Bei welchen Apps kommt ihr ohne In-App-Käufe nicht aus?

vom 12.05.2018, 11:52 Uhr

Ich habe in noch keinem Spiel oder Anwendung irgendwelche In-App-Käufe gemacht, weil ich denke, dass es einfach zu teuer ist. Ich spiele auch nicht viele Spiele über Smartphone und Tablett, so dass ich ständig davor hänge. Aber das "Bubble-witch-Spiel" spiele ich zwischendurch immer mal wieder und komme da auch ohne irgendwelche Goldbarren aus, die man kaufen kann oder Leben, die man kaufen kann.

Ich kenne aber durchaus auch Spieler, die ohne In-App-Käufe nicht auskommen und ständig irgendwelche Google Karten kaufen, damit sie im Shop dann einkaufen gehen können und auch lange und ständig mit dem Smartphone oder dem Tablett spiele spielen.

Bei welchen Spielen oder Anwendungen kommt ihr ohne diese In-App Käufe einfach nicht aus und wie viel gebt ihr im Monat dann aus um weiter spielen zu können?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40037 » Talkpoints: 129,53 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Für In-App-Käufe bin ich ehrlich gesagt viel zu geizig. Ich sehe da einfach keinen Mehrwert für mich drin, daher habe ich bisher immer darauf verzichtet. Bisher ist es aber auch noch nie vorgekommen, dass ich ohne so einen Kauf total aufgeschmissen gewesen wäre und ich dadurch irgendwelche gravierenden Nachteile gehabt hätte. Ich weiß mir auch so immer zu helfen und bisher war so ein Kauf nie notwendig.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 23051 » Talkpoints: 2,48 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Ich sehe das überhaupt nicht ein und frage mich schon seit langem ernsthaft, warum da nicht mal ein Gesetzgeber gegen einschreitet, immerhin fördert das auch noch die Spielsucht. Ich hatte schon zig Apps auf mein Handy geladen und bin immer wieder an den Punkt gekommen, wo man nicht weiter kam. Bei manchen Apps war das Weiterkommen selbst mit dem Zukauf von Boni nicht möglich. Das sehe ich nicht ein.

Bei vielen Anbietern stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis gar nicht. Früher hat man einmal den Preis für ein sehr großes Computerspiel bezahlt und dann war es gut. Heute soll man in einfache Daddelgames immer wieder Geld pumpen und pumpen und pumpen. Mit mir nicht. Wird gelöscht!

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7453 » Talkpoints: 30,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe bisher nur bei einer App einen In-App-Kauf getätigt und das auch nur ein einziges Mal. Das war allerdings kein Spiel, sondern eine App, mit der man Weihnachtsgrüße mit einem Bild von sich selber an Freunde schicken konnte. Das war es aber auch schon und bei Spielen habe ich das bislang auch noch nicht eingesehen. Ich finde es erschreckend, was manche Menschen in die In-App-Käufe investieren. Dafür bin ich viel zu geizig und lieber übe ich mich dann in Geduld, wenn ich nicht weiterkomme in dem Spiel.

» Barbara Ann » Beiträge: 24845 » Talkpoints: 52,47 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Zurück zu Apps, PC- & Handyspiele

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^