Liebesbriefe von professionellen Liebesbriefschreiber

vom 29.06.2015, 09:07 Uhr

Neulich habe ich im Fernsehen einen Bericht gesehen, den ich leider nur beim Durchzappen mit bekam. Da ging es um professionelle Liebesbriefschreiber, die man beauftragen kann seinem Liebsten oder seiner Liebsten einen Brief zu schreiben. Man muss nur einige Informationen geben, damit der Brief auch persönlich klingt und schon kann ein Fremder oder eine Fremde jemanden einen Liebesbrief schreiben.

Ich musste schon lachen, als mein Freund meinte, dass ich so was doch machen kann, weil ich, wie er meint gut schreiben kann und damit bestimmt sogar noch nebenher Geld verdienen kann.

Mich würde mal interessieren, wie man professioneller Liebesbriefschreiber wird und welche Agenturen diese vermitteln. Findet ihr es schon ein wenig Betrug, wenn ihr einen Brief bekommt, der nicht von eurem Partner geschrieben ist und der aber für euch von ihm in Auftrag gegeben wurde? Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr das heraus bekommt? Würdet ihr als Liebesbriefschreiber arbeiten wollen oder würdet ihr euch dann wie ein Betrüger vorkommen?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6786 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Also ich empfinde das irgendwie bereits als eine Art Betrug und "Verletzung der Privatsphäre", denn schließlich muss niemand die tiefsten und persönlichsten Geheimnisse einer Partnerschaft erfahren - selbst für solch einen Anlass. Überhaupt finde ich persönlich, dass ein Liebesbrief seinen Zweck nicht erfüllt, wenn er durch dritte entstanden ist.

Er muss schon vom Partner selbst kreiert sein - selbst, wenn er dann nicht perfekt wird. Aber ich fürchte, dass man trotz persönlicher Informationen merken würde, dass es nicht im üblichen Stil des Partners formuliert ist und lediglich ein Abklatsch wird.

Benutzeravatar

» LongHairGirl » Beiträge: 845 » Talkpoints: 47,97 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Um ehrlich zu sein würde ich einen Lachanfall bekommen, wenn ich so einen Brief von meinem Partner bekäme. Romantik ist überhaupt nicht seins und etwas niederzuschreiben, wenn es nicht irgendwelche Berechnungen sind, ist auch nicht typisch für ihn. Ich würde also direkt merken, dass der Brief gar nicht von ihm sein kann und das schnell durchschauen.

Ich denke, dass man das doch merken wird, dass der Partner das nicht geschrieben haben kann, gerade wenn man sich sehr gut kennt. Das funktioniert meiner Ansicht nach nur bei den Paaren, die sich noch daten oder aber frisch zusammen sind aber Paare, die schon viele Jahre zusammen sind merken das doch. Ansonsten frage ich mich, was man so lange zusammen gemacht hat, wenn man den Partner so schlecht kennt, dass man diesem Betrug auf den Leim geht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich würde weder einen Liebesbrief für eine andere Person schreiben wollen, noch würde ich mich freuen einen Brief zu bekommen, den ein mir völlig Fremder "zusammen geschustert" hat. Dabei spielt die "Qualität" keine Rolle.

Wenn mein Liebster mir einen Liebesbrief schreiben möchte, dann sollte er ihn auch tatsächlich schreiben. Ich würde mich sicher hintergangen fühlen, wenn ich erfahren würde, dass mein Liebster einem Fremden Menschen intime Informationen hat zukommen lassen. Das geht für mich persönlich gar nicht.

Ein Liebesbrief muss persönlich sein und von Herzen kommen; sonst hat er meiner Ansicht nach keinen höheren Wert als das Stück Papier auf dem er gedruckt wurde (ich gehe davon aus dass diese Briefe ausgedruckt werden). Dazu gehört für mich auch, dass er von Hand geschrieben wird. Die Mühe zählt eben mit. Ganz gleich wie schön und harmonisch solch ein Brief konzipiert oder "komponiert" sein mag, mit Liebe hat das wenig zu tun.

