Neue AMOLED-Displays von Samsung

vom 31.12.2010, 20:47 Uhr

Samsung will am 5. Januar auf einer Pressekonferenz neue Displays auf AMOLED-Basis vorstellen. Die AMOLED-Bauweise ermöglicht Displays mit besonders hellen und stromsparenden Eigenschaften, die darüber hinaus auch im Kontrast normalen LCD-Bildschirmen überlegen sind. Einziger Nachteil von AMOLEDs ist bisher der hohe Preis und die begrenzte Lebensdauer.

Die neuen AMOLED-Displays sollen laut Samsung besonders dünn und flexibel sein und bei 4,5 Zoll nur eine Dicke von zwei Millimetern aufweisen. Angeblich soll sich das Display auf einen Zentimeter Durchmesser zusammenrollen lassen. Die Auflösung wird von Samsung mit 800x480 Pixeln (WVGA-Auflösung) angegeben. Auch soll ein größerer, unflexiblerer Bildschirm auf AMOLED-Basis mit 19 Zoll Größe vorgestellt werden, der eine Transparenz von bis zu 30% aufweisen soll.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3256 » Talkpoints: -1,99 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Bei den ganzen AMOLED, PMOLED und OLED Displays sehe ich schon gar nicht mehr durch und kenne auch die Unterschiede gar nicht. Ich glaube jedenfalls, dass diese Technik und Technologie nicht nur bei Smartphones, sondern auch bei TV-Geräten Anwendung findet. Es gibt auch noch SUPER AMOLED, aber diese ganzen Namensspielereien sind wohl eher nur Marketingstrategien von Samsung.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3734 » Talkpoints: 30,99 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^