Wie oft konsumiert ihr YouTube Videos?

vom 06.09.2020, 21:33 Uhr

Also ich bin so gut wie täglich auf YouTube unterwegs und schaue mir da Videos an. Meinen Account habe ich aber auch schon seit über 7 Jahren und verfolge teilweise immer noch die gleichen Menschen von damals und es ist schön zu sehen, wie sich diese entwickeln. Damals habe ich auch ab und zu mal Videos hochgeladen, aber irgendwann habe ich die Motivation dafür verloren. Ich bleibe dann doch lieber die Zuschauerin.:)

Bei meiner Morgenroutine am Schminktisch schaue ich mir immer ein kurzes Video (10-15 Minuten) einer Youtuberin an, die täglich etwas hochlädt und passe meine Zeit fürs Schminken am Video an. So vergeude ich dann nicht zu viel Zeit und bin schneller fertig. :D

» xiaoqi1 » Beiträge: 12 » Talkpoints: 1,14 »



Ich schaue gelegentlich mal ein YouTube-Video, z.B. wenn ich ein Musikvideo sehen möchte oder auch DIY-Anleitungen oder Erklärvideos für Schulstoff. Auch die Lehrer meiner Tochter schicken regelmäßig Links, die man sich auch als Eltern anschauen kann. Kommentieren oder Liken tu ich solche Videos jedoch nicht. Ich würde schätzen, dass ich maximal 1 Stunde wöchentlich mit YouTube verbringe.

Meine Tochter dagegen hängt eigentlich die meiste Zeit auf YouTube rum und schaut da ihre Videos von den sog. YouTube-Stars und auch einige Life-Hacks - hin und wieder zeigt sie mir davon dann auch mal was.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2597 » Talkpoints: 31,26 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich habe auch noch nie ein YT-Video kommentiert, ich bin eher ein stiller Zuseher. Wobei es durchaus interessant sein kann, einen Kommentar zu hinterlassen, wenn man auf diese Weise beispielsweise mit den Produzenten des Videos in Kontakt treten kann. Aber in manchen Fällen entwickeln sich auch unschöne Streitereien in den Kommentarbereichen, aus denen ich mich lieber heraushalte.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2903 » Talkpoints: 546,89 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich selber gucke kaum YouTube Videos, nur wenn ich mal für irgendwas Hilfe brauche, da finde ich die tatsächlich zwischendurch sehr hilfreich.

Viel schlimmer finde ich, wie viele YouTube Videos meine Kinder gucken, glaube die kann man täglich gar nicht zählen. Mein großer Sohn und meine Tochter die könnten den ganzen Tag YouTube Videos kucken und zum größten Teil, ist das wirklich nur Mist.

Manchmal geht mir das wirklich so auf den Keks, dass ich Ihnen die Handys abnehme. Denn alles andere bleibt dabei auf der Strecke.

» laraluca » Beiträge: 1009 » Talkpoints: 34,45 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Immer wenn ich Langeweile habe nutze ich YouTube, um sie zu überbrücken. Hierbei schaue ich Videos sämtlicher Art, ob Gaming, Sport oder einfach nur Unterhaltung. Mindestens 1 bis 2 Stunden verbringe ich täglich auf YouTube. Ich finde es ist einfach eine sehr gute Plattform, die sich mit der Zeit auch zu einer sehr etablierten Marke entwickelt hat.

» talkertalk » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,19 »


Auch ich, so wie die meisten hier, schaue sehr viele Videos auf YouTube. Inzwischen hat YouTube bei mir eigentlich das normale Fernsehen ersetzt, das schaue ich gar nicht mehr, denn bei YouTube kann ich was ich will schauen und das wann ich will. Auch viele Fernsehinhalte wie zum Beispiel die Tagesschau und andere Sendungen werden kurz nach Ausstrahlung auf YouTube hochgeladen. Zudem kann ich Videos speichern und später anschauen, wenn ich beispielsweise im Büro ein interessantes Video finde, welches ich aber nur schwierig während der Arbeit am Stück ansehen kann, speichere ich das und schaue es mir Abends zuhause an.

