Inflationsgesicherte Wertpapiere

vom 09.09.2010, 00:13 Uhr

Mein Opa erzählt ja wirklich viel. Vor allem wenn es um seine Zeit geht. Letztens meinte er auch, er hätte Inflationsgesicherte Wertpapiere mal gehabt und würde sie irgendwo noch haben.

Glauben tue ich ihm das nicht, weil das gar nicht geht oder? Ich meine, ist es denn wirklich möglich, dass es solche Inflationsgesicherte Wertpapiere gibt? Kann es denn auch sein, dass mein Opa sich da nur etwas ausgedacht hat? Wenn nicht, worum handelt es sich denn dabei?

» Saturday Night » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Im Prinzip sind Aktien eine Art inflationsgeschützte Wertpapiere. Schaut man sich die großen Hyperinflationen an, sind Aktionäre zwar genauso davon betroffen gewesen, wie normale Sparer. Allerdings hat sich der Wert der Aktien nach der Inflation immer wieder sehr schnell erholt.

» GoroVI » Beiträge: 3187 » Talkpoints: 2,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wie kommst du denn bitte auf dieses schmale Brett? Wenn man sich die großen Hyperinflationen anguckt, dann sind unzählige Aktiengesellschaften pleite gegangen und die Aktionäre hatten Papier zum Verbrennen und mehr nicht. Genügend Menschen waren so verzweifelt, dass sie sich das Leben genommen haben.

Inflationsgesicherte Wertpapiere sind eine Sonderform, sozusagen wie die Indexmiete. Das heißt, der Wert des Papiers richtet sich nach der Inflationsrate. Je höher die Inflation ausfällt, desto größer ist auch der Rückzahlungsbetrag, den der Emittent dem Anleger zurückbezahlen muss. So lohnt sich das Engagement auch bei hoher Inflation, aber natürlich sind Verluste nicht ausgeschlossen.

» cooper75 » Beiträge: 13347 » Talkpoints: 502,95 » Auszeichnung für 13000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^