Ab wann gilt ein Huhn zu alt fürs Eier legen?

vom 23.10.2018, 07:58 Uhr

In meinem Bekanntenkreis halten zwei Familien auch Hühner. Diese sollen Eier für sie zum privaten Verzehr legen. Bei der einen Familie A ist es so, dass die Hühner dort irgendwann geschlachtet werden. Eben, wenn sie alt sind und dann keine Eier mehr legen. Bei der anderen Familie B ist es dagegen so, dass sie Hühner so lange leben, bis sie irgendwann sterben.

Nun hat die Familie A wieder ältere Hühner, die sie nun schlachten wollen. Eines der Hühner ist jetzt 5 Jahre alt und legt auch keine Eier mehr. Die anderen beiden Hühner haben laut der Familie die Knochen kaputt. Ich habe schon oft gehört, dass es sinnvoller ist, wenn die Hühner dann irgendwann geschlachtet werden.

Wann ist ein Huhn zu alt fürs Eier legen? Kann man das pauschal sagen? Kommt es da auf die Rasse drauf an? Gibt es Hühner, die durchaus länger Eier legen als andere? Sollte man ein Huhn spätestens dann schlachten, wenn es gar keine Eier mehr legt?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29508 » Talkpoints: 1,76 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Das kommt darauf an, was du unter Eier legen verstehst. Die produktivste Zeit eines Huhns liegt in den ersten zwei Lebensjahren. In der kommerziellen Eierproduktion legt ein Huhn in 16 Monaten etwa 390 Eier. Und hier sieht man schon ein deutliches Nachlassen der Legeleistung. Etwa die Hälfte der Eier kommen in den ersten sechs Monaten im Legebetrieb. Die Zahlen für die Gesamtlegeleistung verteilen sich so: 325 Eier in 12 Monaten, 365 Eier in 14 Monaten und 390 in 16 Monaten.

Und weil man sehen kann, dass das immer weniger wird, werden kommerziell gehaltene Legehennen nach 12 Monaten zum Suppenhuhn. Die sind dann ausgelaugt und nur mit einer teuren Ruhephase ohne Eier zur Mauser könnte man die Nutzungszeit verlängern. Aber es würden weniger Eier als im ersten Zyklus.

In der Hobbyhaltung mit natürlicher Legepause in der dunklen Jahreszeit, in der junge Legehennen weniger und ältere gar nicht mehr legen, und natürlicher Mauser laugen die Hennen weniger aus. Da bleiben die Ergebnisse zwei bis drei Jahre gut. Danach wird es weniger. Erst sind es in der Hochsaison nur noch drei Eier pro Woche, irgendwann sind es nur noch 10 oder 15 im ganzen Jahr. Rassegeflügel legt tendenziell weniger als Hybrid-Tiere.

Wirtschaftlich ist dann die Hühnersuppe. Aber eine alte Legehenne, die kaum noch legt, kann genauso wunderbar an Altersschwäche sterben. Bei guter Calziumversorgung und moderater Nutzung bleiben die Knochen gesund und das Huhn wird einfach nur alt. Eine Milchkuh, die nicht mehr tragend wird, könnte auch noch viele Jahre leben. Das ist nicht anders.

» cooper75 » Beiträge: 10426 » Talkpoints: 126,32 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Unsere Hühner haben bis zu ihrem natürlichen Tod durch Altersschwäche Eier gelegt. Das ist mir auch ganz neu, dass es Hühner geben soll die irgendwann gar keine Eier mehr legen. Wieso sollte man ein Huhn unbedingt schlachten, wenn es keine Eier mehr legt? Ich habe nie ein Huhn geschlachtet. Ich hätte keine Lust ein Huhn zu rupfen. Gerade an kleineren Hühnern ist ja auch nicht viel dran.

» Sternenbande » Beiträge: 1594 » Talkpoints: 46,76 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron