ab dann ist es eigentlich ein normaler Tag, es gibt am Abend bei uns nichts besonderes und daher würde ich es schon auch okay finden, wenn da eine Weihnachtsfeier stattfinden würde und das obwohl ich 2 Kinder zu Hause habe.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 47000 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 47000 Beiträge


Und wann fändest du eine Weihnachtsfeier passender? Näher an Weihnachten dran vermute ich mal, aber ist das wirklich besser? Ich kenne Leute, die dann den "Weihnachtsstress" ausrufen und nur noch Panik schieben und herum hetzen und das letzte, was die brauchen könnten wäre noch ein weiterer Termin im Kalender.

Und wo feiert man Nikolaus denn groß Abends mit der Familie? Ist das inzwischen ein Ding? Weil die Geschenke und die Erwartungen so groß geworden sind, dass sie Morgens nicht mehr in den Stiefel passen?

Wir feiern immer im Januar, weil das einfach so viel entspannter ist. Ich habe zwar keine "Weihnachtsstress" Kollegen im Team, aber wir haben alle im Dezember deutlich mehr Einladungen als im Januar und irgendwann hat man dann auch einfach genug von Glühwein, Plätzchen, Stollen und deftigem Essen.

Im Januar haben wir in der Regel auch nicht so viele ganz dringende Projekte und das ist oft eh ein eher trüber Monat, in dem man nach der ganzen Vorfreude und dem ganzen Trubel der Feiertage eher ein bisschen depressiv drauf kommt. Da ist eine kleine Feier genau das richtige.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27084 » Talkpoints: 59,08 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Eigentlich ist Nikolaustag doch ein Tag wie jeder andere auch? Zumindest im Arbeitsleben. Ich kenne zudem auch kaum Eltern, die sich an dem Tag explizit freinehmen und den Tag komplett mit ihren Kindern verbringen. An sich wird hier in der Region der heilige Nikolaus auch am Vorabend gefeiert, bei Nikolausfeiern oder anderen Veranstaltungen und auch der Schuh für die Kinder wird bereits heimlich am 5. Dezember gefüllt. Oder ist der Tag mittlerweile etwas ganz Großes geworden?

Ich fände so eine Weihnachtsfeier am 6. Dezember nun nicht so wild. Meistens findet die ja eh tagsüber statt und meistens geht man dann mit den Kollegen schön essen oder man ordert ein Buffet oder man macht etwas gemeinsam. Wer keinen Bock hat, der kann sich auch freinehmen oder Ähnliches. Und was ist so schlimm daran, dass es ausgerechnet der Dienstag nach dem zweiten Advent ist? Die Feierei geht ja eh weiter und die paar Stündchen machen den Weihnachtsstress ja auch nicht mehr fett.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12137 » Talkpoints: 48,62 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^