Barbie mit Kopftuch ein Unding?

vom 14.11.2017, 12:53 Uhr

Die Islamisierung hält auch in die Modewelt Einzug. Barbie bekommt ein Kopftuch. Bisher hat es zwar einige gestört, dass sie nur blond und spindeldürr war, aber am Verkaufskonzept hat dies nichts geändert. Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Artikel, wo eine Dame aus Brasilien darüber jammerte, dass alle kleinen Mädchen nur die blonde Puppe wollten. Wahrscheinlich bestimmen nun die Väter, was ihre Töchter bekommen und der schnöde Mammon hat entschieden.

» Juri1877 » Beiträge: 5083 » Talkpoints: 16,13 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Barbie hat im Laufe der Jahre doch schon zig Kostüme und Kleidung diverser kultureller Hintergründe getragen. Es versucht ja niemand allen existierenden Barbies ein Kopftuch aufzusetzen. Warum soll es also keine Version geben, die sich mit Kopftuch kleidet? Wie du schon sagst, so oder so besitzt immer noch unrealistische Proportionen. Wenn man sich um etwas sorgt, dann eher welchen Vorbildeffekt diese Figur an sich haben soll, ganz gleich was sie anhat.

Wobei ich die Barbie selbst nie so kritisch gesehen habe und mir auch nicht vorstellen kann, dass sich jedes kleine Mädchen wünscht so auszusehen. Ich hatte diverse Barbies und mir ging es nie darum sie zur Modeikone zu küren oder sie in irgendeiner Form nachahmen zu wollen. Mit den Barbies wurde gespielt, sie haben Abenteuer erlebt und mehr gemacht als sich verschiedene Kleidungsstücke anzuziehen. Die Barbie für Kinder ist für mich immer noch ein Spielzeug.

» Schneeblume » Beiträge: 3088 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wo steht eigentlich, dass es wirklich eine Barbiepuppe ist und nicht eine 3D Puppe. Da steht zwar "als Barbie" aber ob die auch in den Regalen stehen wird um sie als Barbiepuppe zu kaufen steht dort nicht also wird sie auch nicht unbedingt irgendwann in den Kinderzimmern landen. Es ist ein Model dieser Frau, die sie in der Hand hält. So gibt es auch solche Puppen von Sängern und Sängerinnen, von Schauspielern und Sportler. Aber diese sind eben nur einmalig hergestellt worden.

Ich denke nicht, dass diese "Barbie" die Regale der Kinderspielzeugläden erobern wird. Wenn dann wird es diese Klamotten für die richtige Barbie geben und da sehe ich auch kein Problem drin. Hier kannst du übrigens sehen, welche Barbies es von Stars gibt und die nie in den Regalen gelandet sind oder sich nicht sonderlich durchgesetzt haben.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 39256 » Talkpoints: 35,46 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Falls du es nicht bemerkt haben solltest, es gibt auch dunkelhäutige Barbiepuppen, Barbies mit braunen Haaren, mit roten Haaren, gebräunte Barbiepuppen und viele mehr. Außerdem geht es hier darum, dass eine Puppe von einer prominenten Sportlerin gefertigt wurde und das macht für mich persönlich schon einen Unterschied.

Und ob du es glaubst oder nicht, diese anderen Barbiepuppen gab es bereits in meiner Kindheit und heutzutage findest du die Barbiepuppen mit anderen Hautfarben auch munter im Laden. Es hab sogar mal eine Barbiepuppe mit Kopftuch, das war zwar eher so ein Sportliches, aber theoretisch könntest du dich auch darüber mokieren.

Und selbst wenn es die von dir gezeigte Barbie in den Läden geben sollte, ich würde sie meinen Kindern dann absichtlich kaufen, allein wegen der kulturellen Vielfalt, die trotzdem noch in Deutschland herrscht. Mit Barbies wird immer noch gespielt und ich finde es eigentlich auch gut, wenn andere Kulturkreise mal mit aufgefasst werden. Dir passt es nur besonders gut in den Kram, damit auf eine fortschreitende Islamisierung hinzuweisen. Dabei ist es hier nur ein Abbild einer Sportlerin.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10080 » Talkpoints: 5,23 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Ich finde es immer wieder amüsant zu sehen, wie die Welt durch die rassistische Brille aussieht. Wenn es nicht so armselig und vor allem so vorhersehbar wäre, wäre es erschreckend. In der Realität hat Mattel eine Barbie herausgebracht, die auf einer muslimischen Sportlerin basiert, mehr nicht. In der gleichen Serie gibt es auch Puppen, die auf dunkelhäutigen Frauen basieren, auf die hätten sich die Rassisten wohl früher gestürzt. Aber der Hass auf Menschen mit dunkler Hautfarbe ist irgendwie nicht mehr so salonfähig.

