Arbeitet ihr in dem Beruf, den ihr auch erlernt habt?

vom 11.05.2022, 14:31 Uhr

Übt ihr euren Ausbildungsberuf auch weiterhin aus?

Ja, ganz genau so
1
100%
Ja, nur etwas abgewandelt
0
Keine Stimmen
Nein, mache was ganz anderes
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 1

Der berufliche Werdegang ist mitunter sehr unterschiedlich ausgeprägt, und so erlernen manche Menschen einen Beruf und üben diesen ein Leben lang aus, andere erlernen mehrere Berufe und üben keinen einzigen davon aus. Wie sieht denn eure diesbezügliche und berufliche Situation aus? Arbeitet ihr aktuell auch in dem gleichen Beruf, den ihr auch erlernt habt oder habt ihr euch beruflich umorientiert?

Benutzeravatar

» info-hotline » Beiträge: 189 » Talkpoints: 121,21 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es kommt darauf an, wie eng man das sieht. Ich arbeite nicht mehr in meinem Ausbildungsberuf als Steuerfachangestellte, aber ich arbeite immer noch im Büro als Angestellte. Mein Fachwissen von früher brauche ich inzwischen allerdings gar nicht mehr.

Ich habe auch ehrlich gesagt nur während meiner Ausbildung in meinem Ausbildungsberuf als Steuerfachangestellte gearbeitet. Danach habe ich Berufe in der freien Wirtschaft (Rechnungskontrolle/Vertragsabteilung) gehabt und bei der Stadtverwaltung im Steuerwesen.

Heute gehe ich meiner Leidenschaft/Interesse bzw. meinem Hobby im Beruf nach. Ich arbeite als Angestellte bei der Kriminalpolizei und übe dort Tätigkeiten aus, die eine kaufmännische Bürokraft zwar in der Regel gut kann ( z.B. schnelles 10-Finger-Schreiben) aber an sich gar nichts mehr mit meiner Ausbildung zu tun hat. Ich bin trotzdem glücklich, dass ich dort jetzt meine Festanstellung habe und bin mir sicher, dass ich meinen Traumjob jetzt gefunden habe.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2995 » Talkpoints: 64,69 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Also ich arbeite genau in dem Job, den ich studiert und erlernt habe. Ich mache zwar manchmal noch etwas links und rechts neben meinem eigentlich Schwerpunkt, aber im Grunde gehört das auch alles zu meinem eigentlichen Beruf dazu. Allerdings habe ich auch eine lange Ausbildung hinter mir, sodass ich dann eben auch bei manchmal aufkommenden Zweifel, daran denke, was ich dann nachher alles umsonst gemacht hätte, wenn ich jetzt einfach den Job wechsele.

» Klehmchen » Beiträge: 5323 » Talkpoints: 943,46 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^