Eis mit Keksinhalt selbst machen

vom 21.11.2009, 13:32 Uhr

Ihr kennt doch sicherlich alle die Eissorten von Ben & Jerry's oder Hägg Dasz. Da gibt es seit vielen Jahren auch diverser Sorten, die irgendwas mit 'Cookies' im Namen tragen und sich dadurch auszeichen, dass sich im Inhalt, also im Eis, Keksstücke befinden. Die sind, je nach Sorte und Hersteller, mal knackig und als Kekse deutlich erkennbar, aber auch mal eher fest und weniger knackig. Nun möchte ich so etwas gerne mal selbst machen, aber ich bin derzeit total überfordert mit der Wahl des Kekses.

Wenns geht, möchte ich nämlich die Kekse auch selbst machen und nicht einfach irgendwelche Gekauften verwenden. Was muss man denn bei den Keksen beachten, die man später ins Eis gibt? Muss man außerdem bei der Eismaschine auch etwas Besonderes beachten oder wird das ganz normal verarbeitet? Ich habe etwas Angst, dass die Keksstücke die Maschine kaputt machen. Vielleicht hat ja jemand von euch so etwas schonmal selbst gemacht und kann mir ein paar Tipps geben.

» Sippschaft » Beiträge: 7575 » Talkpoints: 1,14 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe von der Eigenherstellung von Eis leider nicht allzu viel Ahnung, denn ich besitze keine Eismaschine. Allerdings wäre es meine spontane Eingebung, dass ein solches Cookie-Eis wohl besser funktionieren würde, wenn man die Eisbasis und die Keksstücke erst kurz vor dem Servieren zusammengibt. Ansonsten hätte ich ähnliche Bedenken wie du, dass die Kekse in der Maschine bis zur Unkenntlichkeit zerkrümelt werden, oder aber, dass sie so sehr einweichen, dass sie keinerlei Biss und Aroma mehr haben.

Vermutlich würde ich es so machen, dass ich eine sahnig-vanillige oder schokoladige Eisbasis herstellen und mit Hilfe eines Rezepts für American Cookies Kekse extra backen würde. Diese Kekse würde ich dann nach dem Abkühlen in die gewünschten Stücke zerbrechen und entweder direkt beim Anrichten frisch unter das Eis mischen oder aber erst einmal in der Tiefkühltruhe einfrieren und dann verwenden. Eingefrorene Cookie Chunks sind meiner Meinung nach wirklich lecker, bleiben in einer schönen Konsistenz und lassen sich so über längere Zeit haltbar machen. Ich habe schon häufiger übrig gebliebenen Kuchenteig oder Keksreste auf diese Art und Weise als Eis- oder Joghurttopping genutzt, und mir schmeckt das ziemlich gut.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8044 » Talkpoints: 879,04 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich würde auch darauf achten, dass man das danach dazu gibt und nicht etwa, während da noch irgendetwas rührt und dann würde ich schauen, welcher Keks auch generell zum Rezept passt, was man da hat. Ich würde es dann also drauf geben, natürlich vorher in eine entsprechende Größe geben oder auch das Eis fertig machen und dann beim Servieren noch Kekse hineinlegen und das verrühren. Das würde ja auch gehen. Man muss halt schauen, dass man den passenden Keks findet, der in der gewünschten Konsistenz ist. Beliebt sind da glaube ich so Oreo Kekse, aber mir persönlich ist da die Konsistenz nicht passend genug.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^