Barbies sind Sammlerstücke, gerade die prominenten Puppen werden oft nur als limitierte Edition auf den Markt gebracht und fristen ihr Dasein dann nicht im Kinderzimmer sondern in der Vitrine eines Sammlers, natürlich originalverpackt. Aber warum sollte man nicht auch für Kinder Barbies mit Kopftuch auf den Markt bringen? So sehen erwachsene Frauen in vielen Ländern nun mal aus. Das muss man nicht gut finden, aber es ist eine Tatsache. Die verschwindet nicht wenn man sie ignoriert und schon gar nicht durch dumme rechte Sprüche.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20332 » Talkpoints: 162,61 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Also, eine afroamerikanische Sportlerin aus einer zum Islam konvertierten Familie, Tochter eines Polizisten und einer Lehrerin, die wie viele andere amerikanische Kinder in Highschool einen Sport für sich entdeckt hat, und mit voller Unterstützung der Eltern bis zu den Olympischen Spielen gekommen ist, bedeutet eine Islamisierung des Abendlandes oder gar des Kinderzimmers? :lol:

Abgesehen davon, dass es reichlich vermessen ist, Kindern aus anderen ethnischen oder kulturellen Gruppen zu suggerieren, dass nur blonde, weiße, sehr modebewusste Frauen mit unerreichbarer Figur erstrebenswert sind, was übrigens auch für für normale deutsche Kinder ein Unding ist, besteht die Welt halt aus vielen Facetten.

Und eine Frau mit oder ohne Kopftuch, die ihren Weg geht, ist als Vorbild doch gar nicht so übel. Mit Kopftuch ist es sogar besonders sinnvoll für Menschen, die tatsächlich unter den Regeln der Familie oder Glaubensgemeinschaft leiden. Sollte diese Figur also nicht nur bei Sammlern, sondern tatsächlich im Kinderzimmer landen, sehe ich da kein Problem.

Sie passt sehr gut Sheroes-Reihe und rothaarige Puppen haben nun ebenso wenig zu einer Machtübernahme der Iren, Schotten oder Waliser geführt wie Puppen mit dunkler Hautfarbe die westliche Bevölkerung bedroht haben. Ach Moment, das stimmt nicht ganz. Die sind bestimmt Schuld an Obama gewesen. :D

» cooper75 » Beiträge: 9510 » Talkpoints: 176,12 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Wer schenkt so etwas seiner Tochter schon? Doch nur der Erdogan-Wähler, der seine Tochter vom falschen westlichen Weg abhalten will. Früher war ich hier auch etwas anders, aber leider sehe ich, dass viel zu viele unsere westlichen Werte ablehnen.

» Juri1877 » Beiträge: 5083 » Talkpoints: 16,13 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die Welt aus mehr besteht als Deutschland und Anhängern von Erdogan. Mattel ist ein amerikanisches Unternehmen, das seine Produkte in über 150 Ländern verkauft. Deren Welt ist ein wenig größer als deine Wahrnehmung mit Tunnelblick. :lol: Warum nun ausgerechnet ein Anhänger von Erdogan die Puppe einer Afroamerikanerin mit Kopftuch, die im Sport brilliert, kaufen sollte, das erschließt sich mir echt nicht.

» cooper75 » Beiträge: 9510 » Talkpoints: 176,12 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich bin hier sehr erstaunt, wer alles für das Tragen von Kopftüchern ist. Mit Sicherheit ist das Kopftuch in der arabischen Welt kein Ausdruck von Emanzipation. Früher war ich da auch lockerer. Aber wenn ich sehe, was für eine Horde von Islamisten wir nun hier haben, frage ich mich schon, was wir besser machen könnten. Ich überlasse es jedem, sich hier zum nützlichen Idioten für irgendwelche Islamisten zu machen.

» Juri1877 » Beiträge: 5083 » Talkpoints: 16,13 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Eine meiner Freundinnen hatte zu meiner Kinderzeit eine Barbie in einem knallbunten trachtenartigen Kleid mit dazu passendem Kopftuch. Die andere hatte eine Barbie, die in einem Cabrio fuhr und ein Kopftuch tragen konnte gegen den heftigen Wind, der schon mal durchs Kinderzimmer weht, wenn eine Barbie Auto fährt. Es hätte ja die Plastikfrisur durcheinander geraten können. :lol:

Echt, was bin ich nur in einer verantwortungslosen Zeit aufgewachsen, als Eltern ihren Töchtern Barbies gegeben haben, die Kopftücher trugen und es ging kein Aufschrei durch die Medien. Gut, dass man heute daraus ein Politikum macht zeigt, wie manche Leute Freiheit interpretieren.

Kinder erschließen sich ihre Welt mit Spielzeug. Das wird man auch als Rassist nicht verhindern können. Selbst wenn man die Auslieferung jeglicher Barbie mit Kopftuch per Gesetz verbieten würde, könnte jedes Kind mit gesunden Händen und einer Bastelschere der eigenen Barbie nach Gutdünken ein Kopftuch innerhalb von zwei Minuten basteln. Genau so, wie kleine Kinder, denen man den Umgang mit Spielzeugwaffen verbietet, dann eben mit Ästen oder Fingern schießen und den Wunsch der Eltern nach pazifistischer Erziehung gekonnt ignorieren.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 11977 » Talkpoints: 72,45 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Zurück zu Kleidung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^