Welches Obst kommt bei euch auf den Grill?

vom 06.06.2014, 21:56 Uhr

Neulich sah ich im Fernsehen, wie ein Chefkoch, diverse Obstsorten zum grillen anpries, um Abwechslung in der Grillsaison zu schaffen. Ich fand das recht interessant. Schließlich ist es meist üblich Bratwurst, oder Steak, ab und an auch Fisch zu grillen. Auch kenne ich es mit Gemüse, aber Obst war mir unbekannt.

Er beschrieb, dass die Banane beispielsweise mit Schale auf den Grill kommt und die Banane, wenn sie fertig ist, dann quasi aus der Schale springt. Oder, dass man Erdbeeren auf einen Spieß steckt und mit Rosmarin verfeinert und diese dann grillt.

Ich denke man kann das auf alle Fälle mal ausprobieren. Wie denkt ihr darüber? Habt ihr so was schon ausprobiert, oder was kommt bei euch alles auf den Grill?

» scorpion24 » Beiträge: 207 » Talkpoints: 4,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Gegrillte Äpfel sind lecker. Du halbierst den Apfel, entfernst das Kerngehäuse großzügig, so, dass in der Mitte ein Loch entsteht und legst die Hälften dann auf den Grill. Wenn die Äpfel fertig sind werden sie mit Zimt bestäubt und in die Löcher kommt jeweils eine Kugel Vanilleeis. Die Äpfel sollten deshalb warm aber nicht mehr heiß sein beim Servieren, weil sonst das Eis zu schnell schmilzt.

Erdbeeren, Bananen und gemischte Fruchtspieße von Grill kenne ich auch und Ananas habe ich auch schon öfters auf dem Grill gesehen. Da ich die nicht essen kann, kann ich aber nicht sagen, ob das gut schmeckt, oder nicht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25340 » Talkpoints: 97,26 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich kenne eigentlich nur gegrillte Bananen, die mir eine Bekannte vor Jahren mal serviert hat. Dieses Obst hat den Vorteil, dass man es wirklich nur mit Schale auf den heißen Grill packen muss, bis es außen schwarz und innen heiß ist. Gegrillte Banane mit Vanilleeis oder Honig ist als Dessert nach den klassischen Grill-Gerichten meiner Ansicht nach wirklich zu empfehlen!

Auch andere Obstsorten kann ich mir vorstellen, habe sie jedoch noch nicht probiert. Gegrilltes Obst hat ja prinzipiell auch den Vorteil, dass auch Vegetarier herzhaft zulangen können. Man muss nur darauf achten, dass man die Ananas oder die Erdbeeren nicht direkt an die Stelle auf dem Grill klascht, an der vorher die Steaks vor sich hin brutzelten.

» Gerbera » Beiträge: 9096 » Talkpoints: 4,74 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Wir haben letzten Sommer Wassermelone auf den Grill gelegt. Das habe ich auch iregndwo im Fernsehen gesehen und wollte es unbedingt ausprobieren. Dazu einfach die geviertelte Wassermelone in ca. zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten auf dem Grill kurz anrösten. Nicht zu lange auf dem Grill lassen sonst trocknet die Melone aus. Ich fand es super leckee denn die Melone wird irgendwie noch süßer und das passt super zu Grillkäse oder Salat.

» nadpat » Beiträge: 1078 » Talkpoints: 2,24 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Obst kommt bei uns überhaupt nicht auf den Grill, höchstens Gemüse. Neulich hatte ich eher aus Versehen mit Bacon umwickelte Pflaumen und Pfirsiche ausprobiert, aber der große Bringer war das auch nicht. Wir mögen diese fruchtige Süße einfach nicht und durch die Wärme war der süße Geschmack noch intensiver. Ich fand auch dass der Geschmack vom Bacon damit überhaupt nicht harmonierte.

Eine Zeitlang hatte ich früher nach Abschluss der allgemeinen Völlerei noch Vollreife Bananen mit auf den Grill gelegt. Der Geschmack war sehr gut und wenn die Banane dann noch mit Alkohol übergossen und dieser flambiert wurde dann war das eigentlich für mich auch richtig lecker. Leider ist dieses Dessert aber äußerst gehaltvoll und so eine halbe Banane kann schon ganz schön stopfen so dass die Bisse immer mehr im Mund werden. Als alleiniges Dessert und meinetwegen noch mit Eis serviert mag es angehen, aber nicht als Abschluss eines Grillabends. Dafür ist man in der Regel dann schon zu satt und der Magen kann da schnell revoltieren.

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7236 » Talkpoints: 52,47 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Regelhaft grillen wir kein Obst, sondern bleiben lieber klassisch bei Fleisch, Gemüse und Feta vom Rost. Als Nachtisch bevorzugen wir eher ein kühles Eis bei heißem Sommerwetter und vollem Magen. Allerdings habe ich im Laufe der Zeit ein paar Rezepte mit Obst hier und da aufgeschnappt und ausprobiert, die zweifellos auch lecker waren und bei Lust und Laune vielleicht mal wieder auf dem Speiseplan landen könnten.

Bananen, die längs aufgeschnitten, mit Schokoladenbruch gefüllt und dann in der Schale bis zur Schwärze außen gegrillt werden, sind sehr schmackhaft, aber auch ziemlich mächtig. Leichter sind Ananas, Mango und Wassermelone vom Grill, die keine Zusatzbehandlung erfordern und auch pur köstlich sind. Äpfel mit Zimt kenne ich bisher nur aus dem Ofen und der Pfanne, kann sie mir vom Grill aber auch vorstellen. Ansonsten weiß ich, dass man aus diversem Obst auch Crumble in der Aluschale machen kann.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7526 » Talkpoints: 948,15 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Also direkt auf den Grill haben wir schon Äpfel, Ananas und Melone gelegt. Die Ananas und der Apfel haben tatsächlich wirklich sehr lecker geschmeckt und mit einer Kugel Vanilleeis war das wirklich ein Genuss. Die gegrillte Wassermelone haben wir allerdings in den Müll geschmissen. Warme Wassermelone schmeckt mir überhaupt nicht. Ich verbinde mit Melone einen wässrigen erfrischenden Geschmack und der ist nach dem Grillen meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr vorhanden.

Als Dessert haben wir auch schon die bereits genannte Grill-Banane in der Schale gemacht. Wir haben dazu auch die Schale eingeritzt und mit einem Löffelchen Rum bzw. Kinderschokolade gefüllt. Eine wirklich leckere Sache.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2286 » Talkpoints: 44,75 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^