Bei vielen Pfandflaschen andere Menschen vorlassen?

vom 23.08.2015, 19:59 Uhr

Neulich war ich im Lidl und vor mir war am Pfandautomaten leider eine ziemlich lange Schlange. Ein Mann stand ganz vorne und hatte einen ganzen Einkaufswagen voll mit Pfandflaschen die er sehr langsam in den Automaten steckte.

Die anderen Menschen hatten nur wenige Pfandflaschen und ich hatte sogar nur zwei, die ich loswerden wollte. Die Frau vor mir schimpfte dann sehr laut, dass sie es unverschämt findet, dass der Mann einfach weiter macht und die anderen Menschen nicht vorlässt. Wenn man so viele Pfandflaschen hat, dann sollte man doch gefälligst die anderen Leute vorlassen.

Mich würde mal interessieren, wie ihr das seht? Würdet ihr andere Leute vorlassen, wenn ihr sehr viele Pfandflaschen hättet? Ich würde das vermutlich tun, allerdings wäre ich auch nicht beleidigt, wenn jemand anderes es nicht tut. Hättet ihr an meiner Stelle auch gemeckert, so wie die Frau vor mir oder hättet ihr euren Ärger für euch behalten?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich sammle auch schon mal, bis ich eine Tüte voll mit Pfandflaschen habe und erst dann bringe ich sie weg. Da ich in meiner Mittagspause einkaufen gehe, habe ich dann auch nicht viel Zeit, wenn ich die Flaschen wegbringe und so sehe ich es auch nicht wirklich ein, dann noch viele Menschen vorzulassen, nur weil diese weniger Flaschen in den Automaten werfen wollen als ich.

Wenn es jemand sehr eilig hätte und fragen würde, ob er eben mal zwei Flaschen in den Automaten geben kann, dann würde ich sicher nicht nein sagen, aber wenn direkt gemeckert wird, dann würde ich erst recht auf stur stellen und die meckernde Person nicht vorlassen. Das würde ich dann auch sagen, dass der Ton die Musik macht. Selber würde ich auch nichts sagen, wenn vor mir jemand so viele Flaschen hat. Das ist dann einfach Pech.

» Barbara Ann » Beiträge: 28357 » Talkpoints: 39,83 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Also ich würde wahrscheinlich eine Person schon vorlassen, bis ich einwurfbereit bin, ähnlich wie man es halt auch beim Bezahlen an der Kasse macht, aber dass ich die ganze Schlange hinter mir dann durchwinken würde? Nö. Ich meine, wo soll man dann da auch die Grenze ziehen?

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7701 » Talkpoints: 16,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich sammle auch immer reichlich Pfandflaschen. In der Regel sind es dreißig bis fünfzig Pfandflaschen, die ich dann weg bringe. Wobei ich mittlerweile recht routiniert bin und das Einschmeißen eigentlich sehr fix geht. Eigentlich, wenn die ganzen Aber nicht wären.

Früher hatte mein Stammgeschäft den Leergutautomaten vor dem Einkaufsbereich stehen. Da habe ich schon mal jemand vor gelassen. Mit viel Pech kam ich und es stand schon jemand mit einer größeren Menge da. Also war warten angesagt. Dann war der Leergutautomat spätestens beim nächsten Kunden voll. Also weiter warten. Meistens ließ ich dann noch jemand vor.

Wenn der Leergutautomat nicht geleert wurde, sondern nur der Inhalt zusammen gepresst wurde, musste ich irgendwann wieder warten. Nach mir kommende Kunden sahen nur meinen Sack und wollten dann vor. Ist ja nur eine oder zwei Flaschen. Ja klar, aber wenn man schon jemand vorgelassen hat und der Leergutautomat zweimal voll war und so weiter, dann nervt irgendwann auch diese eine Flasche. Wobei ich dazu übergangen war, eben mehr Zeit einzuplanen.

Mittlerweile ist der Leergutautomat im Einkaufsbereich. Ich persönlich habe gelegentlich auch nur ein bis zwei Flaschen. Wenn dann jemand vor mir am Leergutautomaten ist, der eben auch massig Leergut hat, dann gehe ich erst einkaufen und sehe zwischendurch immer mal nach, ob der Kunde bereits fertig ist. So muss ich nicht warten bis der Kunde den Leergutautomaten gefüttert hat.

