Wie oft konsumiert ihr YouTube Videos?

vom 06.09.2020, 21:33 Uhr

Immer Menschen schauen sich YouTube Videos an. In Indien steigt zum Beispiel die Nutzer von YouTube sehr stark an, weil immer Menschen dort Internetzugang haben. Auch in meinem Freundeskreis schaut sich jeder gelegentlich YouTube Videos an.

Ich schaue mir sehr viele YouTube Videos an. Der Grund ist, dass fast alles dort einfach hochgeladen wird und zur jederzeit zur Verfügung steht. Auch klassische Fernsehsender laden Videos oder Dokumentationen auf YouTube hoch.

» Amborosia001 » Beiträge: 48 » Talkpoints: 27,33 »



Bei mir ist der YouTube-Konsum sehr unregelmäßig. Es gibt dort zwar eine immense Auswahl an verfügbaren Kategorien, Formaten und Programmen, aber der Großteil davon interessiert mich überhaupt nicht. Ich sehe mir Filme und Serien definitiv lieber auf Netflix oder Amazon Prime und Nachrichten lieber über die Streamingdienste der TV-Sender an, und für Amateurvideos kann ich mich nur in seltenen Fällen begeistern. Es gibt insgesamt etwa eine Hand voll YouTuber, die ich einigermaßen aktiv verfolge und deren Videos mich tatsächlich ansprechen.

Wenn von diesen ein neuer Upload online kommt, dann schaue ich ihn mir an, und teilweise kumulieren (vor allem an Wochenenden) die Neuerscheinungen einiger meiner Watch-Kandidaten, sodass ich dann auch schon mal ein bis zwei Stunden am Tag YouTube schaue. Dann wiederum kann es gut und gerne Tage und Wochen passieren, dass nicht ein einziges Video mein Interesse weckt, sodass ich die Seite lediglich kurz überfliege und unverrichteter Dinge wieder verlasse. Ein effektives Mittel gegen Langeweile ist YouTube für mich nicht, denn ich finde bessere Alternativen, als mir stundenlang Prank- und Katzenvideos reinzuziehen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7763 » Talkpoints: 868,74 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich persönlich schaue sehr gern YT-Videos, weil ich mir da ganz gezielt Videos auswählen kann, die meinen Interessen entsprechen. Andere Streamingdienste nutze ich nicht, weil ich das Gefühl habe, dass das Angebot deutlich eingeschränkter ist. Auf Youtube schaue ich gern Dokumentationen (z.B. von arte oder dem WDR), die Videos einiger internationaler Videoblogger (insbesondere wenn es um interkulturelle Themen geht), alte Archivproduktionen (wie z.B. Produktionen mit Gerhard Polt), klassische Musik etc. Bei der Musik schätze ich insbesondere die Möglichkeit, selten gespielte Stücke anhören zu können. Beispielsweise hatte ich mich neulich für Werke ohne Opuszahl von Beethoven interessiert (mit WoO-Nummer), und Youtube bietet mir sogar hier die Möglichkeit, in diese Stücke reinzuhören.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2790 » Talkpoints: 529,63 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Wenn ich alles zusammen zähle, also nicht nur Videos zur reinen Unterhaltung sondern auch Workouts, Kochrezepte, Tutorials und Musik, bei der ich gar nicht auf den Bildschirm schaue, komme ich auf einen fast täglichen Youtube Konsum.

Diesen typischen Youtube Selbstdarstellung Content konsumiere ich hingegen überhaupt nicht. Ein Youtube Video zur Unterhaltung ist bei mir so etwas wie eine ARTE Dokumentation oder eine Wissenschaftssendung.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25725 » Talkpoints: 31,58 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Da ich weder Netflix oder einen Fernseher habe, schaue ich ziemlich viele Youtube-Videos. Insgesamt nutze ich Youtube für sehr vieles: Ich schaue dort Yoga-Videos, Tutorials, Musikvideos, höre Musik, und viele Ratgebervideos. Ich finde dies einerseits gut, da wirklich zu allen möglichen Interessen eine scheinbar unendlich große Anzahl an Videos zu finden ist.

Andererseits gerät man durch Youtube auch sehr schnell in eine Filterblase. Das heißt, je mehr Videos über ein bestimmtes Thema ich anschaue, je mehr davon wird mir vorgeschlagen, was dazu führt dass ich mir noch mehr davon anschaue. Wenn diese Videos dann bestimmte Ansichten zu Themen enthalten, erhält man immer mehr Videovorschläge die diese Ansichten bestätigen und keine die diese kritisieren.

