Diabetes - Hilfe gegen Jucken

vom 23.11.2009, 23:40 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Bei mir wurde vor einiger Zeit leider Diabetes festgestellt und ich beobachte seit dem immer wieder typische Symptome wie Jucken. Das geht mir echt auf die Nerven, es ist schon schlimm genug dass ich immer den Blutzucker messen muss und nicht alles essen darf.

Aber das mit dem Jucken ist echt nervig. Kann man da nichts tun, ich meine gibt es da kein Mittel dagegen? Wie schaut es aus mit Cremes oder Lotionen, es muss doch was geben was ich tun kann! Ich würde mich freuen wenn von euch ein paar Tipps kommen wie ich gegen das Jucken vorgehen kann.
Nach oben
» Flave » Beiträge: 539 » Talkpoints: 0,00 »


Hi!

Erstmal bist du überhaupt sicher, das das Jucken von der Diabetes kommt? Denn ich habe selber in meiner Familie, mehrere Personen, die Diabetes haben. Und da handelt es sich um beide Typen, Typ1 und Typ2. Und keiner von diesen Personen, hat durch die Diabetes, das Symptom Jucken bekommen.

Da ja, diese Krankheit sehr verbreitet in meiner Familie ist und ich selber sehr gefährdet bin. Habe ich auch einen Lehrgang zu diesen Thema besucht, in einer Fachklinik, selbst da habe ich nichts über dieses Symptom gehört. Darum würde ich erst mal, zum Arzt gehen und abklären von was das Jucken überhaupt kommt. Und der kann die sagen, was du dagegen machen kannst.
Nach oben
» ys1980 » Beiträge: 353 » Talkpoints: 24,91 »

Meist ist dieser Juckreiz bei unbehandeltem Diabetes, oder wenn die Diabetes nicht richtig eingestellt ist und der Blutzuckerspiegel schwankt oder einfach zu niedrig ist. Die Körperzellen bekommen durch den Insulinmangel keine ausreichende Versorgung und dazu kommt dann auch noch eine schlechte Durchblutung. Wenn dann auch die Haut nicht ausreichend gepflegt wird und nicht ständig mit Feuchtigkeit versorgt wird, kommt es zum Juckreiz.

Wenn dein Blutzuckerspiegel gut eingestellt ist, dann solltest du mal zu einem Neurologen gehen. "Neuropathie" ist eine Begleiterscheinung bzw. Folgeerscheinung der Diabetes und es kann durch aus sein, dass der Juckreiz auch daher kommt. Ein Neurologe kann dies aber feststellen und Abhilfe schaffen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33523 » Talkpoints: 14,91 »


Du wirst sicherlich bereits auf Insulin eingestellt sein und ich denke, mit der Zeit wird der Juckreiz auch verschwinden. Das Problem hatte ich tatsächlich nur vor meiner eigenen Diabetes-Diagnose und dann auch während der Einstellung, da man die Blutzuckerwerte ja auch nicht direkt herunter spritzen kann und es auch aufgrund der möglichen Schädigung der Netzhaut es nicht tun sollte, sondern man nur Stück für Stück den Blutzucker senkt. Aber nach wenigen Tagen oder Wochen ist der Juckreiz dann doch verschwunden.

Trockene Haut ist durch die verschlechterte Durchblutung vor allem bei längerfristig hohen Werten leider ganz normal. Es hilft Wärme, aber auch regelmäßiges Eincremen. Ich mag dieses Eincremen auch nicht wirklich, aber es hilft ungemein bei der Hautpflege. Gerade jetzt zum kommenden Winter werde ich dieses wieder regelmäßig machen müssen. Du kannst schauen, ob Du eine Bodylotion oder eine Creme findest, die einen gewissen Anteil an Urea (Harnstoff) hat. Damit wird gerade die Haut von Diabetikern gepflegt. So etwas gibt es inzwischen nicht nur in der Apotheke, sondern beispielsweise auch von Garnier, wie hier, in regulären Supermärkten.
Nach oben
Benutzeravatar
» *steph* » Beiträge: 18440 » Talkpoints: 1,12 »

Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast