Welche kalorienarmen Soßen kommen an das Original heran?

vom 03.08.2021, 17:50 Uhr

Vor einiger Zeit habe ich mir auf Empfehlung einige Soßen von Got7 gekauft. Diese sind fett- und kalorienreduziert und dementsprechend eignen sie sich besser für einen fitnessreichen Alltag, bei dem man auf unnötige Kalorien verzichten möchte. Allerdings bin ich mit meiner bisherigen Auswahl nicht ganz zufrieden. Die "Cheddar"-Soße ist aktuell mein Favorit, sie schmeckt wirklich gut und auch nicht zu künstlich. Mein zweiter Favorit ist "Sweet Curry", auch diese Soße kann ich im Alltag gut einbinden und benutze sie gerne. Die anderen Varianten, die ich getestet habe, haben mich bisher aber nicht überzeugt.

Aus diesem Grund würde mich interessieren, welche Soße euer Favorit ist? Warum mögt ihr gerade diese so sehr? Wozu esst ihr die Soße?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6757 » Talkpoints: 118,96 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich mochte die Soßen von Got7 mal recht gerne, aber die Caesar-Soße finde ich auch arg künstlich. Ich verwende meistens nur noch die süßen Soßen und brauche die Knoblauchsoße jetzt auch nur noch auf und kaufe nicht mehr nach, da ich die herzhaften Soßen mittlerweile alle komisch finde und sie mir nicht mehr schmecken.

Aber ich habe jetzt die Soßen von "so so lecker" für mich entdeckt. Die sind tatsächlich recht lecker und gehören zu meinen momentanen Favoriten. Aber bei mir kann es tatsächlich sein, dass aufgrund eines Medikaments mein Geschmack sich sehr schnell verändert und diese Soßen demnächst nicht mehr lecker sind.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11855 » Talkpoints: 60,16 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Die einzigen kalorienreduzierten Soßen, die ich mal getestet habe, waren ein Ketchup mit weniger Zucker, eine „Light-Mayonnaise“ und eine Sauce Hollandaise mit weniger Fett. Der zuckerärmere Ketchup hat mir eigentlich sehr gut geschmeckt und ich habe dabei auch nicht wirklich etwas an Geschmack vermisst, sodass ich diesen tatsächlich auch häufiger kaufe, zumal ich bis heute nicht verstehe, warum man so furchtbar viel Zucker in originalen Ketchup geben muss. Auch die fettärmere Hollandaise war eine ganz passable Alternative, wobei ich schon klar sagen muss, dass eine hausgemachte Vollfett-Hollandaise um einiges besser schmeckt.

Richtig furchtbar fand ich aber die Light-Mayo. Ich mag auch keine Salatmayonnaise, und die angesprochene Alternative hat wie eine absolut verwässerte Version davon geschmeckt. Mayo ist nun mal zu einem wesentlichen Anteil pures Fett, und in meinen Augen ist eine Light-Variante eben einfach keine Mayo mehr. Dann kann man auch gleich auf eine andere Soße zurückgreifen oder eben weniger vom Original nehmen, was dann aber zumindest auch schmeckt.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^