Naturgeräusche gar nicht mehr gewohnt sein

vom 11.06.2022, 07:37 Uhr

Ich wohne mitten in der Stadt und dachte bisher, dass ich Glück habe, weil es trotz der nicht weit entfernten Bahnlinie und der großen Straße, die zwei Häuserblöcke entfernt ist, ruhig ist. Aber ich habe gestern festgestellt, dass ich wirkliche Hintergrundruhe in der Natur gar nicht mehr kenne.

Ich stand gestern auf einem kleinen Bahnhof sozusagen mitten im Wald und die Geräusche hörten sich völlig anders an als ich sie sonst so kenne. Die Vögel erschienen mir extrem laut und sogar das Rascheln der Blätter hörte man sehr nuanciert. Es kamen dann noch andere Leute, deren Schritte man schon von Weitem hörte. Es war insgesamt nicht so ein Mischmasch von Geräuschen, sondern alles irgendwie klarer und in den Lautstärken differenzierter.

Habt ihr auch schon mal so bewusst den Unterschied zwischen Stadtgeräuschen und Naturgeräuschen wahrgenommen? Damit meine ich nicht unbedingt die Lautstärke insgesamt, sondern die Hintergrundstille und davon klar abgehoben die einzelnen natürlichen Geräusche von Wind, Blätterrascheln, Regen oder sonst was. In der Stadt höre ich den Wind nur, wenn es ein sehr starker ist.

» blümchen » Beiträge: 4273 » Talkpoints: 12,47 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Da wir hier viel Grün haben, kenne ich auch das Rauschen der Blätter, wenn der Wind geht. Wir haben nur wenige Meter hinter dem Haus einige Bäume und viele Büsche. Da gibt es auch entsprechend viel Getier, was Geräusche macht. Das geht bei den Spatzen los, die ja oft recht laut sind bis hin zu einem Fuchs, Hasen und auch Marder.

Wenn dir das gestern außergewöhnlich laut vorkam, dann lag das wahrscheinlich an dem Wald, den du beschrieben hast. Wenn eine freie Fläche komplett mit Bäumen in Form eines Waldes oder Parks umgeben ist, dann wirken die Geräusche wesentlich lauter. Die Bäume sind da wie eine Wand, wo die Geräusche aufprallen und verstärkt werden.

» Punktedieb » Beiträge: 17232 » Talkpoints: 76,62 » Auszeichnung für 17000 Beiträge


Ich wohne zwar in der Stadt, aber ich halte mich auch recht oft außerhalb aus, weil ich beispielsweise irgendwo im Umland noch eine kleine Feierabendwanderung mache. Somit sind mir die Naturgeräusche sehr vertraut. Und was z.B. Blätterrauschen, Wasserplätschern, Windgeräusche etc. betrifft, kann ich diese auch in den Parks bereits gut hören. Im Englischen Garten gibt es viel zu hören, was sich auch weiter draußen auf dem Land nicht viel anders anhört.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3625 » Talkpoints: 665,38 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^