Wenn ich nun dabei bin, mein Leergut in den Automaten zu werfen, lasse ich schon mal jemand vor, bevor ich damit anfange. Zwischendurch eher nicht. Denn man kann ja auch zwischenzeitlich einkaufen gehen. Davon mal abgesehen ist der neue Leergutautomat auch nicht der Hit. Ich habe in der Regel Leergut aus dem Geschäft. Trotzdem zeigt der mir bei vielen Flaschen an, dass die Flaschen nicht im Sortiment sind. Manche Flaschen muss ich bis zu viermal in den Automaten stecken. Wobei ich da durchaus Tricks kenne, wie das besser funktioniert.

Wenn ich dann die zehnte Flasche zum fünften Mal darein stecke, bin ich schon leicht gereizt. Meistens ist dann auch irgendwann der Automat voll. Immerhin gibt es mittlerweile eine Klingel neben dem Leergutautomaten. Früher musste man erst jemand suchen. Aber oftmals reagiert da eine gefühlte Ewigkeit niemand auf die Klingel.

Da ich mittlerweile weiß, ich muss ein paar Flaschen mehrfach einstecken und der Leergutautomat ist auch immer mal wieder zwischendurch voll, lasse ich nur noch selten jemand vor. Einmal weil man eben zwischenzeitlich einkaufen gehen kann und dann, weil es ja nicht an mir liegt, dass der Leergutautomat meine Flaschen nicht erkennt. Denn meine Erfahrungen zeigen, lasse ich jemand vor, dann muss der Automat mit viel Pech zweimal geleert werden oder der vorgelassene Kunde wird sein Leergut nicht los, weil der Automat die Flaschen nicht erkennt.

» LittleSister » Beiträge: 10485 » Talkpoints: 1,37 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Wenn man ständig alle Leute vorlassen würde, die weniger Pfandflaschen hätten, als man selbst, würde man ja nie zum Zug kommen, wenn ständig Menschen dazu kommen würden. Irgendwann muss man doch auch die Flaschen selbst einwerfen können. Man kann ja nicht alle Leute vorlassen, da eben immer Menschen dazu kommen werden, die weniger Flaschen haben. Von daher halte ich nicht unbedingt etwas davon, andere Menschen vorzulassen und ich würde auch dann meine Flaschen einwerfen, wenn andere Leute hinter mir wären.

Das Einwerfen der Flaschen geht doch wirklich sehr schnell und ich finde nicht, dass es da unbedingt nötig ist, andere vorzulassen. Immerhin muss man die leichten Flaschen einfach nur in den Automaten schmeißen. Auch wenn es viele Flaschen sind, dauert das ja nicht so lange. Auf jeden Fall geht das schneller, als Waren auf die Kasse zu legen und von daher muss man da auch nicht so viel Druck machen.

Wenn ich sehe, dass viel an den Automaten los ist, dann beginne ich manchmal auch schon mit meinem Einkauf und drehe noch eine Runde durch den Supermarkt, bevor ich dann wieder zu den Automaten gehe. Wenn ich Flaschen wegbringe, dann verbinde ich das auch immer mit einem Einkauf, wobei ich die Flaschen am liebsten als erstes wegbringe. Wenn viel los ist, dann warte ich einfach noch ein wenig ab.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Offen gestanden, ich lasse niemanden mehr am Pfandflaschenautomaten vor. Ich möchte meine Pfandflaschen auch loswerden und wenn ich ständig jemanden mit ein oder zwei Flaschen vorlassen würde, dann käme ich überhaupt nicht mehr an die Reihe. Selbst wenn jemand nett darum bittet, die Person kommt nicht mehr vor mich, weil ich schließlich auch mein Zeug zu erledigen habe.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11313 » Talkpoints: 8,82 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Wenn ich schon vorne bin und meine Flaschen einschiebe, brauche ich ja auch niemanden mehr vorzulassen, das würde ja keinen Sinn machen. Abgesehen davon lasse ich schon mal jemanden mit 2 Flaschen in der Hand vor, da die meisten Leute aber ähnlich viele Flaschen wie wir haben ergibt sich das nicht wirklich oft. Wir sind ja immerhin 4 Leute, da kommen schon einige Flaschen zusammen, zumal wir ja nicht zig Mal die Woche einkaufen gehen.

So muss man dann eben warten. Blöd angemacht wurde ich deswegen noch nie, würde aber auch dementsprechend antworten, wenn man mich deswegen fertig macht. Immerhin kann ich ja schlecht jeden Tag meine Flaschen abgeben nur damit ich da nicht so lange stehe oder meiner Familie nichts mehr zu trinken geben, damit ich keine Flaschen abgeben muss. Wie gesagt bisher war das eigentlich nie ein Problem.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42074 » Talkpoints: 19,04 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^