Auf Tablet lieber mit oder ohne externe Tastatur schreiben?

vom 20.11.2014, 09:50 Uhr

Ich besitze schon seit längerer Zeit das Microsoft Surface Tablet mit passender, externer Touch Tastatur, welche sich durch einen Magnet ganz einfach am Tablet befestigen lässt. Obwohl die Tastatur damals nicht gerade günstig war und sogar über hundert Euro gekostet hat, war ich mir ganz sicher, dass ich diese brauchen würde, weshalb ich sie mir dazu gekauft hatte.

Ich muss sagen, dass ich die externe Tastatur jedoch kaum benutze, sondern meistens einfach mit dem Tastenfeld auf dem Tablet schreibe. Mit dem Tastenfeld komme ich fast schon besser aus, als mit der Touch Tastatur, da ich das Schreiben darauf einfach nicht besonders angenehm finde. Ich kann mit dem Tastenfeld einfach schneller schreiben und ich finde das auch angenehmer, da ich mein Tablet dann doch meistens im Bett oder unterwegs auf meinem Schoß benutze, so dass ich dann ohnehin keine externe Tastatur nutzen kann.

Von daher habe ich es mir einfach so angewöhnt, dass ich auf meinem Tablet meistens ohne externe Tastatur schreibe und wenn ich doch einen längeren Text verfassen möchte, dann nehme ich immer meinen Laptop. Schreibt ihr auf dem Tablet lieber mit oder ohne externe Tastatur? Mit was kommt ihr besser zurecht?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32374 » Talkpoints: 30,38 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich habe das von Dir beschriebene Tablet noch nicht getestet. Aber die Beschreibung der Tastatur hört sich nicht gerade berauschend an. Ich persönlich mag es gar nicht, wenn die Tastatur keinen ordentlich fühlbaren Druckpunkt hat. Gerade wenn man viel schreibt, ist meiner Meinung nach so ein haptisches Feedback unverzichtbar. Seit ich meine mechanische Tastatur mit blauen Schaltern von Cherry habe, möchte ich darauf nicht mehr verzichten.

Unser Tablet hier ist schon etwas betagt. Testweise habe da meine mechanische Tastatur via USB-Kabel angeschlossen und siehe da, sie wurde problemlos richtig erkannt. Damit macht auch das Schreiben auf dem Tablet theoretisch Spaß. Das Problem liegt hier aber nicht an der Tastatur, sondern dass das alte Tablet einfach so schwach auf der Brust ist, dass es mit der Verarbeitung der eingegebenen Buchstaben nicht schnell genug hinterher kommt. Aber theoretisch würde es funktionieren, als ob man an einem Computer schreibt.

Die Tastaturen auf den Touchscreens in den Tablets fand ich bislang alle eher wenig zum Schreiben von mehr als ein paar Suchworten für Suchmaschinen unhandlich. Zumindest bei den Tablets, die ich bei Bekannten ausprobiert habe. Aber vielleicht habe ich einfach noch kein gutes Modell entdeckt?

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12454 » Talkpoints: 5,55 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich verwende am liebsten mit einem Stylus, für mich ist dies die bequemste Art der Eingabe am Tablet, da ich durch die Verwendung eines solchen Eingabestiftes auch gleich Links, Bilder, etc. anklicken kann, was ich mit einer Tastatur nicht kann.

Wenn ich meinen Stylus einmal nicht zur Hand habe, dann verwende ich eben die Finger und tippe so alles ein bzw. an. Eine externe Tastatur lohnt sich meiner Meinung nur dann, wenn man wirklich viel an seinem Tablet schreibt oder dieses sogar häufig für die Arbeit oder Schule verwendet.

» que_Linda » Beiträge: 688 » Talkpoints: 9,25 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Der Sinn eines Tablets ist ja nun einmal schlicht und ergreifend, dass man etwas in der Hand hält, was klein und leicht ist, und ohne Tastatur zu bedienen ist. Ansonsten kann ich ja gleich ein Notebook oder Subnotebook nehmen. Allerdings gebe ich zu, dass das Surface als Windows-Tablet ja nun nicht gerade geeignet ist, um es als Tablet zu verwenden. Das Betriebssystem ist eben nicht darauf optimiert. Ich selbst hatte es auch mal mit einem Windows-Tablet versucht, allerdings kein Surface. Doch das ging dann gehörig in die Hose, deshalb bin ich wieder zu einem anderen Tablet gewechselt. In meinem Fall eines mit dem Betriebssystem Android.

Für längere Texte sollte man doch sowieso besser an den Laptop oder gleich zum Desktop-Pc gehen. Ein Tablet ist doch eher ein Gerät für nebenher. Ich hatte auch mal mit dem Surface geliebäugelt, aber als reiner Laptop ist er mir dann doch viel zu teuer.

» Freidenker28 » Beiträge: 749 » Talkpoints: 1,02 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich würde es davon abhängig machen, wie viel denn auf dem Tablet geschrieben werden soll. So hatte ich zu meiner Studentenzeit sowohl ein Tablet als auch einen Laptop, aber der Laptop war mir zu schwer um ihn ständig mit zur Uni zu schleppen und so einen Netbook wollte ich einfach nicht haben, weil sich die Anschaffung für mich nicht gelohnt hätte. Also habe ich einfach mein Tablet zweckentfremdet, auch weil es viel leichter war als der Laptop.

So habe ich sehr günstig eine Bluetooth-Tastatur gekauft und habe dann das Tablet zusammen mit der Tastatur mit zur Uni genommen, wenn ich wusste, ich würde viel schreiben müssen. Es gibt auch für Android entsprechende Programme wie Word, sodass man das einfach abspeichern kann und hinterher auf den Laptop ziehen und dort öffnen und bearbeiten kann. Das war eine ziemliche Erleichterung, was das Tragegewicht angeht und ich habe das immer gerne gemacht. Wenn man allerdings nur ein paar Worte schreiben möchte, dann lohnt sich eine Tastatur nicht und da lasse ich die durchaus weg wenn ich das Tablet bedienen möchte. Ich würde das eben immer von der Situation abhängig machen.

So ein Tablet hat ja den Vorteil, dass man es auch ohne Tastatur sehr leicht benutzen kann und auch diese ganzen Apps verwenden kann. Ein Netbook hätte ich nur zum Tippen in der Uni gekauft wegen dem Gewicht, sodass die Einsatzmöglichkeiten eines Tablet doch deutlich vielseitiger sind und sich die Anschaffung eines Netbook für mich einfach nicht gelohnt hätte.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich habe zwar nicht den von dir beschriebenen Tablet-PC, sondern das iPad2, aber auch dafür habe ich eine externe Tastatur. Ich mache es immer davon abhängig, wie viel ich zu schreiben habe. Wenn ich nur wenig schreibe, dann nutze ich nicht die externe Tastatur, weil ich dann auf dem Tablet selber auch gut zurecht komme. Aber bei längeren Texten nutze ich dann doch lieber die externe Tastatur, weil ich das dann einfach angenehmer finde.

» Barbara Ann » Beiträge: 28290 » Talkpoints: 16,23 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Meiner Meinung nach hat das Schreiben mit externen Tastaturen am Tablet sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Ich habe zwar keine externe Tastatur für mein Tablet, allerdings merke ich einen riesigen Unterschied zwischen der Tastatur auf dem Bildschirm des Tablets und der Tastatur am Computer. Ich kann mit der Tastatur am Computer viel besser schreiben und auch viel schneller ohne große Fehler zu machen. Wenn ich versuche, am Tablet schnell zu schreiben, tippe ich oft auf den falschen Buchstaben und das fällt mir dann erst zwei Wörter später auf.

Am Computer muss ich gar nicht auf den Bildschirm schauen, um zu wissen, dass ich mich verschrieben habe. Ich bin es einfach gewohnt, dass ich Tasten habe, die sich eindrücken lassen. Wenn sich diese Tasten nicht richtig drücken lassen, wie es am Tablet der Fall ist, bin ich total verunsichert und weiß nie, ob ich mich jetzt verschrieben habe oder nicht.

Das ist bei Tablets sogar noch schlimmer als zum Beispiel bei Handys, da ein Tablet ja viel größer ist und man Probleme hat, mit beiden Daumen die Buchstaben zu erreichen, denn man muss das Tablet ja auch noch irgendwie festhalten.

Den Nachteil sehe ich dann allerdings in folgenden Punkten: Wenn man eine externe Tastatur hat, muss man diese überall hin mitnehmen, wenn man mit ihr schreiben will. Oft hat man keinen Platz die Tastatur hinzulegen und dann wäre das Schreiben ohne externe Tastatur mit weniger Aufwand verbunden.

