Lasst ihr eure Kinder gegen Covid-19 impfen?

vom 01.05.2021, 17:38 Uhr

Es wird ja in nicht allzu ferner Zukunft einen Impfstoff geben, der schon für Babys ab einem halben Jahr geeignet ist. Ich bin froh darüber, nicht entscheiden zu müssen, ob ich meine Kinder impfen lasse. Meine Kinder sind erwachsen. Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden würde. Wenn überhaupt, dann würde ich sie wahrscheinlich erst ab dem Schulalter impfen lassen. Vielleicht würde ich warten, bis in anderen Ländern, wie etwa Israel, genügend Erfahrungen gesammelt wurden.

Meine Kinder sind zwar so gegen ziemlich alles geimpft, aber ich würde sie zum Beispiel auch nicht gegen Grippe impfen lassen, weil es ja keine Gefahr für sie darstellt. Auch Covid-19 ist nur in sehr seltenen Ausnahmefällen für sie gefährlich und ob ich sie im Interesse der Allgemeinheit impfen lassen würde gegen eine Krankheit, die ihnen nur in extrem seltenen Fällen schadet, weiß ich nicht. Welche Gedanken macht ihr euch zur Covid-19-Impfung für Kinder?

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich finde die ganze Diskussion sehr, sehr schwierig. Es wird ja oftmals leider nur schwarz oder weiß gedacht bei Covid. So sind ja schwere Krankheitsverläufe bei Kindern eher sehr selten und wie du schon geschrieben hast, ist das ja eher ein Schutz für andere.

Und da wird es dann schwierig. Die Frage ist ja wirklich, wie viele andere müssen wir denn eigentlich überhaupt schützen durch eine Herdenimmunität und eben auch aus welchen Gründen. Denn rein rational ist die Überlegung ja, wie viele Nebenwirkungen durch die Impfung gibt es und wie viele schwere Verläufe von Covid gibt es bei Kindern. Und da kommen wir ja wahrscheinlich an einen Punkt, dass schwere Verläufe bei Kindern so selten sind, dass sie wahrscheinlich nicht viel häufiger auftreten als die seltenen Nebenwirkungen der Impfung. Das ist ja ein Punkt, der bei Erwachsenen völlig anders aussieht.

Da stellt sich dann natürlich schon die Frage, impfe ich jetzt meine Kinder, weil wir viele Menschen schützen müssen, die sich nicht impfen lassen können. Oder soll ich jetzt meine Kinder impfen, weil es einfach nur zu viele Skeptiker und Leugner gibt.

Aber so schnell wird wohl eh noch keine Impfung für Babys und Kleinkinder kommen. Wir sind ja jetzt erst einmal bei 12-16Jährigen angekommen und Studien zu Kleinkindern laufen ja erst seit gut einem Monat. Von daher hoffe ich einfach, dass wir bis Sommer erst einmal ein klareres Bild davon bekommen, wie schlimm die Lage denn wirklich noch ist oder ob nicht der Anteil an Skeptikern in der Bevölkerung vielleicht auch nur maßlos überschätzt wird und am Ende des Tages, wenn es heißt, Geimpfte dürfen wieder alles machen, nicht doch der Anteil an Impfwilligen noch einmal massiv steigt.

» Klehmchen » Beiträge: 5074 » Talkpoints: 849,19 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^