Kaliumhaltige Lebensmittel gesucht

vom 01.11.2009, 12:44 Uhr
Bei mir wurde bei einer Untersuchung ein Kaliummangel festgestellt, welcher wahrscheinlich auch der Auslöser für meine starken Schweißausbrüche ist. Nun hat mir der Arzt empfohlen, dass ich mich sehr Kaliumreich ernähren soll/muss. Leider habe ich mich nie besonders mit Kaliumreichen Lebensmittel beschäftigt und weiß deshalb so gut wie garnicht, wo überall eine menge Kalium drin ist.

Auch macht mir ein bisschen Sorgen, dass zuviel Kalium schädlich sein kann und dadurch eher noch mehr Krankheiten hinzu kommen. Auch dachte ich, dass die empfohlene Tagesdosis von Kalium mit der normalen Ernährung aufgenommen wird, wobei ich anmerken muss, dass ich nicht besonders viel Obst und Gemüse esse.:oops:

Anmerkung: Mein Arzt meinte, dass der Kaliummangel wahrscheinlich durch das übermässige Schwitzen verursacht wird, weil beim Schwitzen Salze aus dem Körper ausgeschieden werden.

Also meine Frage, in welchem Lebensmitteln ist viel Kalium enthalten und kann man seinem Körper durch Kaliumreiche Ernährung schaden?
Nach oben
» MandaloreX » Beiträge: 617 » Talkpoints: 0,03 »


Wenn Du Deine Ernährung schonend anpasst, sollte es zu keiner Überdosierung von Kalium kommen, insofern brauchst Du Dir da keine Sorgen machen. Nach einer Zeit sollte man dann feststellen können, ob Dein Kaliumspiegel sich verbessert hat und ob Deine Symptome besser wurden.

Kalium findet sich tatsächlich in Obst und Gemüse, etwa in Spinat, Bohnen und Kartoffeln. Auch Bananen haben einen "ordentlichen" Kaliumgehalt und schmecken auch den meisten Nicht-Obstessern. Und falls das auch nicht Deinem Geschmack entspricht, probier's doch einfach mit Käse. Guten Appetit und vor allem gute Besserung!
Nach oben
» bsm123 » Beiträge: 1256 » Talkpoints: 13,66 »

Kalium ist wichtig für den Wasser und Elektrolythaushalt des Körpers. Dein Arzt kann also damit Recht haben, dass du eventuell durch starkes Schwitzen einen Kaliummangel hast. Wenn du vor der Untersuchung gerade einen Durchfall gehabt haben solltest, kann das auch ein Grund deines Kaliummangels sein. Generell kann man sagen, immer wenn man einen größeren Flüssigkeitsverlust hat, sei es durch Durchfall, starkes Schwitzen, übermäßige Harnproduktion oder was auch immer, kann es zu einem Kaliummangel kommen.

Einen Kaliummangel merkt man vor allem an Muskelschwäche. Vor allem Personen, die viel Sport betreigen werden also einen Kaliummangel schnell bemerken.

Du solltest jedoch auch aufpassen, dass du nicht zuviel Kalium zu dir nimmst, weil auch das kann negative Auswirkungen haben. Du merkst das am schnellsten daran, dass du häufiger auf die Toilette musst, da Kalium die Nierentätigkeit anregt und dadurch wird mehr Harn produziert.

Wenn du dich ausgewogen ernährst, sollte es eigentlich nicht zu einem Kaliummangel kommen, denn Kalium befindet sich vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln, Vollkornprodukten, Kartoffeln, Nüssen, Trockenobst und auch Bananen.

Kalium geht durch Kochen nicht verloren und wird auch nicht zerstört. Allerdings befindet es sich dann nicht mehr zum Beispiel im Gemüse, sondern es geht in das Kochwasser über. Deswegen ist es zu empfehlen, dass du das Kochwasser weiterhin verwendest, zum Beispiel bei Saucen oder dergleichen. So geht das Kalium nicht verloren.
Nach oben
Benutzeravatar
» tournesol » Beiträge: 7206 » Talkpoints: 370,27 »


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ramones und 0 Gäste