Außerdem wird die externe Tastatur ja in den Mini-USB Slot gesteckt, so dass dort kein Ladekabel mehr eingesteckt werden kann. Man kann also nicht das Tablet aufladen und gleichzeitig mit der externen Tastatur schreiben, sofern man keine Bluetooth-Tastatur hat.

Ich würde es auch davon abhängig machen, wie viel ich schreiben muss. Wenn ich sehr viel schreiben müsste, würde ich wohl eher zur externen Tastatur greifen, als wenn ich nur kurz was eintippen muss.

» Krutzi » Beiträge: 58 » Talkpoints: 23,68 »



Ich tippe im Gartenhaus viel auf dem Tablet. Dabei passiert es mir laufend, dass ich statt der Leertaste einen Buchstaben in der Nähe erwische und ich keinen Abstand erzeuge, sondern ein unsinniges Wort. Auch ist es oft der Fall, dass ich unbewusst auf die Punkt-Taste drücke und dabei ein unsinniges Wort mit einem Großbuchstaben erzeuge. Auch bei manchen Tasten wie D, kommt es vor, dass die Taste einfach nicht genommen wird und das schon von Anfang an. Ich tippe lieber mit externer Tastatur, da geht es ein Stück besser, aber auch dort tue ich mir am Surface oder Ipad schwer. Eine ideale Lösung gibt es nicht.

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich besitze kein eigenes Tablet, aber ich kann gelegentlich das Tablet meiner Freundin nutzen. Dabei handelt es sich um ein klassisches Tablet, eine separate Tastatur ist nicht dabei. Bislang habe ich also höchstens mal auf der eingeblendeten Tastatur des Tablets geschrieben, auch wenn das nicht besonders häufig vorkommt, da ein Tablet für mich ausschließlich ein Spielzeug darstellt.

Für mich wäre es absolut nichts, längere Texte auf der eingeblendeten Tastatur zu schreiben. Ich benutze das Tablet nur dann, wenn ich praktisch kaum etwas tippen muss. Wenn ich etwas längeres schreiben möchte oder muss, nutze ich immer einen richtigen Computer, also auf keinen Fall ein Tablet.

Wenn ich eine Tastatur hätte, die ich in Kombination mit dem Tablet nutzen könnte, fände ich das für etwas längere Texte schon etwas besser als gar keine richtige Tastatur. Ich würde das Schreiben an einem Computer mit normaler Tastatur auch immer vorziehen. Hätte ich lediglich die Wahl zwischen einem Tablet mit richtiger Tastatur und einem Tablet mit eingeblendeter Tastatur, würde ich mich auf jeden Fall für die Tastatur entscheiden, sofern es um mehr als zwei, drei Wörter geht.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Bei meinem ersten Tablet vor einigen Jahren fand ich das Tippen ohne externe Tastatur okay. Ich habe eh nicht viel mit dem Gerät gemacht und mehr als Termineingaben und ein wenig Rumserven hatte ich damals nicht vor zu tun. Daher war es egal, ob das Gerät eine Tastatur hatte, die interne Tastatur hat ausgereicht.

Dieses Jahr ist ein iPad bei mir eingezogen und weil ich schon wusste, dass ich mehr als nur ein paar Fingerstriche damit machen würde, habe ich direkt die Bluetooth-Tastatur mitbestellt und ich finde, dass dies ein guter Schritt war. Die Tastatur ist direkt in die Abdeckung integriert, ich muss sie an sich nur ausklappen. So kann ich aber auch mal längere Texte ohne Probleme eingeben, besonders da das Tablet mittlerweile auch zur Bearbeitung von Texten und Hausarbeiten notwendig wurde.

Ich könnte auch einen Laptop nutzen, den ich auch besitze, aber das Tablet lässt sich einfacher transportieren und mitnehmen. Es erleichtert mir das Leben schon mittlerweile und ich möchte auch die Tastatur nicht missen. Dank Bluetooth belegt sie mir auch keinen weiteren Anschluss und ich kann auch meinen Hub oder Ähnliches problemlos verwenden oder das Gerät beim Arbeiten laden.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11184 » Talkpoints: 56,59 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^