Für wen oder was ist ein Oximeter sinnvoll?

vom 06.12.2016, 18:53 Uhr

Im Handel gibt es ja solche Oximeter zu kaufen und mit Hilfe derer bekommt man wohl seinen aktuellen Puls angezeigt. Beim Arzt ist mir ja nun auch schon mal der Puls gemessen worden, aber zu was braucht man denn solch ein Oximeter privat? Habt ihr solch ein Oximeter in Verwendung oder kennt ihr Leute die das benutzen und wisst, für was dieses sinnvoll sein kann?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 3037 » Talkpoints: 1.002,67 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Du meinst ein Pulsoxymeter? Braucht man im privaten Bereich eigentlich gar nicht. Denn seine Frequenz kann man auch einfach mit dem Tasten und Uhrzeit bestimmen und braucht dafür keine Anzeige. Einfacher und bequemer ist es, allerdings kommen auch falsche Werte heraus wenn z.B. die Nägel lackiert sind. Dann funktioniert das ebenfalls nicht immer mit der Anzeige eines Wertes.

Darüber hinaus zeigt das ganze auch die Sättigung mit Sauerstoff im Blut in Prozent an. Ist ganz nett wenn man Raucher ist und damit etwas spielen möchte, da macht ein CO Messgerät aber mehr Spaß und ist auch teurer in der Anschaffung, braucht man aber genauso wenig. Selbst jemand der unter chronischer Atemnot leidet, wird damit auch nichts verbessern können denn manche Krankheitsbilder haben auch zu viel Sauerstoff im Blut und denken es ist alles in Ordnung weil das Gerät doch 100% anzeigt.

Ich habe mir damals eines gekauft für den Job, denn es ist angenehmer eines in der Tasche zu haben als jedes mal das komplette EKG mit durch die Pampa zu schleifen wenn man nur diesen Wert haben möchte. Privat habe ich das jedenfalls noch nie ernsthaft gebracht sondern eher damit gespielt in Form wie geht die Sauerstoffsättigung herunter wenn ich eine Schachtel auf Ex rauche und die CO Kurve nach oben, mit einem parallel angeschlossenem CO Messer am Finger.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19435 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Den Puls kann man auch palpatorisch messen und eigentlich kann den Puls auch jedes x-beliebiges elektronisches Blutdruckmessgerät mitbestimmen. Ich habe ein Pulsoxymeter zu Hause, nicht weil es geil ist oder ich damit herumspiele, aber meine Allergie hat teilweise mit starker Atemnot und schnellem Abfall der Sauerstoffsättigung zu tun. Daher ist es schon wichtig, dass ich bei den ersten Symptomen entsprechend reagieren kann und auch einen entsprechenden Sauerstoffmangel feststellen kann.

Aber mal ganz ehrlich, ich benutze das Ding sehr selten und habe es zwar dabei, aber wenn es hart auf hart kommt, benötige ich es nicht einmal. Dann rufe ich den Notarzt, weil ich als Normalo eh nicht mehr so viel daran ändern kann. Und wenn du Raucher mit COPD bist, bringt dir so ein Pulsoxymeter auch recht wenig, denn manche COPDler haben grundsätzlich eine sehr niedrige Sauerstoffsättigung und zusätzlich noch eine CO2-Retention und können damit gut leben und kommen damit klar.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12522 » Talkpoints: 68,93 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^