Angst vor einer Ausbreitung des Krieges haben?

vom 29.05.2022, 20:52 Uhr

Wie lange geht der Ukraine-Krieg noch?

Einige Wochen
0
Keine Stimmen
Einige Monate
0
Keine Stimmen
1 bis 2 Jahre
0
Keine Stimmen
2 bis 4 Jahre
1
33%
Mehr wie 4 Jahre
0
Keine Stimmen
Weiß nicht
2
67%
 
Abstimmungen insgesamt : 3

Viele Menschen befürchten, dass sich der Ukraine-Krieg auf ganz Europa oder möglicherweise sogar auf die ganze Welt ausbreiten könnte. Teilt ihr diese Befürchtung auch und was bestärkt euch dabei? Oder teilt ihr eher die Meinung, dass die Kriegsparteien sich bald am Verhandlungstisch einigen und die Kriegshandlungen einstellen werden?

Benutzeravatar

» info-hotline » Beiträge: 191 » Talkpoints: 121,53 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich weiß nicht wie lange der Krieg gehen wird, aber ich finde schon, dass da eine gewisse Gefahr für Europa besteht. Putin scheint nichts zu verlieren zu haben, wenn man den Medienberichten Glauben schenken mag. Immerhin scheint er tödlich erkrankt zu sein und nicht mehr viel Zeit haben, daher ist er meiner Meinung nach unberechenbar. Vor allem bekommt die Ukraine aber auch zu wenig Beistand, gerade aus Deutschland ist die Unterstützung meiner Meinung nach wirklich lächerlich wenig und Demokratie sollte man auf jeden Fall unterstützen und Menschen helfen, die Hilfe brauchen.

Wenn Hilfe an bürokratischen Hürden, an menschlichen Angstverhalten oder was auch immer scheitert, dann kann der Krieg natürlich zunehmen und der Kriegstreiber gewinnt automatisch an Macht, egal wie viele Verluste er hat. Deutschland zeigt in meinen Augen, dass wir nichts aber auch gar nichts entgegensetzen können, wenn mit uns jemand so etwas machen würde und daher ist das sicherlich etwas wovor man Angst haben sollte, denn das Bild nach außen was wir diesbezüglich aufgebaut haben, ist lächerlich.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46597 » Talkpoints: 36,04 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich weiß nicht, ob Deutschland die Ukraine zu wenig unterstützt. Ich halte das teilweise schon für ein von den Medien unterstütztes Gerücht und ich kann es auch verstehen, dass die Bundeswehr ihr Material nicht unbedingt locker machen kann, da es selbst gebraucht wird und die Bundeswehr massiv heruntergewirtschaftet wurde. Wenn der Krieg überspringt und die Bundeswehr ihr Material abgegeben hat, was tun wir dann? Dass ältere Panzer nicht sofort geliefert werden können, da sie einmal generalüberholt werden müssen, ist auch klar.

Also ich finde die Vorwürfe, die Deutschland entgegengebracht werden teilweise ungerechtfertigt. Da läuft so wahnsinnig viel im Hintergrund, wovon wir gar nichts mitbekommen, was genau geliefert wird, werden wir auch nie erfahren, denn die Routen und alles sollte auch geheim bleiben. Die USA und die Briten sind teilweise genauso schnell wie die Deutschen mit ihren Lieferungen, den Ringtausch finde ich auch eine gute Idee und Rheinmetall hat gemeldet, dass das erste Material fertig gewartet wurde. Außerdem werden ukrainische Soldaten auch in Deutschland ausgebildet, also ich halte das mit der mangelnden Unterstützung schon für ein Gerücht.

Und durch Frau Lambrecht wurde das Beschaffungswesen endlich mal verändert, was an sich auch gut ist. Dass Dinge nicht von Jetzt auf Gleich passieren, sollte jedem klar sein. Dass die Ukraine zunehmend unter Druck gegen den Riesen Russland gerät ist auch nachvollziehbar, die Situation wurde allgemein zu lange heruntergespielt. Dass Putin nichts zu verlieren hat, stimmt nicht. Putin hat auch Familie und Kinder, er will möglichst lange an der Macht bleiben und ich bin mir auch nicht sicher, ob Putin alleine der Kriegstreiber ist. Medwedew ist auch gut dabei, genauso wie andere Führungsstäbe. Nur Putin unterzeichnet die Dekrete und wenn er eh schwer krank ist, wer weiß, was er noch wirklich mitbekommt.

Also da spielen so viele Faktoren mit ein, die wir nicht erfassen können und das ist alles nicht so einfach. Am Anfang hatte ich auch wahnsinnige Angst, ich habe sekündlich die Nachrichten aktualisiert, mittlerweile schaue ich nur noch einmal die Woche rein. Und dann habe ich mich mit einem guten Freund, der in militärischer Taktik und Waffenkunde und dem ganzen Kram recht fit ist und der meinte, dass er mich zukünftig aufklärt, wenn was Wichtiges in den Nachrichten kommt. Und so wurde mir sukzessive die Angst genommen und ich denke nicht, dass wir aktuell Angst haben sollten. Da findet ein Säbelrasseln zwischen Russland und den USA statt, wie im Kalten Krieg. Den hat meine Generation nicht mehr mitbekommen. Also erstmal cool bleiben.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12027 » Talkpoints: 21,37 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^