» coffeeandgin45 » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,23 »


Ich finde viele Youtube-Videos hilfreich, wenn ich nach Rezepten suche oder im kreativen Bereich unterwegs bin. Außerdem gibt es hilfreiche Anleitungs-Videos für verschiedene alltägliche Probleme, die einen immer wieder auf neue Ideen bringen.

Ich konsumiere demnach nicht regelmäßig bzw. jeden Tag Youtube-Videos. Bei mir richtet sich das eher nach dem Bedarf oder der Zeit, die ich auch dafür zur Verfügung stehen hab. Insgesamt finde ich diese Plattform aber hilfreich und informativ, gerade auch wenn es um Dokumentationen oder allgemeine Infos von seriösen Mitgliedern geht.

» sabiene83 » Beiträge: 7 » Talkpoints: 0,93 »


Ich schaue mir so gut wie täglich Videos auf YouTube an. Manchmal sind es mehrere Stunden am Tag, manchmal schaue ich fast den ganzen Tag und manchmal auch gar nicht. Aber im Schnitt würde ich schon sagen, dass ich mir da jeden Tag Videos ansehe oder zumindest im Hintergrund laufen lasse. Das liegt einfach daran, dass YouTube so praktisch ist. Man findet alle möglichen Videos zu nahezu jedem Thema, kann sich einfach so berieseln lassen, sich Rezepte ansehen, etwas recherchieren oder mithilfe von solchen Videos ein paar Workouts absolvieren.

Meistens dienen mir die Videos zur reinen Unterhaltung, wobei ich mir aber ganz gerne mal eine Dokumentation oder ein Erklär-Video ansehe. Wenn man nicht weiß, wie man das Waschmittelfach von der Waschmaschine wegbekommt oder etwas anderes repariert, kommen solche Videos ganz gut. Es macht Spaß, so etwas anzusehen und die Videos sind eben auch oft hilfreich.

Wenn ich es mir auf dem Sofa gemütlich machen und bewusst etwas ansehen will, dann schaue ich meistens Netflix oder Amazon Prime oder auch mal Fernsehen. Wenn ich zwischendurch etwas Zeit habe, wie etwa in der Bahn, am Flughafen, zwischendurch wenn ich eine Pause vom Arbeiten mache oder vor dem Einschlafen, schaue ich ganz gerne YouTube. Viele Videos sind eben auch sehr kurz, so dass man sie sich jederzeit ansehen kann, ohne dafür besonders viel Zeit zu benötigen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34298 » Talkpoints: 53,28 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich schaue sehr viele YouTubes-Videos. Einerseits, weil ich meine Homeworkout sehr gerne über YouTube Videos absolviere und weil ich manche Menschen sehr interessant finde und ihren Weg und ihr Leben darüber verfolge. War früher noch ein wenig schlimmer und ist schon weniger geworden, da mir nicht mehr alle Menschen so wichtig sind, aber ja ich bin mindestens 10-20 Stunden in der Woche bei YouTube. :D

» Oliverbastrondigital » Beiträge: 9 » Talkpoints: 0,91 »


Wie einige schon vor mir geschrieben haben, verwende ich YouTube sehr gerne für Tutorials und Wissensvermittlung. Gerade wenn ich neue Dinge lerne, wie Programmierungssprachen, Adobe Cloud Programme usw. gibt es eine unglaublich große Anzahl an hilfreichen Videos in Deutsch und Englisch.

Das tolle daran, es ist kostenlos und ich kann sie mir so oft angucken, wie ich möchte. Serien und Filme schaue ich jedoch nicht über YouTube, früher noch Trailer, aber da ich jetzt eigentlich nur noch über Netflix Fernsehe, ist das überflüssig geworden.

» Alex1991 » Beiträge: 16 » Talkpoints: 2,01 »


Ich kommentiere mittlerweile regelmäßiger. Früher war ich nur stille Zuschauerin. Jetzt habe ich ab und zu das Bedürfnis mich mitzuteilen oder Personen zu verteidigen. Dennoch sind es vielleicht 1-2 Kommentare im Monat.

» AnnaP » Beiträge: 11 » Talkpoints: 0,82 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^