Hier sollen wohl eher Männer angesprochen werden, die sich immer wieder mit der Aufforderung "schreib mir doch mal einen Liebesbrief" konfrontiert sehen, und weder Zeit, Lust noch Ideen haben wie man das umsetzen könnte.

Benutzeravatar

» ichwars » Beiträge: 563 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ein Liebesbrief ist doch dann am schönsten, wenn man Bezug nimmt auf Dinge, die in der Beziehung passiert ist, die man am Partner liebt. Man muss ja auch nicht immer gut schreiben können um einen herzlichen wunderschönen Liebesbrief zu schreiben. Wenn Menschen das nutzen möchten finde ich in Ordnung, aber für mich wäre das nichts, auch nicht das als Dienstleistung anzubieten. Ein Liebesbrief ist doch eine sehr persönliche Sache, finde ich.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43577 » Talkpoints: 70,45 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Wie soll das denn funktionieren? Wenn man den Partner einigermaßen kennt, dann kennt man doch auch seinen Schreibstil und wird in der Regel merken, dass der Brief nicht von ihm ist. Außerdem wird man das ja auch an der Handschrift merken. Sollte der Brief mit dem Computer geschrieben sein, fände ich das alles andere als romantisch. Für mich muss ein Liebesbrief handgeschrieben sein. Oder bietet der Schreiber einem quasi nur eine Vorlage, die man dann selbst noch einmal handschriftlich abschreiben muss, damit es nicht auffällt?

Wie dem auch sei, ich halte rein gar nichts davon. So etwas hat für mich auch einfach nichts mit Romantik zu tun und für mich geht da auch der Sinn eines Liebesbriefes absolut verloren, wenn man jemanden engagiert, der das für einen machen soll. Man sollte sich ja auch nicht dazu gezwungen fühlen, einen Liebesbrief zu schreiben, sondern das nur dann machen, wenn man wirklich das Bedürfnis danach hat und wenn man auch weiß, was man schreiben will. Da braucht man dann aber auch keinen professionellen Liebesbriefeschreiber.

So ein Liebesbrief muss ja auch absolut nicht perfekt sein. Es geht ja nicht darum, die perfekten Worte zu finden oder irgendwelche möglichst schwülstigen Begriffe zu verwenden, sondern einfach darum, jemandem zu zeigen, was man für ihn empfindet. Und wenn man nicht das Bedürfnis danach hat einen Liebesbrief zu verfassen, dann sollte man das meiner Meinung nach auch einfach nicht tun. So etwas muss ja nicht zwangsläufig sein und man kann seinem Partner doch auch auf andere Arten zeigen, dass man ihn liebt und wie viel er einem bedeutet.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Es soll Menschen geben, die einfach kein gutes Händchen für die richtigen Worte haben und nicht wissen, wie man einen Liebesbrief schreibt. Ob es dann die bessere Lösung ist, hier auf einen Profi zurückzugreifen, das kann ich an dieser Stelle nur schlecht beurteilen. Mir würde es jedenfalls nicht in den Sinn kommen und ich bin wahrlich nicht wortgewandt für kleine Liebesbriefe.

Allerdings gibt es welche, die damit wirklich echt Geld verdienen und das sich als gutes Geschäftsmodell ausgedacht haben. Für all jene, die gerne kitschige Dinge lesen und damit leben können, dass man mit Infos einen Profi an Werke gehen ließ, bitte.

Die Frage wird ja in vielen Fällen dann auch sein, ob der Partner die Wahrheit kennt, dass dort ein Profi am Werk war? Ich würde es lieber begrüßen, wenn der Partner es einfach versucht. Egal, ob es fertig oder nicht fertig ist, es geht da dann um den Versuch und die Mühe, die ich besser finden würde.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5594 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^