Da mich zudem die meisten Fernsehformate, wie Liveshows oder mehr oder weniger lustige Comedy-Formate nicht interessieren, verzichte ich in der Regel ganz auf Fernsehen, stattdessen sehe ich mir zur Unterhaltung gerne Dokumentationen an und da ist meiner Erfahrung nach YouTube die Plattform, die am meisten Dokus bietet, vor allem anspruchsvolle Dokumentationen. Wenn ich mir dann aber doch mal einen Film oder eine Serie ansehen möchte, greife ich da auf die üblichen Streamingdienste zurück, diese sind im Gegensatz zu YouTube zwar nicht kostenfrei, aber für werbefreie Unterhaltung zahle ich gerne.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1178 » Talkpoints: 5,87 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich nutze YouTube auch vorwiegend, um Fernsehsendungen zu schauen oder Musik zu hören. Habe keinen Fernseher und keine Stereoanlage, von daher bietet sich das an. Aber bei diesen ganzen Youtubern komme ich auch nicht mehr mit. Da bin ich auch gar nicht drin. Bin auf einen YouTube-Chanell gestoßen, den ich für mich noch ganz lustig fand, aber der Rest spricht dann glaub ich doch eher die 14-18 jährigen an.

» gesternwarsbesser » Beiträge: 11 » Talkpoints: 1,03 »



Ich sehe mir gerne Videos auf Youtube an. Dort findet man eine Menge nützlicher Informationen und je nach Interesse. Ich betrachte es nicht nur als eine Unterhaltungsplattform, sondern auch als eine Bildungsplattform. Es gibt so viele Videos zu so vielen verschiedenen Themen: Physik, Kunst, Programmgestaltung, Fotografie, Kino, Liste ist endlos.

Ich liebe diesen deutschen Kanal. Kurzgesagt, ich glaube viele haben davon gehört. Jedes Video ist mit so viel Mühe gemacht: die Animation, die Recherche, die sie machen mussten, die Erzählung - alles ist einfach wunderschön.

Wenn ich arbeite, spiele ich manchmal einfach einen Podcast oder Doku vor einem Hintergrund ab, damit ich von der Arbeit nicht abgelenkt werde.

» bojack2020 » Beiträge: 18 » Talkpoints: 2,33 »


Ich muss sagen, dass bei mir YouTube wirklich teilweise das Fernsehen abgelöst hat. Generell schaue ich nur wenig analoges / lineares Fernsehen. Auch reguläre Programme schaue ich eigentlich nur über Mediatheken. Aber ich schaue auch wirklich viele YouTube Videos und verfolge einige Kanäle wirklich so, als wären es normale Serien, bei denen ich mich auf die neue Folge freue. :D

Benutzeravatar

» letstalkaboutit » Beiträge: 16 » Talkpoints: 1,26 »


Seit etwa zehn Tagen besitze ich jetzt so ein Smart-TV-Gerät, auf dem ich Youtube-Videos in Fernsehgröße anschauen kann. Seitdem hat sich meine Sehgewohnheit insofern geändert, als ich damit angefangen habe, Theater- und Opernproduktionen anzuschauen. Das gibt mir zumindest ein klein wenig das Gefühl von Normalität, und ich kann mich ein wenig so fühlen, als wenn ich gerade tatsächlich im Theater wäre. Das ist schon ein Vorteil, dass man eine sehr breite Palette an Videos zur Auswahl hat: natürlich gibt es einerseits viel Blödsinn und ideologisch geprägte Sachen, aber andererseits auch jede Menge Kultur, wissenschaftliche Dokumentationen und so weiter, die wirklich sehenswert sind.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2903 » Talkpoints: 546,89 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^