Bei Amazon zu sehr auf schlechte Kritiken achten

vom 24.04.2022, 08:54 Uhr

Mir ist vor ein paar Tagen mein Wasserkocher kaputt gegangen. Nun recherchiere ich schon seit einer Woche im Internet, unter anderem bei Stiftung Warentest und Amazon, welchen neuen ich mir kaufen soll. Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Bei Amazon hat jeder Wasserkocher, egal in welcher Preisklasse einige schlechte Bewertungen. Ich schaue mir eh nur die mit mindestens viereinhalb Sternen an.

Einige Wasserkocher scheinen bei einigen Leuten schon nach wenigen Monaten den Geist aufzugeben. Andere riechen noch nach Wochen unangenehm nach Kunststoff. Da viele Rezensenten ihre Kritik schon ziemlich direkt nach dem Kauf abgeben, nehme ich negative Kritiken, was Haltbarkeit betrifft, immer sehr ernst.

Ist es euch auch schon einmal so ergangen, dass ihr euch selbst bei Produkten mit viereinhalb Sternen nicht entscheiden könnt? Dass ihr trotz einer riesigen Auswahl an hervorragend bewerteten Artikeln nichts findet, weil ihr die negativen Bewertungen vielleicht zu ernst nehmt? In lokalen Geschäften wäre ich nicht so kritisch. Mein alter Wasserkocher war von einem Discounter und hat eine gefühlte Ewigkeit gehalten. Kann man auch zu sehr auf schlechte Kritiken achten, sodass eine Entscheidung unmöglich ist?

» blümchen » Beiträge: 4494 » Talkpoints: 63,76 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Bei einem Wasserkocher würde ich so einen Aufwand nicht betreiben. Bei höherpreisigen Waren schaue ich da schon nach und habe da einiges auch schon verworfen bei meinen Kaufüberlegungen. Und ja, ich schaue mir da auch zuerst die negativen Bewertungen an und nehme die ernst, welche sich wirklich auf das Produkt beziehen. Wenn da eine angeschlagene Ecke vom Karton bemängelt wird oder eine lange Lieferzeit, dann ist das für mich kein Kriterium, um mich gegen den Artikel zu entscheiden.

Allerdings gibt es eben auch Artikel, die sehr preiswert in der Anschaffung sind, wie eben der Wasserkocher, wo einfach geschaut wird, wo einer im Angebot ist in den hiesigen Geschäften und dort wird auch gekauft. Die Geräte kosten ja keine Unsummen und wenn die zwei bis drei Jahre bei regelmäßigen Gebrauch durchhalten, ist das durchaus so in Ordnung.

» Punktedieb » Beiträge: 17312 » Talkpoints: 19,47 » Auszeichnung für 17000 Beiträge


Ich kenne das sehr gut und finde durchaus, dass man auch bei einem Wasserkocher ein Modell finden sollte, was lange hält und nicht gleich kaputt geht, gerade was die Nachhaltigkeit angeht und deswegen verstehe ich sehr gut, dass du da keine richtige Meinung aufbauen kannst, wenn quasi alles schlecht ist. Mir ist das auch schon aufgefallen und ich sehe es bei Amazon mittlerweile so, dass man es im Notfall ja auch wieder zurückschicken kann und man da gut abgesichert ist. Ansonsten ist es immer schwer etwas zu finden, wenn so richtig miese Bewertungen da sind, aber auch Leute, die damit schon lange zufrieden sind.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46693 » Talkpoints: 11,45 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Gerade bei Amazon, da schaue ich mir bei Artikeln die mich interessieren, neben den guten Bewertungen, immer auch die Bewertungen mit nur einem Stern an und bilde mir dann ein Urteil darüber, was es da zu meckern gab und ob das für mich wichtig ist. Gerade weil manche Kunden nur zu meckern haben, sollte man die schlechten Bewertungen zwar nicht ignorieren, aber immer genau abwägen.

» guetlich » Beiträge: 121 » Talkpoints: 75,97 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zunächst einmal muss man sich bewusst machen, dass Kunden mit guten Erfahrungen sehr viel seltener eine Bewertung abgeben als Kunden, die eine schlechte Erfahrung gemacht haben. Wobei ich hier natürlich nur von ehrlichen Bewertungen ausgehe, nicht von Bewertungen, die mit Geld oder Gratis Produkten gekauft wurden.

Als nächstes überlege ich mir dann, wie wichtig mir gewisse Kriterien überhaupt sind. Nehmen wir zum Beispiel Wasserkocher. Jemand mit Kindern, die an allem herum fummeln müssen, bewertet einen Wasserkocher schlecht, weil das Gehäuse heiß wird? Verständlich. Ich hätte auch keine Lust mich jedes Mal um die verbrannten Finger der lieben Kleinen zu kümmern wenn ich mir einen Tee mache. Da ich aber keine Kinder habe und weiß, dass man einen Wasserkocher am Griff anfasst wenn das Wasser gerade gekocht hat, kann ich diesen Kritikpunkt getrost ignorieren.

Und dann gibt es ja auch noch die Garantie. Wenn ein Gerät wirklich so schnell den Geist aufgibt kann man das in der Regel ohne Probleme umtauschen oder bekommt sein Geld erstattet. Im Fall der Fälle kostet dich das nur etwas Zeit.

Aber es stimmt auf jeden Fall, dass ich beim online Kauf auch wesentlich kritischer bin als wenn ich in einem Geschäft einkaufe. Vor Kurzem habe ich ein HDMI Kabel bestellt weil ich eh noch ein paar andere Sachen gebraucht habe. Und natürlich habe ich mindestens fünf Kabel verglichen und die Bewertungen gelesen. Wenn ich das Teil im Media Markt oder Saturn gekauft hätte wäre ich zu der Wand mit den Kabeln gegangen, hätte die richtige Länge und Farbe rausgesucht und wäre ohne weitere Gedanken damit zur Kasse gegangen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26891 » Talkpoints: 167,32 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^